Frauen: Das Gefühl in knallengen Jeans?

    Meine Freundin trägt mit Vorliebe knallenge Jeans. Sie hat manchmal echt Mühe, in ihre Röhren reinzukommen. Nicht, dass meine Freundin mir so nicht gefallen würde (sie sieht sexy damit aus), aber ich denke mir, dass es doch nicht wirklich bequem sein kann. Wenn ich sie darauf anspreche, sagt sie nur, Jeans müssen eben eng sein. Aber ich glaube ihr geht es auch um das Gefühl, weil sie zum Beispiel auch Gürtel enger schnallt als für meine Begriffe eigentlich nötig).


    Nun tragen ja viele Frauen ziemlich enge Röhren, und ich frage mich, ob es noch andere Gründe als die Mode gibt, die meine Freundin vielleicht nicht zugeben will.


    Deswegen meine Frage an andere Frauen: Was ist das für ein Ding mit euch und engen Jeans?


    Fühlt ihr euch damit sexy oder ist das einengende vielleicht sogar irgendwie reizvoll?

  • 66 Antworten

    Also eingeengt bin ich nicht gerne und ich finde es auch bescheuert wenn man ne Hose trägt wo man wie Wurst in Pelle aussieht und an den Hüften alles rausquillt.


    Ich bin ein Freund von stretch Stoff, da fühle ich mich nicht eingeengt und es schmiegt sich trotzdem schön der Haut an. Ne zu enge Jeans ist nicht gesund, wenn es zb im Schritt kneift und scheuert kann das blasenentzündungen oder Infektionen in der Scheide begünstigen. Durch die ständige Reizung eben.


    Es gibt aber auch Frauen die wollen halt unbedingt weiter in Kleidergröße 36 passen, obwohl ne 38 mittlerweile angesagt wäre, nur das ego lässt das nicht zu und wir quälen uns lieber mit einer zu engen Jeans rum ]:D

    Jeans dehnen sich aus. So eng sie sitzt, bei mir wirft jede Hose bereits nach ein paar Stunden schon wieder Falten.


    Ich würde mich nie in eine Hose quetschen, in die ich nicht reinpasse. Ganz schlimm sind die Röhren, wo nicht mal die Füße durch die Hosenbeine passen – und ich denk mir nur: wer schneidert sowas? :-o


    Also nein, wenns unbequem ist, wirds nicht gekauft.

    Zitat

    Ganz schlimm sind die Röhren, wo nicht mal die Füße durch die Hosenbeine passen – und ich denk mir nur: wer schneidert sowas?

    Das Problem hatte ich neulich bei H&M :-o hab mich deswegen beim anprobieren total verheddert, Gleichgewicht verloren, hingefallen und halb aus der Umkleide gepurzelt. Das war mega peinlich... Aber ich steckte mit dem Knöchel fest... :(v

    Zitat

    Zieh' eine an, dann weißt du's. :-p


    gauloise

    Diese Antwort hilft dem TE nicht einen Zentimeter weiter und obendrein ist sie falsch. Seine Frage war ja, wie "ihr Frauen" euch darin fühlt. Würde er deinen Rat befolgen, wüsste er lediglich, wie er sich darin fühlt, aber seine eigentliche Frage bliebe unbeantwortet.



    Zitat

    Allerdings frage ich mich, TE, warum du diese Frage nach 5 Jahren nochmals stellst ? Geht es noch um dieselbe Freundin? ;-)


    _Blizza_

    Das zeigt doch nur, dass seine Frage in all den vielen Jahren unbeantwortet blieb und spricht für die außerordentlich große Geduld des TE. ;-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich weiß auch, dass so ziemlich jede Jeans etwas ausleiert nach einigen Stunden tragen. Selbst die teuersten Modelle-manche mehr, manche weniger. Früher habe ich mich dann immer geärgert, wenn jeans dann so ausgeleiert waren und zwischen Stoff und Bein noch Luft war-ich hasse diese Gefühl. Seit einigen Jahren kaufe ich mir meine Jeans eben knalleng und kann sie noch zwei bis drei Tage tragen ohne, dass sie zu ausgeleiert ist, weil sie eben anfangs sehr eng sitzt, so dass sie eigentlich erst richtig passt, wenn sie einige Stunden nach dem Waschen getragen wurde. Nö, weitere Gründe für enge Jeans hab ich keine-ich denke deine Freundin auch nicht, warum sollte sie? Ach so und das mit dem Gürtel: Ich schnall den auch ganz eng, da es enge Hosen so ansich haben-wenn sie dann nicht gerade High-Waist sind-, dass sie beim sitzen oder in die Hocke gehen gerne nach unten rutschen (egal wie eng sie sitzen) und dieses Hochziehen nervt mich, deswegen schnall ich den Gürtel so eng es geht und wenn die Jeans noch dazu eng ist, dann muss ich außer nach dem Toilettengang nicht ein einziges Mal an der Hose etwas machen-die sitzt dann perfekt.

    Ach so und ich mach das ganz sicher nicht um mich sexy zu fühlen, sondern, weil ich das Gefühl hasse, wenn an meinen Beinen etwas schlabbert. Von demher kann man schon sagen, dass ich das engere Gefühl mag. Wobei das auch falsch ist, das ist nicht ein engeres Gefühl nach einiger Zeit-sondern das normale Gefühl. Trägt man jahrelang nur sehr enge Hosen, dann nervt es einen unglaublich oder besser gesagt kann man es gar nicht brauchen, wenn eine Hose "normal" sitzt, weil man es eben so nicht gewohnt ist. Ich hasse zum Beispiel nichts so sehr wie Hosen, die an den Waden und am Knie zu weit sind-ist bei mir fast jede-nur einige wenige bestimmte Marken sind auch hier enganliegend. Die so genannten Puppenhosen ;-) . Solltest du also an den Beweggründen deiner Freundin Zweifel haben, dann frag sie doch einfach nochmal...