Geburtstag- alle einladen+ alles bezahlen?

    Guten Tag, liebe Med1-Community,

    vor kurzem habe ich meinen 24. Geburtstag gefeiert. In die WhatsApp-Gruppe geschrieben:
    "Leute! [IMG:https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/t8c/1/16/1f389.png] Meine Geburtstagsfeier ist durch Corona ja leider ausgefallen.[IMG:https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/t0/1/16/1f9a0.png][IMG:https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/tbd/1/16/1f62a.png] Erinnert ihr euch? Nun würde ich gerne nachfeiern. Ich würde mal eine Doodle-Umfrage erstellen.

    Ich würde gerne in eine Bar gehen."Ich habe mit 10 Leuten gefeiert, ein Fass Bier (25 Liter) bestellt und die erste Runde bezahlt.


    Drei meiner Freunde waren dann total sauer und meinten, dass es aber doch üblich ist, dass das Geburtstagskind ALLES bezahlt, weil ich ja zu meiner Party eingeladen habe.

    Diese drei Leute haben für 35,52 und 59 Euro Essen und Trinken bestellt und meinten, dass ich nicht feiern darf, wenn ich nicht alle komplett einladen will.

    ICH kenne es aber nicht anders. Wie seht ihr das?

  • 49 Antworten

    Nochmal:

    Guten Tag, liebe Med1-Community,

    vor kurzem habe ich meinen 24. Geburtstag gefeiert. In die WhatsApp-Gruppe geschrieben:

    "Leute! Meine Geburtstagsfeier ist durch Corona ja leider ausgefallen. Erinnert ihr euch? Nun würde ich gerne nachfeiern. Ich würde mal eine Doodle-Umfrage erstellen.

    Ich würde gerne in eine Bar gehen."Ich habe mit 10 Leuten gefeiert, ein Fass Bier (25 Liter) bestellt und die erste Runde bezahlt.



    Drei meiner Freunde waren dann total sauer und meinten, dass es aber doch üblich ist, dass das Geburtstagskind ALLES bezahlt, weil ich ja zu meiner Party eingeladen habe.

    Diese drei Leute haben für 35,52 und 59 Euro Essen und Trinken bestellt und meinten, dass ich nicht feiern darf, wenn ich nicht alle komplett einladen will.

    ICH kenne es aber nicht anders. Wie seht ihr das?

    Ich rechne damit selbst zu zahlen und freue mich wenn ich eingeladen werde.


    Bei jemandem Zuhause ist es üblicherweise anders, wenn man etwas mitbringen soll,... wird das gesagt. Da würde ich weniger damit rechnen etwas bezahlen zu müssen.

    Hi WilderWind,


    nein, einladen heißt nicht alles bezahlen.


    Wir (d.h. mein Freundeskreis und ich) handhaben es allerdings so, dass wir entweder direkt in die Einladung (WhatsApp) schreiben "Ich gebe eine Runde aus." oder es wird kurz zu Beginn des Abends kommuniziert, was mit Einladung gemeint ist (z.B. "Die Getränke gehen auf mich." oder "Ich lade euch ein.")


    Allerdings finde ich es dreist, dass deine Freunde sich anscheinend extra Essen bestellt haben, weil sie dachten, du zahlst. Damit hätte ich jetzt ein grundlegendes Problem.

    Ich gehe nicht davon aus, eingeladen zu werden, wenn es nicht explizit so gesagt wird. In deiner Nachricht steht nichts von Einladen, von daher: deren Problem. Finde das auch krass von den Leuten, in dem Preisrahmen Essen und Trinken zu bestellen und dann zu erwarten, dass du das zahlst. Es geht hier ja nicht um eine Cola für 2€.

    Die drei finde ich peinlich. :-/

    Ausser du hast aus irgend einem Grund grad Geld gewonnen, und möchtest das feiern...


    Ich bezahle dann alles, wenn ich zu uns nach Hause einlade. Im Prinzip, denn auch dann werden noch Esswaren und Getränke mitgebracht.


    Im Restaurant habe ich bis jetzt noch nie gefeiert (übersteigt meine Möglichkeiten). Aber auch dann würde ich nicht "einladen", sondern z.B.den Apero oder das Dessert übernehmen. "A la carte" zu bestellen auf Kosten des Geburtstagskindes finde ich eh ungehörig.

