Fragen wegen Zahnarzt....

    Hallo liebe Community!


    zu mir ich bin 19 Jahre und bin bei der Gesundheitskasse AOK Bremen.


    Ich wollte euch mal was fragen und zwar geht es um Zahnärzte zu aller erst ich war seit einigen Jahren nicht mehr bei einem Zahnarzt weil ich denke bei mir ist alles in Ordnung zumindest äußerlich sieht alles normal aus für mich zudem habe ich halt angst vor dem Zahnarzt. Meint ihr ich soll mal zu einem Zahnarzt? einfach mal zu einer Vorsorge Untersuchung? was macht der bei einer Vorsorge Untersuchung? und wenn der Zahnarzt irgendwas sagt das er bei mir was machen soll? zudem bin ich Auszubildender und verdiene nicht so viel und ich denke mal Zahnärzte wollen ja viel Geld für alles was die an meinen Zähnen machen zudem weiß ich nicht mal ob meine Zähne gut sind oder nicht zumindest sind keine Zähne raus gefallen oder Braun sind meine auch nicht und ich habe auch bisher keine Zahnschmerzen gehabt und irgendwie was Schwarzes habe ich auch nicht gesehen also wegen Karies.


    Meint ihr der Zahnarzt ist so schlimm? und dann tut alles weh?


    MfG


    Christian V

  • 4 Antworten

    Auf jeden Fall.


    Habe mir auch mal eingebildet, dass ich eh nicht hinmuss weil mir nix wehtut. So lange, bis mir ein Zahn total von Karies zerstört war und abgebrochen ist. Und nein, es hat nicht wehgetan. Hätte ich regelmässig kontrollieren lassen, hätte ich eine Füllung bekommen. So durfte ich eine Wurzelbehandlung machen und danach 1500 für ne Stiftkrone berappen. Seitdem regelmässig, alle 6 Monate...

    Ja, geh auf jeden Fall mal hin. Wenn du ein bisschen Angst hast, sag dem Arzt das vorher einfach. Und dann soll er zunächst mal einfach nur schauen, da kann dann auch absolut nichts passieren.


    Sollte er irgendwas finden, wo etwas gemacht werden muss, könnt ihr immer noch in Ruhe überlegen, wann und wie das gemacht werden soll. Es muss dann nicht sofort gemacht werden. Generell ist es so, dass der Zahnarzt nichts gegen deinen Willen machen wird/darf. Schmerzen muss man heutzutage sowieso keine mehr haben, da alles sehr gut betäubt werden kann.


    Wegen der Kosten brauchst du auch keine Sorgen haben. Die Kasse zahlt viele Behandlungen komplett. Falls mal etwas mehr gemacht werden muss (Krone o.ä.), dann gibt es hier auch verschiedenste Möglichkeiten, die du in Ruhe mit deinem Zahnarzt besprechen kannst.


    Also, einfach hingehen. Viel Erfolg! Und vielleicht muss ja wirklich nichts gemacht werden! :-)

    Ich möchte mal das Stichwort "Bonusheft" einwerfen. Wenn irgendwann mehr an Zähnen kaputt ist und größere Maßnahmen erforderlich sind, dann ist es wichtig, in den Jahren davor mind. 1x im Jahr beim Zahnarzt gewesen zu sein. Weil dann der Kostenteil, den die Kasse trägt, höher ausfällt.


    Es ist also ziemlich zwingend erforderlich, jährlich zur Kontrolle zu gehen. Dauert - wenn nichts ist - keine 5 Minuten. Ein Mal sorgfältig reingucken und fertig.


    Das zu erklären wäre eigentlich Erziehungsaufgabe Deiner Eltern gewesen... Kümmern die sich nicht um sowas?

    Wenn man in den letzten 10 Jahren regelmäßig bei Vorsorgeuntersuchungen war, bekommt mehr Zuschuss bei Kronen und Zahnersatz ! Das sollte ein Argument sein... ebenso: kleine Löcher sind schneller und schmerzfreier gebohrt als große Löcher die schon Zahnschmerzen verursachen


    Regelmäßig heißt 1x im Jahr. Du kannst auch 2x im Jahr gehen. Zahnstein entfernen wird 1x im Jahr von der Krankenkasse übernommen. Manche Zahnärzte versuchen, einen zu professioneller Zahnreinigung zu überreden. Das kannst du dir (erstmal) sparen.


    Plomben (Amalgam; bei den Vorderzähnen auch Keramik ??jedenfalls was weißes?? ) zahlt die Kasse komplett. Bei anderen Materialien muss man dazuzahlen.