@ halligalileo

    dein username sagt schon sehr viel darüber aus wes geistes kind du bist. weitere konversationen mit dir erspare ich mir daher. auf dein geschwätz werde ich ab sofort nicht mehr eingehen. für sowas fehlt mir einfach die zeit.

    Ein Navi-Gerät würde mir dazu sagen: "Sie haben ihr Ziel erreicht."


    Dann kann du dir ja jetzt die Burka anziehen ( wozu man dir schon geraten hat) und dir in Ruhe vorstellen, zwei Penisse zu haben. Du erwähntest diese Vorstellung ja an besagter Stelle. Wichtig ist nur, dass du keinen Sexismus mehr verbreitest.

    Zitat

    Lese gerade "Lob des Sexismus" würde Dir und anderen Männern hier im Thread unter Umständen gut tun. :-)

    Zitat

    Feministen werden bei dem Buch vor Wut kochen.

    ... so wie jeder Mensch der mit ein bisschen mehr Hirn gesegnet ist als zum bloßen Lesen des Buches notwendig ist ?

    Zitat

    Lese gerade "Lob des Sexismus" würde Dir und anderen Männern hier im Thread unter Umständen gut tun. :-)

    Zitat

    Feministen werden bei dem Buch vor Wut kochen.

    Alles klar! Kein Wunder, dass a.fishs Kommentar von Dir gleich bissig kommentiert wurde. Getroffene ... und soweiter.

    Zitat

    Alles klar! Kein Wunder, dass a.fishs Kommentar von Dir gleich bissig kommentiert wurde. Getroffene ... und soweiter.

    Bissig? Nö, war nett gemeint. Da sieht man mal wie unterschiedlich Chats wahrgenommen werden.

    Zitat

    Süntje...also...bei aller Liebe zu "Frauen auf die brüste starren ist böse", das vertrete ich auch...


    Aber du machst hier grad ein Verhör aus der Situation, dass ein Mann sagt, er versucht es zu lassen und darauf zu achten.

    nein, da hast du mich komplett falsch verstanden.


    Ich finde es völlig normal, auch wenn andere Frauen das anders sehen, wenn Mann kurz! ohne zu starren auch einen Blick auf das Dekolleté wirft, wenn er mit Frau redet. Ich empfinde das auch nicht als sexistisch und fühle mich dadurch nicht reduziert.


    Ich kann tatsächlich den Unterschied nicht verstehen, den Furious macht. "Schlimm" finde ich beides nicht, nur die Unterscheidung erscheint mir irgendwie doppelmoralig ;-)

    @ Furious

    hast du dich verhört gefühlt?


    Dann entschuldige bitte @:) , so war es nicht gemeint

    @ a.fish

    Zitat

    Wenn Männer sexistischen Dreck reden, empfehle ich ihnen auch immer eine Burka zu tragen, verkehrtherum, mit dem Sichtfenster nach hinten. Dann wird die störende Lautausgabe gedämpft und Brüste im Sichtfeld sind auch kein Problem mehr.

    Wieder am Schwachsinn genascht zum Frühstück? Natürlich ist eine Frau nicht selber Schuld, wenn sie sexuell belästigt wird. Aber wenn sie Blicke auf sich zieht, weil sie sich entsprechend kleidet, ist sie durchaus selbst Schuld, denn Blicke sind ja nix Verbotenes. Wenn man sich aufreizend anzieht, um die Aufmerksamkeit von attraktiven Männern auf sich zu ziehen, zieht eben auch die Aufmerksamkeit der unattraktiven Männer auf sich. Das Leben ist eben keine Rosinentüte, wo man sich nur die besten Rosinen rauspicken kann. Wenn ich als Mann im hautengen Spandexanzug in der Öffentlichkeit rumrenne, kann ich mich doch auch nicht empören, nur weil da jemand auf den sich abzeichnenden Penis draufguckt. So ist das eben auch mit einem kurzen Rock oder tiefen Ausschnitt.

    @ halligalileo

    Zitat

    Sie war treffend, schlagfertig, ganz und gar nicht anmaßend und nicht verletzend. A.fiSh hat noch viel mehr Applaus verdient als das Lob von darkling.

    Wofür hat sie Lob verdient? Ihr Beitrag war so substanziell wie ein Casimir-Vakuum.

    @ halligalileo

    Zitat

    Bestimmte Formen des Anstarrens sind einfach keine guten Umgangsformen; im Gegenteil, es hat eine Beigeschmack von üblem Sexismus.

    Exhibitionismus ist auch keine gute Umgangsform: Das hat einen Beigeschmack von sexueller Belästigung.

    Zitat

    Und wenn man diese schlechten Umgangsformen der Frau als Objekt der schlechten Umgangsformen vorwirft und nicht dem Subjekt, also dem starrenden Mann

    Zum klassischen Tanz gehören immer zwei, genauso wie zum Starren. Um auf etwas zu starren, muss es ja erstmal intenziös entblößt bzw. betont werden...