    Ich wäre auch nicht davon ausgegangen, dass du zahlst. Bei uns wird das vorher angekündigt. Erste Runde, alle Getränke oder nur das Bier (manche trinken ja Cocktails wie Saft und das wird mir dann auch zu teuer). Wenn jemand gar nix sagt, dann zahlt man selber. Daheim habe ich auch schon mal ein Schwein hingestellt und anstatt um Mitbringsel, um eine milde Spende für Speis und Trank gebeten. Wir haben gegrillt mit ziemlich edlen Fleisch etc. Das war dann für mich ein wenig ernüchternd 🤪. Seitdem kümmere ich mich nur noch um Beilagen, Getränke etc und die anderen bringen ihr eigenes Fleisch mit. Funktioniert super und ist auch keiner sauer drüber.

    OK, "ich will feiern" und "ich würde gern in eine Bar gehen", heißt noch nicht "Ich lade euch ein = ich zahle alles". Und wahrscheinlich kennen deine "Freunde" (?) deinen Geldbeutel und wissen dann schon, dass du vermutlich nicht alles zahlen wirst. Aber richtig klar ist es auch nicht.


    Und wenn du 1 Fass Bier bestellt hast und ansonsten nichts gesagt hast, und dann erst beim Bezahlen gesagt hast, dass deine Einladung das Bier war, finde ich das auch sehr ungeschickt von dir. Da ist der Stress doch vorprogrammiert.

    An sich kenne ich es nur so, dass das Geburtstagskind alles zahlt, auch bei Feiern in einer Bar etc. aber dann gibt es ein vorgegebenes Essen + Getränke.


    Deine "Freunde" finde ich wenig freundschaftlich ... .

    meine mom ist heute noch sauer, weil wir meinen runden Geburstag auf meine einladung hin an einem see gefeiert haben und ich nur die Getränke gezahlt habe;

    sie meinte, das wäre "in die Falle locken" und man hätte ja dann keien Wahl.

    Allerdings wollten alle anderen für sich selbst zahlen, um uns nicht zu belasten.

    ich kenne also beides und weiß auch nicht genau, wie man das am besten handhabt,

    deswegen feiern wir nun meist zu hause und da übernehmen wir alles, es sei denn, jemand fragt, ob er was mitbringen soll.

    Ich erwarte zunächst gar nichts. Hatte das dann schon manchmal, dass das der Einladende die erste Runde ausgab.

    Also dass man auf einer Geburstagsfeier alles selbst zahlen muss als Gast, finde ich schon seltsam.

    Andererseits könnte man auch darüber nachdenken, dass die Gäste übernehmen das anteilig als Geburstagsgechenk für das Geburtstagskind, das ist aber irgendwie nicht üblich.

    Zitat

    meine mom ist heute noch sauer, weil wir meinen runden Geburstag auf meine einladung hin an einem see gefeiert haben und ich nur die Getränke gezahlt habe;

    criecharlie ,

    wenn ich zu einem runden Geburtstag in ein Lokal eingeladen werde, dann erwarte ich, dass auch das Essen "inbegriffen" ist. So habe ich es bisher immer erlebt und wir selbst handhaben das auch so. Anders ist es, wenn zu z.B. zu Hause gefeiert und man gebeten wird, etwas mitzubringen: kein Problem und das mache ich sehr gerne.

    Aber wenn der Gastgeber plant, im Lokal nur die Getränke zu zahlen, dann hätte man das irgendwo auf der Einladung vermerken müssen - was ich auch wiederum komisch finden würde.

    Das ist doch irgendwie eine merkwürdige Situtation, oder nicht? Die Gäste kommen, denken, sie können jetzt schön lecker essen und dann reicht es seitens des Gastgebers nur für die Getränke.

    Da würde ich schon etwas :-o gucken.

    Ich fände das auch etwas befremdlich, vor allem weil du, liebe chriechatly, an anderer Stelle häufiger deine Professur, den Schuldirektortitel deines Mannes und auch, wieviel Geld ihr monatlich ausgebt. Ihr lebt auf wesentlich größerem Fuß als viele andere. Ja, da kann ich deine Mutter sehr gut verstehen.