Zitat

    Ich mochte das, man wusste mit einem Blick, ob Links- oder Rechtsträger.


    **gauloise

    Tss, früher hat man sich mit der Jeans vor dem Rausgehen in die Badewanne gelegt, damit sie noch mal schrumpft. Da wusste man/frau dann, ob er beschnitten ist oder nicht ;-)

    also ich würde dem zustimmen :

    Zitat

    Dann verwechselt sie hauteng mit presswursteng :-X


    Auch eine enge Hose, die absolut nirgends Luft hat, lässt sich ohne Mühen anzieen.

    Ich habe auch "enge" Röhren, die liegen überall an der Haut an, aber ich muss mich da nicht reinpressen. Wenn man sich wirklich in die Hose reinpressen muss und Kraft aufwenden muss um sie hochzuziehen oder zuzumachen, dann ist diese Hose schlichtweg zu klein gekauft.

    JA, kleiner Prinz, ich erinnere mich. Wichtig war, die Jeans am Körper trocknen zu lassen - dann war sie perfekt geformt (und konnte über die Nacht hingestellt werden ;-D ). Bruder trocknete mir den Jeanshintern mit dem Föhn - und ich ihm auch. Da waren die neuen Schrumpfjeans schneller trocken und wir konnten auf die Piste. Rock'n roll - tanzen war angesagt. * in Nostalgie schwärm *

    Als ich noch Teenie war, war die Regel, dass eine Jeans dann richtig sitzt, wenn man sie nur im Liegen zubekommt. Ich trug auch teilweise knallenge Jeans. Man machte das früher, um schlank auszusehen. Aber es ist ungesund und drückt sofort im Bauchraum, v.a. wenn man mal Blähungen hat oder die Periode, dann ist es nicht zum Aushalten.


    Heute trage ich nur bequeme Buxen, etwas anderes könnte ich mir nicht mehr vorstellen und würde mir auch nicht mehr bekommen.

    Frauen kleiden sich nicht aus reinen Zweckmäßigkeitserwägungen heraus anders als Männer. Jeder Rock, jede eng geschnittene Jeans, jedes Kleidungsstück was obenrum auch nur irgendwie körperbetont ist, zielt ja darauf ab, den eigenen "sexuellen Marktwert" zu unterstreichen & zu optimieren, attraktiver als potentielle Konkurrentinnen zu sein und begehrenswerter für das andere Geschlecht. Natürlich möchte frau auch "Tittenboni" abstauben. Wieso sonst können Frauen nicht eine normale Hose und ein normales Hemd tragen? Sogar "schlichte" Blusen sind so geschnitten, dass sie die Kurven betonen - warum ist das so? Frau will eben zeigen was sie hat und das finde ich auch voll gut (klar!) ;-D |-o


    Und sicherlich fühlen sich Frauen selbst sexyier und selbstbewusster, wenn sie schöne Dessous und körperbetonte Kleidung tragen.

    @ Lian-Jill

    Zitat

    Wie mans macht, ist es verkehrt. (Siehe fossys Beitrag weiter oben) ;-) .

    Du hast das missverstanden: ich möchte auch weiterhin, dass Frauen "eng" tragen ]:D


    Das war mehr so als rhetorische Frage zu verstehen.

    Also früher als Teenie hab ich auch nur Jeans getragen, die ich im Liegen zumachen konnte und ich fand das toll! Inzwischen bin ich zwar für mein Alter immer noch schlank aber ein bißchen Speck auf den Hüften hat sich dann doch angesammelt und der Bauch ist halt kein Sixpack mehr, d.h. ist die Jeans eng, quillt es drüber und das sieht schrecklich aus, das wars also mit den knallengen Hosen :-/ .


    Enge Dinge finde ich gelegentlich aber immer noch gut und trage zum Ausgehen auch gerne mal Schnürkorsetts, das sieht wirklich toll aus. x:)