Gestern war ich beim Therapeuten , da kam die Rede auf Handarbeit , hey, der kennt ein paar Leute die auch handarbeiten und bei Dawanda verkaufen . Hinterher habe ich gedacht vielleicht hätte jemand von denen Interesse gemeinsam was zu machen . Immerhin hier im Ort .


    Ob das was wäre ? Oder ist das blöd weil wenn die das gewerblich machen haben die keine Zeit für so Handarbeitstreffen ? Was die machen hörte sich ganz interessant an .

    In der nächsten re gestrickten Rd über alle M je 2 M re zusammen str. 1 Rd li str und diese Abnahmen für Größe 1/3, 6/9 und 12/18 Monate und (2 - 3/4) Jahre in der nächsten re gestrickten Rd wdh (in den anderen Größen wird nicht mehr abgenommen) = (12) 12-11-10-12 (12-12) M.


    Kann mir noch mal jemand helfen?


    Hab jetzt 24 maschen insgesamt, also auf jeder nadel sechs.


    Und jetzt? Pro nadel zwei maschen zusammen stricken oder was ist da gemeint?

    Zitat

    Ob das was wäre ? Oder ist das blöd weil wenn die das gewerblich machen haben die keine Zeit für so Handarbeitstreffen ? Was die machen hörte sich ganz interessant an .

    Frag doch einfach mal. Meistens sind das bei dawanda ja Kleinunternehmer, also Leute, die sich damit nebenbei ein paar Euro verdienen und daneben auch noch Zeit für was anderes haben. Sicher gibt es auch welche, die da keine Lust drauf haben, aber fragen kostet ja nichts.

    Zitat

    Frag doch einfach mal.

    Ja, wenn die Rede nochmal darauf kommt sicher .


    Früher habe ich eine zeitlang gedacht ich könnte nebenher bei Dawanda verkaufen und habe viel im Dawanda Forum gelesen um mehr zu erfahren .Bin dann zu dem Schluß gekommen das das nix für mich ist . Allein schon die Bürokratie , Gewerbe anmelden und die Verpackungsverordnung . Huu! Bei Dawanda wird abgekupfert ohne Ende und herumgestritten wer was zuerst kreiert hat ]:D .


    Außerdem finde ich viele Sachen einfach schlampig und huschhusch angefertigt . Anderes kommt in Massen aus Asien . Wirklich mit Liebe gemachte Handarbeiten sehe ich selten ............So !


    Ich bin wohl zu kritisch . :-X


    Die eine macht aus alten kaputten Plüschtierköpfen Wanddekoration , die andere aus alten abgeliebten Teddys Handtaschen . Das kommt meiner Neigung schon näher , denn ich mache ja auch Teddybären ;-D . Meine sehen ein bisken gewöhnungsbedürftig aus ]:D .


    https://www.flickr.com/photos/…/in/photostream/lightbox/ die sind nicht für Kinder gemacht .

    Zitat

    Allein schon die Bürokratie , Gewerbe anmelden und die Verpackungsverordnung .

    Wenn man sich da einmal durchgewühlt hat, geht es aber ;-)

    Zitat

    Außerdem finde ich viele Sachen einfach schlampig und huschhusch angefertigt .

    Leute, die so etwas anbieten, gehen aber schneller unter, verkaufen nichts und nach drei Jahren wird ihnen der Gewerbeschein abgenommen ;-)

    Doris,


    diesen Teddy, der unterm Stein sitzt, den hast du gemacht? Der gefällt mir unheimlich gut! :) Hat so ein bischen was von Fantasy. :) Wow! Klasse!


    Kunstlicht deine Mütze ist aber auch hübsch geworden!! Die Form gefällt mir gut, sie wirkt ein bischen eckig, nicht ganz so rund, wie man solche Mützen gewohnt ist.


    In dem Fall bist du mit der Anleitung ja doch gut zurecht gekommen?

    Danke, ja..


    Stricke gerade noch mal die Selbe, nur in blau meliert.. :) Klappt super. Die Anleitung ist kinderleicht, wenn man sie einmal verstanden hat.


    Würde mich auch gern mal an was Schwierigeres wagen, weiss aber nicht, was.. Schühchen und Socken kann ich ja.. Und es wird ja auch ein Sommerkind, also bleibt mir nicht so viel Auswahl.. ":/