    Zitat

    "Du bist an deiner Vergewaltigung selbst schuld, weil du einen Minirock getragen hast."

    Wir sprachen hier im Faden aber nicht von Vergewaltigung, sondern von "auf die Brust schauen"... meine Güte....


    http://www.theeuropean.de/birgit-kelle/5805-bruederle-debatte-und-sexismus

    Zitat

    Wenn ich als Mann im hautengen Spandexanzug in der Öffentlichkeit rumrenne, kann ich mich doch auch nicht empören, nur weil da jemand auf den sich abzeichnenden Penis draufguckt.

    Ohmann. Es ist noch nicht soo lange her, da trugen Männer hautenge Jeans, die keine Fragen offen ließen. In den späten 80ern waren auf einmal hautenge Radlerhosen in, die denselben Effekt hatten. - Und weißt du was? Da starrte frau nicht drauf. Einmal, weil das völlig normal war, außerdem, weil man andere Menschen nicht anstarrt.


    Und das ist das, was den "Ich kann gar nichts dafür! Die zieht sich so an, also darf ich glotzen!"-Vertretern hier fehlt: ein Mindestmaß an guter Erziehung. Dass der Blick kurz mal streift, geschenkt, darüber regt sich niemand auf. Glotzen allerdings hat was sehr, sehr schlecht erzogenes.


    Nicht umsonst bringt man Kindern bereits sehr, sehr früh bei, wie unhöflich es ist, andere Menschen ungehemmt anzustarren. Wer das als Erwachsener immer noch nicht kapiert hat, sollte daran wirklich arbeiten.

    Zitat

    Wofür hat sie Lob verdient?

    Für eine der besten Antworten, die ich in letzter Zeit hier gelesen habe. :)=


    Emanzipierter (wasndas fürn Nick? ;-D ), der Sommer steht vor der Tür, damit auch die Saison der leichteren Kleidung. Vielleicht schon mal kalt duschen oder so?

    @ gauloise

    Zitat

    Es ist noch nicht soo lange her, da trugen Männer hautenge Jeans, die keine Fragen offen ließen. In den späten 80ern waren auf einmal hautenge Radlerhosen in, die denselben Effekt hatten. - Und weißt du was? Da starrte frau nicht drauf.

    Ach komm, wenn ich als Mann so (rechts) durch die Einkaufspassage gehe, wird gestarrt, getuschelt und gelacht werden. Bei comedy-street gab es dazu mal was lustiges: https:youtu.be/t2DVO903Alk


    Wie gemein die Leute doch wären: starren, tuscheln, lachen (die armen Männer in Lauftights und Radlerhosen!) :°_

    Zitat

    Und das ist das, was den "Ich kann gar nichts dafür! Die zieht sich so an, also darf ich glotzen!"-Vertretern hier fehlt: ein Mindestmaß an guter Erziehung.

    Zu einem Mindestmaß an guter Erziehung gehört es aber auch für eine Jugendliche/Frau sich nicht wie eine Vollschlampe zu kleiden und der ganzen Welt ihre primären und sekundären Geschlechtsorgane zu präsentieren. Warum wird weiblicher Exhibitionismus ohne Widerworte akzeptiert? Vielleicht fühle ich mich als Mann ja auch belästigt, wenn ich im Sommer in der Einkaufspassage und im Park überall Cameltoes, rausflutschende Brüste, Bauchnäbel, abgepresste Pobacken und thongierte Po-Ritzen zu sehen bekomme?


    Es ist eben wie es ist: wer sein Aussehen und seine Reize einsetzt, um etwas zu erreichen, muss halt damit leben, dass er irgendwann darauf reduziert wird. Jede Strategie, Ziele zu erreichen, hat eben ihren Preis. Wäre ja auch noch schöner, wenn es anders wäre. Und der Preis für die Exponierung der eigenen Milchdrüsen ist eben, dass da von den Männern draufgestarrt wird.

    Zitat

    Dass der Blick kurz mal streift, geschenkt, darüber regt sich niemand auf. Glotzen allerdings hat was sehr, sehr schlecht erzogenes.

    Solange der Falsche glotzt... ;-)


    Frauen kleiden sich nicht aus reinen Zweckmäßigkeitserwägungen heraus anders als Männer. Jeder enge Rock, jedes Kleidungsstück, was obenrum auch nur irgendwie körperbetont ist, jede hautenge Po-betonende Hose usw. zielt ja auf die sexualisierte Präsentation des eigenen Körpers und auf die Aufmerksamkeit "der" (ganz bestimmter) Männer ab. Wieso können Frauen nicht eine normale Hose und ein normales Hemd tragen? Sogar "schlichte" Blusen sind so geschnitten, dass sie die Kurven betonen - warum ist das so? Frau will eben zeigen, was sie hat und das finde ich auch gut (klar!). Aber dann soll man sich auch nicht beklagen, dass man auf die Dinge reduziert wird, die man dem Gegenüber direkt unter die Nase hält... quid pro quo.

