• FKK bei jungen Leuten aus der Mode?

    Also ich letztens wieder im FKK Bad war, ist mir aufgefallen, dass nur noch ältere Mitbürger FKK betreiben. Wo sind die jungen Leute???
  • 281 Antworten

    Wie war das Thema noch gleich?


    Wenn's nicht schon oben irgendwo steht: junge Leute wollen vielleicht nicht, dass ihre Nacktfotos in den sozialen Medien auftauchen und ihr(e) Karriere / Leben ruinieren.

    Zitat

    junge Leute wollen vielleicht nicht, dass ihre Nacktfotos in den sozialen Medien auftauchen und ihr(e) Karriere / Leben ruinieren.

    Junge Leute stellen selbst ihre Nacktfotos in die sozialen Medien und interessieren sich nicht für die Konsequenzen.

    Zitat

    Schön wäre es ja...

    Nicht alle Frauen sind asexuelle, nur weil sie nicht bereitwillig mit dir in die Kiste hüpfen.

    Hallo enigmatic, das ist jetzt schon Deine 3. Ansagre, wo du mir gegenüber persönlich wirst bzw über mich persönlich urteilst. Das ist in etwa so konstruktiv und hilfreich, als würde ich behaupten, dass Du hier Deinen Frust im Leben loswerden willst.

    Zitat

    Junge Leute stellen selbst ihre Nacktfotos in die sozialen Medien und interessieren sich nicht für die Konsequenzen.

    Es ist schon was anderes ob jemand selbst gewählt Fotos veröffentlicht oder ob dies durch dritte ohne Einwilligung getan wird.

    steppo25, deine völlig kruden Behauptungen bzgl. der "Kohorten von Kukken und bekukkt werden wollen" sowie der angeblichen Asexualität von Frauen verlangen aber auch ordentlich Gegenfeuer. Aber tragt euer Wortgefecht über Frust im Leben gern per PN aus.


    Eigentlich wären die Zielgruppe der Fragen von vor fast 10 Jahren hier im Faden wohl junge Leute (bis wohin geht das? bis 40?), die mal IHRE Gründe pro oder contra FKK nennen.


    Meine (39, puh da habe ich nochmal Glück gehabt :_D ): ich gehe gern nackt baden oder sonnen. Hier in der Region gibt's da an den Seen keine so strenge Trennung, FKK-Bereiche sind zwar teils ausgewiesen, praktisch verteilt es sich. Zu FKK-Bädern würde ich auch regelmäßig hingehen, leider sind sie aber weiter entfernt. Dafür hat die Therme eine große Saunalandschaft = FKK-Bereich, aber je nach gusto entscheidet jeder selbst ob er sich ein Handtuch um den Körper macht, wenn er/sie da so langwandelt. Und dort gibt's Besucher/innen aller Altersstufen, ich würde sagen bis 40 ist sogar leicht in der Mehrheit.

    Zitat

    Hallo enigmatic, das ist jetzt schon Deine 3. Ansagre, wo du mir gegenüber persönlich wirst bzw über mich persönlich urteilst. Das ist in etwa so konstruktiv und hilfreich, als würde ich behaupten, dass Du hier Deinen Frust im Leben loswerden willst.

    Klar, ausgerechnet der, der allen Ernstes behauptet, die meisten Frauen wären von Natur aus asexuell und würden erst dann, wenn sie durch den richtigen Typ Mann, der, das versteht sich von selbst, natürlich idR auch ein Arschloch sein muss, geprägt und an die Sexualität herangeführt werden, zu quasi halb-sexuellen Wesen, fühlt sich sich von in Anbetracht des von ihm produzierten Blödsinns angemessen unsachliches, beleidigenden Reaktionen auf seinen Schmonz angegriffen. Kannst du dir nicht ausdenke, sowas ...

    Zitat

    Vielmehr geht es mir darum, ziemlich verqueren Vorstellungen vom FKK zu widersprechen.

    Zitat

    Für die Erreichung deines angestrebten Zwecks scheint dir offenbar fast jedes Mittel legitim zu sein angesichts deiner Äußerungen mir gegenüber:

    Falls du dich persönlich getroofen fühlen solltest, so ist das nicht so gemeint. Nur deine Aussagen sind smptomatisch:


    - das beobachtet fühlen: auch mit normaler Kleidung wird man beobachtet- vermutlich mehr als du ahnst. Am FKK gehört das Nacktsein zur Normalität, dort ist man nackt selbstverständlich wesentlich weniger unter Beobachtung als dort, wo die Mehrheit bekleidet ist.


