Ich hab mir letztes Jahr socken mit dem strick Ding gestrickt, das ging erstaunlich gut. Auf die Idee bin ich gekommen nachdem die Kinder in der Schule wie verrückt Mützen und Schals mit strickrahmen produziert haben.


    Ich hab meine ersten Stoffe bekommen und will nun mit einem Halstuch und einem knistertuch beginnen, dann will ich ein bisschen auf vorhandene Shirts applizieren und ein Schnittmuster für langarm Shirt und Hose liegen auch schon bereit, alles erstmal Kindersachen...ach kissen und Tischdecke ständen dann auch irgendwie noch an. Ich bin positiv überrascht wie sehr mich die Thematik packt...die Nähmaschine war so ein Wunsch auf gut Glück und ich bin froh das sie offenbar kein leben in der Ecke fristen muss.

    Zitat

    was macht man mit einer stoffwurst, die einen meter lang ist

    Es handelt sich um einen Bademantel-Gürtel...

    Zitat

    dann will ich ein bisschen auf vorhandene Shirts applizieren

    Je nachdem wo und wie groß kann das ganz schön fummelig werden.

    Ist der Bademantelgürtel aus Frottee ? Das lässt sich auch schlecht durchziehen . Einen Gürtel aus Stoff zieht man entweder mit einer großen Sicherheitsnadel , eine Nadel zum Maschenstilllegen beim stricken ist gut . Oder mit einem langen Pinsel , wir hatten immer die billigen aber stabilen Pinsel vom 1 € Laden . Drüberstulpen und schieben und ziehen . Ist trotzdem mühsam .


    Fertige Motive ? Oder selbst ausgeschnittene aus Stoff ? Fürs applizieren gibt es doppelseitiges Vlies das aufgebügelt wird . Wie das funkioniert weiß ich allerdings nicht , habe ich nie gemacht . Du mußt bedenken das T-Shirtstoff sich dehnt . Nimm eventuell dafür eine Stretchnadel . Weißt du , normale Nadeln machen in Shirtstoffe Löcher , das sieht man nicht sofort , die kommen nach und nach . Stretchnadeln sind gerundet .

    Nee, der Gürtel ist aus dickem Sweat. Auch nicht besser also ;-D

    Zitat

    Fürs applizieren gibt es doppelseitiges Vlies das aufgebügelt wird . Wie das funkioniert weiß ich allerdings nicht , habe ich nie gemacht .

    Es gibt entweder welches, was auf beiden Seiten bügelbar ist oder es gibt so Vliesofix. Ich nehme immer Vliesofix. Das bügelt man erst aufs Motiv, dann kann man hinten das Papier abziehen und es anschließend auf den Stoff bügeln. So kann man es genau zuschneiden und ist ziemlich flexibel. Allerdings nähe ich es anschließend immer noch fest, weil ich dem nicht traue ;-D

    Zitat

    Eine Stoffwurst wenden, die einen knappen Meter lang ist. Ich hab schon so 30cm %:|

    Ich näh mir vorher einen festen Zwirn ein, dann dran ziehen und so relativ schnell wenden.


    Kommt aber stark auf die breite des Gürtels an.


    Hab mir für die Covermaschine jetzt einen Gürtelschlauenfuß angeschafft. Ganz praktisch bei solchen Gürteln (nutz es bisher für Taschenhenkel)- aber man sieht dann halt die Nähte auf dem Gürtel.

    Ich bin auch vor ein paar Jahren mit Socken angefangen und beinahe verzweifelt aber jetzt klappt es wunderbar. Guck dir mal bei you tube die Videos von Eliza an, die erklärt das wirklich gut. oder hier eine super Anleitung für Anfänger http://das-baerendorf.blogspot.de/2012/10/socken-anleitung-fur-anfanger.html


    Wieviel Maschen hast du denn aufgenommen? Manchmal muss man sie einfach nur anders verteilen, dann kommt man auch nicht durcheinander ob linke oder rechte Maschen. Da hört man dann immer jede Nadel mit links auf, das ergibt auch ein schöneres Maschenbild.

    Zitat

    Ich näh mir vorher einen festen Zwirn ein, dann dran ziehen und so relativ schnell wenden.

    Das hätte ich mal machen sollen... Hab ich tatsächlich auch schon ein paar mal so gemacht, aber denke dann doch jedes mal wieder, dass es bestimmt auch so geht :=o

    Stricken an sich läuft wieder und meine linken Maschen sind tatsächlich linke, Bündchenmuster ist erkennbar :)


    Im Internet habe ich schon geschaut, aber danke speziell für den Tipp, die kenne ich noch nicht. Schaue ich beim nächsten Schritt mal genauer nach.


    Gerade läufts auch gut!


    Vielleicht ist es klug, eine Socke fertig zu stricken, solange ich noch Internet habe. Ich mache einfach die nächste Zeit haufenweise Socken, aber die nächsten werden kuscheliger!


    Mit welcher Stärke strickt ihr denn Socken? So schöne, weiche, kuschelige Winter-Überzieh-Zuhause-Socken.

    Zitat

    Mit welcher Stärke strickt ihr denn Socken? So schöne, weiche, kuschelige Winter-Überzieh-Zuhause-Socken.

    Entweder 8 fädig, oder wenns ganz dick sein soll, 16 fädig. Die ganz dicken nehmen meine Töchter und ihre Freundinnen immer gerne, da kommt Sock Stop drunter und somit sind sie auch Laminattauglich.

    Ich muss ja eigentlich nur abwechselnd stricken und so schwer kann das ja nicht sein, aber dann hänge ich im Kopf in irgendeinem Gedanken oder lasse mich kurz ablenken und dann vergesse ich, welche Art von Masche als letztes war und wie es weitergeht. Ich versuche mich dann angestrengt zu erinnern und habe dann auch einen Geistesblitz, aber ich vermag nicht zu behaupten, dass der immer so stimmt :=o

    Jaha, tu ich aber nicht wirklich. Mit allergrößten Anstrengung aber bestimmt, aber für heute geb ichs wohl auf. Oder nur Pause, mal sehen.


    Nächstes Mal stricke ich nur gleiche Maschen, mir egal, ob die Socke dann ausleiert oder rutscht ;-D.


    Kein Wunder, dass ich nicht vorwärts komme.