Da wir Nachwuchs erwarten habe ich mich endlich auch mal an Jersey ran getraut und einen Trotzkopf genäht. Er ist nicht perfekt aber für das erste mal bin ich trotzdem richtig stolz drauf.


    Am Wochenende geht es erstmal für 2 Wochen in den Urlaub. Die Nähmaschine kommt dieses Jahr nicht mit aber ich hoffe das ich mit meiner gestrickten Babydecke ein Stück weiter komme.

    Überzieht jemand hier selbst die Knöpfe ?


    Diese ewige Sucherei nach passenden Knöpfen macht mich rammdösig . In Geschäften sind die sehr teuer und bei Ebay weiß ich nicht ob die Farbe passt . Außerdem brauche ich für Kleider immer bis zu 15 Stück .

    Hallo in die Runde,


    ich habe seit letzem Jahr Herbst angefangen "Boshi Mützen" zu häckeln. Überwiegend als Long Beanie. Hat mich eine Arbeitskollegin drauf gebracht. Sie meinte das ist nicht allzu schwer. You Tube macht's möglich.


    Also hab ich mir erst mal Wolle besorgt und getestet. Die 1. Mütze musste ich zwar 2 oder 3 mal wieder auftrennen, aber zum Schluss sah sie für meine 1. selbstgehäckelte Mütze echt gut aus. War ganz stolz auf mich. Von Mütze zu Mütze wurde es dann besser. Mittlerweile hab ich meine ganze Family mit Mützen eingedeckt.


    Ist halt Hauptsächlich ne schöne Winterbeschäftigung. Im Hochsommer zieht selten jemand ne Wollmütze an :-D


    Gruß Isa

    Neben der Babykleidung für unsere Bauchmaus, hab ich jetzt ein Kleid für mich genäht - dabei wollte ich ja doch einiges für mich nähen und auch mehr Babykleidung, aber ich bin momentan unendlich langsam ;-D


    Das Kleid war für die Firmung unserer Nichte, deren Firmpatin ich sein darf bzw jetzt bin :-) Ich bin unendlich stolz darauf und es hat mich massenweise Nerven gekostet. Ich hab den Schnitt nämlich von einem meiner Kleider abgenommen, das mir mit Babybauch passt (aber schwarz fand ich irgendwie unpassend und das Kleid unserer Nichte war auch heller, wollte schon ein bisschen zu ihr passen - im Endeffekt hab ich dann perfekt zu ihr gepasst). Ich hab also mit selbst gebasteltem Schnitt und ohne Anleitung genäht. Zusätzlich waren noch ein paar Raffungen im Schnitt enthalten und eine, wie ich zu spät gemerkt habe, nur längs dehnbare Spitze. Aber am Ende hat doch alles gepasst


    http://img4web.com/view/SAYAJJ


    http://img4web.com/view/5ZA7A3


    Das tolle daran, nicht nur der Babybauch kommt super zur Geltung, das Kleid kann ich dann im Juli auch bei der Hochzeit meiner Schwägerin tragen, weil es kein Umstandskleid in dem Sinne ist und auch zum Stillen geeignet ist :-)

    Ach ist das alles Mist . Heute kam ich auf die Idee an meiner weißen Hexagondecke weiter zu arbeiten . Dazu brauche ich neue Papierschablonen . Eine Vorlage habe ich noch . Der Drucker ist neu und dieses blöde Ding druckt mir die Schablonen in der falschen Größe aus und auch verzerrt .


    Ich muß mal schauen ob ich die Vorlagen noch gespeichert habe . Sonst muß ich die Hexagone einzeln aufmalen . :=o

    Hallo Doris,


    ungefähr so aus 20 mal 2 Teile bestehend habe ich das D20 mäpchen genäht . Eine Herausforderung an die Maschine, meine Schablone wurde hierfür auf Pappe geklebt ;-) . Dein Objekt sieht schon gut aus :)^

    An meinem Objekt komme ich nicht weiter. Mein Garn ist weg .Wenn man alleine lebt sollte das nicht möglich sein , aber mein Quiltgarn finde ich nicht wieder . Hier gibt es zwar ein Stoffgeschäft , sogar mit viel Patchworkstoffen ,teure Patchworkstoffe, aber die Verkäuferin KENNT kein Quiltgarn . Wieso arbeitet die im Stoffgeschäft ? Man befasst sich doch mit nähen . Bestellen ist so ne Sache, die Rolle Garn kostet 3,05 € und verschicken 4,90€ . Auf Krampf will ich aus dem Shop nichts suchen und mit kaufen. Nur damit sich das lohnt.




