Ach. Es braucht auch niemand denken das dieses Lappen häkeln angenehm war. Das war ja hartes Baumwollgarn und es mußte fest gehäkelt werden. Da kam man mit den kleinen Fingern kaum vorwärts. Die Nadel rostig.


    Überhaupt , mit häkeln tat ich mir schwer. Ich begriff damals nicht wie man die nächste Reihe anfing. Wir sollten Pullover häkeln. Also habe ich bis zum Ende der Reihe gehäkelt und tat dann so als wäre ich schwer beschäftigt. Zwischendurch auch aufgeribbelt und neu gehäkelt. Meine Mutter hat die nächste Reihe angefangen.


    Gestrickt hatten wir niein der Schule, mein Glück. Stricken habe ich erst mit Mitte 20 gelernt, da wollte ich das.


    Ich häkel jetzt ein Schultertuch mit einem Muster das ich vor 40 Jahren hatte. Lange ,sehr lange habe ich dieses Muster gesucht und Dank Internet gefunden.

    eigentlich ein Anime Kostüm für Cons. Mir ist der Anlass schon wichtig, es muss sitzen. @:)


    Bei Larp war klar, immer guten Stoff verwenden ( Wald und Wiesen fest ). Bei Cons ist man oft im Gebäude .


    Die 9-10 Jahre alte Kostüme sehen immer noch super aus , nur passen sie nicht mehr. So günstig waren sie nicht mit ihren Stoff und wurden nur 3 mal getragen. Bei dem neuen werde ich das "Kleid" 3 teilig machen, vieleicht bleibt etwas Alltagstaugliches übrig.


    Werde Abstand von edlen Stoffen nehmen, hier schrumpfen Caschmier und Leinen gerne. ":/

    Hab auch gehofft sie taucht wieder auf. :)_


    Mittlerweile gab es schon ein genahtes Abendkleid , mehrere Gurttaschen , Barbie zubehör usw. und viel unbekanntes mit der Nähtruppe vor Ort. @:)


    (D.oris.L hatte aber auch irgendwo einen eigenen Bilderordner vl. steht da wie lang sie noch aktiv war/ist)

    Oh, ha, liebe Leute, ich hatte ein Jahr kein Internet. *:)


    Für mich habe ich in diesem Jahr nicht viel gemacht, ich habe viel für den Basar im Heim in dem ich arbeite gemacht. Tücher gestrickt u. gehäkelt u. kleine Täschchen zum umhängen genäht..Dann noch kleine Nähsachen für demente Bewohner gearbeitet.


    Meine Nähmaschine steht startklar.


    Einiges habe ich vor. 2 Blusen u. eine Hose sind fertig, jetzt bin ich an einem Kleid mit Gummizug o. Kordel in einem Tunnel, weiß noch nicht genau . Wegen der erforderlichen Weite sieht das Teil im Moment erschreckend weit aus. Für mindestens Gr. 60 . Letzten Sommer nähte ich mir schon so ein Kleid u. es sieht sehr gut aus. Das neue wird wohl auch was. Egal wie.

    Dieses Kleid ist so gut wie fertig, allerdings völlig anders als ursprünglich geplant. Gummizug habe ich gemacht, aber nicht auf Hüfthöhe , sondern am Saum. Enger genäht habe ich auch, besonders unterm Armausschnitt. Abnäher noch in die Taille eingebaut.


    Ich habe jetzt auch das Schnittmuster geändert, ich will es noch öfters benutzen.


    Ich habe immer das Problem das ich vorn die Weite beim Brustumfang brauche , aber auf keinen Fall im Rücken. Hat jemand schon mal verschiedene Größen für ein Teil herauskopiert ? Das will ich demnächst jedenfalls machen.

    Gestern ist noch ein Kleid fertig geworden. Dieses Mal ohne Knopfleiste was ja immer etwas mehr Arbeit ist. Ich bin sehr zufrieden und möchte noch mehr Kleider nähen. In meinem Schrank sind noch jede Menge Stoffe ;-D .


    Außerdem hatte ich bei Buttinette einen Patchworkstoff in grün Batik bestellt. Der Stoff ist mir doch ein bischen zu grell grün in meinen Augen ( für mein Alter) ,ich überlege ob ich mir den überfärbe, mit schwarz, dann wird das grün dunkler.


    Das grün gefällt mir für Patchwork, aber nicht als Kleidung und so überlege ich ob ich das Kleid färbe wenn es fertig ist. (Die Stoffreste möchte ich für Patchwork haben).


    Näht und strickt sonst niemand mehr ?

    Ich nähe auch. Aber leider noch nicht so gut. Habe bisher für die Kuscheltiere unseres Sohnes ein paar Hosen genäht und Kissenbezüge. Jetzt will ich mich an ein T-Shirt für meinen Sohn wagen. Den Stoff habe ich schon gekauft, muss ihn nur noch waschen. Das Schnittmuster liegt auch schon bereit und ich hoffe, dass es was wird :)z

    Ja, so kleine Decken nähen macht Spass.


    Ich habe auch eine kleine Decke in Arbeit, komme nur nicht dazu die fertig zu nähen. Quilten hasse ich nach wie vor. Damit ich die Decke dauernd sehe und nicht vergesse , habe ich sie über die Tür gehängt. Sie soll für die Bewohner im Heim sein.


    Was die Preise angeht, oben im Beitrag hatte ich geschrieben das ich allerhand für den Basar gemacht habe. Mir ist die Lust dazu vergangen noch mehr zu machen seit ich von einer Kollegin gehört habe das man nicht mehr als 15 € für ein Dreieckstuch nehmen könnte :-( . Erstens sind es sehr große Tücher, handgehäkelt, das Garn hatte pro Knäuel 4 € gekostet. Ja, das war sehr günstig, es ist ein Garn mit Farbverlauf ( Garn mit Farbverlauf ist außerordentlich teuer) und Mohair mit drin ,der Farbverlauf sieht toll aus.. Ich habe mehr als ein Tag da dran gesessen. Wenn die Leute sowas nicht schätzen, dann sollen sie selber machen oder zu kik gehen.


    Ich weiß natürlich das man nicht die ganze Arbeit so wie ich das jetzt beschreibe in Geld ausdrücken kann , aber 30- 35 € müßte eigentlich drin sein.


    Es war für mich auch ein Test ob man mit Handarbeit etwas dazu verdienen könnte. Nein, es lohnt sich nicht.


    Freu dich wenn du etwas selbst machen kannst :)^

    Ich finde auch, beim Nähen ist es einfacher Geld zu sparen, das Material ist meist günstiger als gute Wolle und die Arbeitszeit ist in der Regel geringer als beim stricken o.ä.


    Und grade für vergleichbare Dinge wird bei Dawanda oder so ein Heidengeld verlangt.


    Vielleicht wäre so etwas eine Möglichkeit für dich selbstgemachtes zu besseren Preisen zu verkaufen?


    Ich tus nicht, weil ich mit meinen Ergebnissen selten 100% zufrieden bin :=o

    Bei Dawanda muß man sich gewerblich anmelden, das ist mir zuviel Aufwand. Ich habe mich dort schon sehr viel im Forum umgesehen und gelesen.


    Ach, ich bin auch oft unzufrieden mit meinen Sachen. Erst neulich habe ich eine Hose weggeworfen , die saß einfach nicht, obwohl ich nach diesem Muster schon einige Hosen genäht hatte.