• FKK daheim - entweder alleine oder in der Familie

    Hallo an alle! Ich bin daheim praktisch immer nackt. Ich schlafe nackt und finde es einfach schön mich nicht anziehen zu müssen. Wir waren auch schon zu meiner Kinderzeit oft alle zusammen nackt daheim und in unserem großen Garten und diese Praxis hab ich dann übernommen als ich von Zuhause ausgezogen bin. Früher haben wir das nur nicht gemacht wenn wir…
  • 65 Antworten

    Also bedeutet für dich nackte Haut zeigen = unanständig sein?


    Zweite Frage (mich fasziniert das gerade): Ziehst du dich dann bei 25 Grad und aufwärts tatsächlich "geschlossen" an? Also wirklich keine kurzen Hosen mit offenen Latschen/meinetwegen auch leichte Sneaker und T-Shirt im Sommer, sondern tatsächlich lange Arme, lange Hosen, Socken?

    in der Öffentlichkeit ja, absolut! Ich empfind das als "unschicklich", man nuß auch an andere denken oder ob man deren Gefühle vielleicht verletzt. Wie viele sind angeekelt von schwulen, denen muß mans ja auch nicht unter die Nase hängen - find ich jedenfalls.


    Zur zweiten Frage: da können auch 35 Grad im Schatten sein, Sweatshirt, lange Hose grundsätzlich. Körperlich geht das wunderbar, so ein Sweatshirt da drin geht man nicht ein, wie manche glauben, viel eher sinds die Haare!! Emoschnitt sieht total gut aus, aber da drunter geht man wirklich im Sommer ein, vor allem blauschwarz, wenn da die Sonne drauf knallt, ich weiß nicht, wie die Frauen das aushalten im Sommer, das ist der einzige Nachteil. Aber von der Kleidung her, nein da staut sich keine Hitze.

    Oi, dann bist du ja quasi der rosane Elefant, der in der Menge auffällt. :)


    Aber das soll in Ordnung sein, mich hat das jetzt nur interessiert.

    Ergänzung


    Halbschuh eine Nummer größer, zwei Paar Socken, sonst lauf ich mir rasch die Füße wund. Schuhe atmungsaktiv, die werden auch von Zeit zu Zeit gewaschen (macht die Sohle aber meißt nicht lange mit) entgegen der langläufigen Meinung, keine Schweißfüße. Man muß so gekleidet natürlich entsprechend sein Zeugs pflegen, das ist klar!

    auffallen? Hmh, ja gut, statt T-Shirt Sweatshirt aber soo fällt das auch nicht auf, trotz allem unauffällig. Auffällig wärs, wenn ich da noch nen Schaal um hätt und Pelzmantel, dann könnt mancher zweifeln ob ich wo vermißt werd von Herren in weis ^^ ... es ist eher das überkorrekt sein, was mir häufig Probleme bereitet, das wird nicht akzeptiert oder erscheint unglaubwürdig oder animiert zum Mobbing. Alles was anders ist, wird angegriffen. Aber an und für sich geht's.

    zurück zum thema...


    ich denk grundsätzlich muss jeder selber wissen wie er sich wohl fühlt und was man in den eigenen 4 wänden macht ist eh jedem selbst überlassen..


    ich persönlich geniese es daheim mich auch nackt zu bewegen und zu sein... es ist für mich eine "*wohltat" mich der klamotten zu entledigen..