    Zitat

    Für eine der besten Antworten, die ich in letzter Zeit hier gelesen habe.

    Wie kann es die beste Antwort sein, wenn sie keinen Inhalt hat?

    Entspann dich. Du wirst die Welt nicht ändern. Es tut mir sehr leid für dich, wenn dich das in solche Nöte bringt.

    Zitat

    Vielleicht fühle ich mich als Mann ja auch belästigt, wenn ich im Sommer in der Einkaufspassage und im Park überall Cameltoes, rausflutschende Brüste, Bauchnäbel, abgepresste Pobacken und thongierte Po-Ritzen zu sehen bekomme?

    Vielleicht änderst du mal die Einkaufsgegend? Oder, ganz wilder Vorschlag, guckst den Frauen mal einfach ins Gesicht? ;-D

    Zitat

    Warum nicht so anstatt so oder so... ???

    Ganz schlecht gewähltes Beispiel denn Bild 1 mit den Oberweiten von Bild 2 & 3 oder sogar mit einem stinknormalen B-Cup wäre auch ein extremer Hingucker trotz des Trudchen- Kleids. Stattdessen stellst du hier eine androgyne Frau ein und redest von Kleidung. :=o

    @ Xirain

    Zitat

    Wenn man sich bewusst ist dass man dazu neigt brüste anzustarren....sollte man sich selbst hinterfragen.

    Warum? Männer sind von Natur aus nun mal deutlich visueller veranlagt als Frauen.

    @ Furious

    Zitat

    Was vor mir schon jemand geschrieben hat, finde ich völlig korrekt: der "Anreiz" (=sexy Outfit, Ausschnitt) ist noch lange keine Legitimation für das Starren oder ähnliches.

    Gibt es da einen Paragraphen zu?

    @ halligalileo

    Der Aufstand der Anständigen ist selbstgerechter Populismus


    http://www.achgut.com/artikel/martin_schulz_der_biedermann_als_brandstifter


    http://henryk-broder.com/hmb.php/blog/article/1092


    https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=397913


    (da kann ma sich selbst wohlfeil auf die Schulter klopfen, gell...?)

    @ darking

    Zitat

    Ganz schlecht gewähltes Beispiel denn Bild 1 mit den Oberweiten von Bild 2 & 3 oder sogar mit einem stinknormalen B-Cup wäre auch ein extremer Hingucker trotz des Trudchen- Kleids. Stattdessen stellst du hier eine androgyne Frau ein und redest von Kleidung. :=o

    Ich spreche eben von normalen Frauen, nicht von BMI 30 Vollschlanken.


    Wenn frau eine größere Oberweite hat, dann muss frau eben ein anderes Kleidungsstück nehmen, das oben mehr verdeckt. Gibt genug Kleider. Wie wäre es damit?


    https://img0.etsystatic.com/141/0/14254708/il_570xN.1107890640_tdhe.jpg


    i.ebayimg.com/images/g/nCQAAOSwZQRYdgkh/s-l1600.jpg


    https://mosaic01.ztat.net/vgs/media/pdp-gallery/VE/12/1C/14/1J/11/VE121C141-J11@10.jpg


    https://mosaic01.ztat.net/vgs/media/pdp-gallery/ES/42/1C/0H/RA/11/ES421C0HR-A11@8.jpg


    https://mosaic01.ztat.net/vgs/media/pdp-gallery/FR/62/1C/09/EK/11/FR621C09E-K11@12.jpg


    https://mosaic01.ztat.net/vgs/media/pdp-gallery/OY/12/1C/00/6L/11/OY121C006-L11@7.jpg


    legerer lockerer Schnitt, nicht eng, im Oberweitenbereich weit geschnitten & nicht betonend, betont den Hintern nicht... ;-)

    @ gauloise

    Zitat

    Vielleicht änderst du mal die Einkaufsgegend? Oder, ganz wilder Vorschlag, guckst den Frauen mal einfach ins Gesicht?

    Das fällt mir leichter, wenn der Rest Hals abwärts bedeckt und nicht betont ist ;-)

    Zitat

    Entspann dich. Du wirst die Welt nicht ändern. Es tut mir sehr leid für dich, wenn dich das in solche Nöte bringt.

    Es ging hier doch darum, ob Männer stieren dürfen. Meine Antwort: Ja. In den Ausschnitt starren ist schon OK, die Empörung darauf ist doch eh nur gespielt. Insgeheim genießen die Frauen das Zurschaustellen ihrer Milchdrüsen.