• FKK daheim - entweder alleine oder in der Familie

    Hallo an alle! Ich bin daheim praktisch immer nackt. Ich schlafe nackt und finde es einfach schön mich nicht anziehen zu müssen. Wir waren auch schon zu meiner Kinderzeit oft alle zusammen nackt daheim und in unserem großen Garten und diese Praxis hab ich dann übernommen als ich von Zuhause ausgezogen bin. Früher haben wir das nur nicht gemacht wenn wir…
  • 65 Antworten
    Zitat

    es gibt doch nicht schöneres alsden ganzen Tag nackt zu sein,es gibt nicht schöneres

    äähh.. doch? da fällt mir jede menge ein.

    Phu, dann sollte man nach Foren-Manier ganz schnell die Sorge haben, dass beim Partner etwas psychisch nicht stimmt, wenn er eh schon unglücklich ist..... und dann aber noch unglücklicher wird, wenn man als Partnerin gerne ankleidet ist...... Herrje....

    Zitat

    Phu, dann sollte man nach Foren-Manier ganz schnell die Sorge haben, dass beim Partner etwas psychisch nicht stimmt, wenn er eh schon unglücklich ist..... und dann aber noch unglücklicher wird, wenn man als Partnerin gerne ankleidet ist...... Herrje....

    Und nicht vergessen...immer schön alles auf die Goldwaage legen, und bloß kein Spaß verstehen.


    Du musst auch nicht zwingend für


    MarieCurie antworten, oder?

    Zitat

    Phu, dann sollte man nach Foren-Manier ganz schnell die Sorge haben, dass beim Partner etwas psychisch nicht stimmt, wenn er eh schon unglücklich ist..... und dann aber noch unglücklicher wird, wenn man als Partnerin gerne ankleidet ist...... Herrje....

    Und Therapie empfehlen!

    @ alktavia

    Zitat

    Und Therapie empfehlen!

    Total überflüssig, weil oben erklärt:


    Und nicht vergessen...immer schön alles auf die Goldwaage legen, und bloß kein Spaß verstehen.

    Ausschließlich, wie TE es schildert, nur: ich empfange dann keinen Besuch. Jeder weiß, bei mir unangemekldet klingeln, der kann da klingeln bis ihm die Hand abfault, interessiert mich gar nicht.


    FKK hingegen, würde ich gerne, nur da würde ich dann nur mit Latte und hochrotem Kopf rum laufen, geht nicht. Weil ich bin so nicht aufgewachsen, da versink ich im Erdboden. Zuhause aber, sofort raus aus den lästigen Klamotten, nen Schlafanzug besitz ich gar nicht erst, da fühl ich mich ja wie in ner Zwangsjacke. Ich liebe das Nacktsein sehr! Bin ich auch grad wo ichs schreib, das ist völlig normal für mich. Ich belästige damit keinen, Fenster sind dicht und was "Winnetou in seinem Zelt macht, geht keinem was an!" Jedem Tierchen sein Plaisierchen.


    Draußen hingegen auch im Hochsommer immer lang, bis zum Hals zugenöpft. Klar werde ich schräg angeguckt ... wenn die wüßten ^^ ... nur ich find das in der Öffentlichkeit unanständig, das ist mangelndes Benehmen, das gehört sich einfach nicht, Haut zu zeigen.

    Blöde Frage vielleicht - sitzt ihr dann zuhause mit nacktem Hintern auf allen Möbeln rum??


    Finde ich irgendwie nicht so appetitlich ...

    Zitat

    Draußen hingegen auch im Hochsommer immer lang, bis zum Hals zugenöpft. Klar werde ich schräg angeguckt ...

    Aber warum gleich so eine Extreme?

    das ist der innere Knigge, immer korrekt, anständig, "mit Messer und Gabel". Schwer zu beschreiben, mimm Captain Picard, der rennt auch nicht in Badehose auf die Brücke ... die Richtung ist das wohl. Ich fühl mich sonst unpassend, unangemessen ... Öffentlichkeit ist Gesellschaft, da hat das nichts zu suchen, zu Hause regiere ich, da bin ich König. Auch Verhalten spielt eine Rolle, würde ich Haut zeigen, würde ich entsprechende Kleidung wählen die, na ja, sexy wirkt. Fühle ich mich wohl, "erfreche" ich mich zu gucken ohne "Erlaubnis" ... eine völlige Barriere, total entgegen laufend von Anstand und Manieren, dann dazu zudem auch noch schwul, ich brauch blos den falschen anzugucken, dem das nicht paßt, dann tut der mir weh. "nicht ich spreche an, ich werde angesprochen und wenn nich ja denn nich, wenn ja, entsprechend in Besitz genommen." Alles an mir ist "Code" das kann Insider lesen obgleich für jeden nicht vertrauten meine Kleidung gar nichts sagt, ich laufe "Werbung" mit voller Absicht und trotzdem sieht ein normaler Bürger mir das nicht an. Der sieht nur schwarze Klamotten, mit kleinen Bestandteilen aus ihm nichts sagenden Farben, Schmuck der für ihn keine Bedeutung hat ... Für den Insider aber ist das wie ein riesiges Plakat mit manneshohen Lettern. Der Unterschied: die Frauen nutzen Haut, Minirock ect. ich hingegen bin Mäuschen, hochanständig, "aber wart mal bis die Tür zu ist" ... draußen hab ich mich zu benehmen, so extrem wie dort, genau so in die andere Richtung ohne einen außenstehenden damit zu belästigen.