    - das Beobachtetwerden ist anders als das Begafftwerden keine Besonderheit. Ob jemand begafft wird oder nicht entspricht sehr häufig einer sehr subjektiven Sichtweise und lässt sich häufig objektiv widerlegen.


    Mitunter resultiert das aus Androphobie, Dishabiliophobie, Dysmorphophobie, Gymnophobie, Katagelophobie, Nudophobie und vor allem Skopophobie und anderen Ängsten, die eher weniger mit der Realität denn mit Empfindungen, die aus einer irrealen Vorstellungswelt entspringen, zu tun haben.

    Zitat

    Ich behaupte, dass dieses "FKK" vorzüglich zwei Kohorten anzieht:


    Diejenigen die was zum Kukken kriegen wollen, und die, die bekukkt werden wollen.

    Die meisten Menschen die zum FKK gehen, gehen auch alleine, also ohne beobachtet werden zu können oder andere Menschen beobachten zu können, gerne nackt baden. Es hat mit dem Gucken eher sehr wenig zu tun.


    Auffallend ist aber, das zahlreiche Menschen, die Nacktheit unmittelbar sexualisiert sehen, Probleme haben, zu erkennen, das das Nacktbaden einfach nur schön sein kann- unabhhängig irgendwelcher Beobachtungsfantasien- auch wenn es diese gibt.


    Für mich ist Nacktheit der normale, menschliche Zustand- inwieweit der Zusammenhang zur Sexualität hergestellt wird, spielt sich vor allem in der Fantasie- und Vorstellungswelt der Menschen ab, die durch die Umwelt maßgeblich mitgeprägt wird. Zur sexuellen Erregung gehört bei mir immer der Wille dazu- Nacktheit reicht dazu noch lange nicht.

    @ sensibelmann

    Ich fürchte du hast einiges meiner Aussagen in den völlig falschen Hals bekommen ... oder du liest echt nur nach Stichworten als Vorlage für deine "Abhandlungen". :|N


    Und natürlich hat das einen persönlichen Bezug, wenn du meine eigenen Erfahrungen zitierst und deine apodiktischen Schlussfolgerungen über "Menschen wie mich" darunterschreibst.


    Mit Nacktheit habe ich an sich keine Probleme, auch nicht damit, mit anderen gemeinsam duschen zu gehen etc. wie zB nach dem Sport hier Kampfsportverein bei uns üblich.


    Angegafft würde ich in meinem Leben insgesamt auch sehr selten, aber wenn gab es einen deutlichen Zusammenhang zu meinem Erscheinungsbild, und die "Anmachen" von der Männergruppe im Park, als ich erstmalig und einmalig mit sportlich geschnittenem Rock im Park unterwegs war, wie sonst auch, habe ich mir nicht eingebildet. Die haben erst Abstand gehalten als ich Ihnen auf englisch mit der Polizei gedroht habe (waren Araber oder so). Dass sie gegafft haben, habe ich mir auch nicht eingebildet. Auch nicht die eine Sache am FKK-Strand, die ich mit 16 alles andere als angenehm fand. Aber schön, dass du so gut beurteilen kannst, wer sich was einbildet.

    Zitat

    junge Leute wollen vielleicht nicht, dass ihre Nacktfotos in den sozialen Medien auftauchen und ihr(e) Karriere / Leben ruinieren.

    was machen denn die jungen leute heute alle für karrieren, die durch potentielle nacktfotos ruiniert werden? also für meinen beruf (eingeschränkt mal auf den bereich einer jahresgehaltsspanne <=1MEUR) wäre das völlig unerheblich bzw würde mehr über den auffinder derartiger fotos aussagen als über mich ":/

    Zitat

    junge Leute wollen vielleicht nicht, dass ihre Nacktfotos in den sozialen Medien auftauchen und ihr(e) Karriere / Leben ruinieren

    Den Zusammenhang würde ich ja zu gerne kennenlernen.

    1 Million Euro Jahres-Gehalt? Wenn das ohne Öffentlichkeit abläuft, bist Du wahrscheinlich kein Fußballer, aber vielleicht Drogen-Dealer oder Immobilien-Hai?


    ]:D