    So, für meine neue Arbeit brauche ich Hosen die man bei 60 ° Grad waschen kann . Welchen Stoff könnte ich nehmen ? Ich habe Leinen, Jeansstoff, Denim, Twill, Köper, Garbadine, also ziemlich alles durchgesehen .Diese Stoffe dürfen höchstens bis 40° Grad gewaschen werden %-| .Die Hosen sollten auch möglichst hell sein und zu Himbeer/weinrot passen.


    Eine Leinenhose habe ich geändert , eine zweite ist in der Mache. Das waren Bettlaken aus altem Leinen , sehr robust. Kann ich kochen. In dem obigen Laden kann man sich offensichtlich nicht beraten lassen . Ein oder zwei Hosen möchte ich aber noch haben . Schon wegen den hellen Farben .


    Vielleicht noch ein Hinweis , im neuen Beruf werde ich für eine Hausgemeinschaft kochen und da gibt es gewisse Vorschriften .

    Vielen Dank wiggles, Schürzen brauche ich nicht .


    Es ist so das ich im Internet Stoff kaufen muß für Hosen . Man kann die Qualität so schlecht einschätzen. Die Hosen muß ich mit 60° Grad waschen können . Kann sein das ich bei Ebay Stoff gefunden habe, ich bin nur so unschlüssig. Generell kann man doch wohl sagen wenn ich Stoff richtig heiß wasche, vielleicht koche , dann wird doch eine Hose später nicht einlaufen , oder ?


    Fertige Hose kaufen kommt für mich nicht in Frage. Bis auf billige Shirts, Unterwäsche und Strümpfe nähe ich wirklich alles selbst .


    Meine zweite weiße Hose ist fertig und hängt draußen zum trocknen .

    Gewöhnlich läuft ein Stoff nur einmal ein. ;-) Es gibt bei Leinen zb. ungewaschener Stoff neben dem gewaschenen (für faule ?) zu kaufen.


    Ich komm gerade nicht zum nähen und sonst etwas, aber ich freu mich wenn wieder alles in Bahnen läuft :)* @:)

    Helfen kann mir keiner , aber ich muß mich ausgöbeln. Erst habe ich neulich kein Quiltgarn bekommen , jetzt suche ich HANDNÄHNADELN . Keine von Prym, sehr wichtig ! Kein gemischtes Sortiment. Was soll ich mit sämtlichen Nadelstärken wenn ich nur Nr 7 und Nr 9 brauche. Den Rest kann ich wegwerfen oder wie ?


    Beim umschauen und leichterm suchen klicke ich oft die Bilder an , als erstes sehe ich Plastiknadeln :°( :°(


    Prym kommt nicht in Frage , kenn ich von der Exarbeit . Ich meine Arbeit , das muß schnell gehen . Geht mit Prym nicht , das Öhr ist zu dick und gleitet nicht . Ich kriege auch kein Fingerhut mehr in meiner Größe , es gibt nur die welche die mir zu weit sind . Früher war alles besser.

    Für das Heim wollte ich Beutel nähen und kam auf die Sorgenfresser . Nur, wie kriegt man den Reißverschluß rein wenn man alles von innen versäubert haben möchte ? Hab schon nicht schlafen können deswegen. Die Idee , einen Beutel an den Reißverschluß nähen , auf sowas komme ich nicht selbst . Hier ist die Pdf Anleitung von Stoffzentrale . Dieses Vieh das sie gemacht haben ist echt häßlich , ich habe schon ein eigenes Schnittmuster , ist ja nichts besondereses. http://www.stoffzentrale.ch/fi…r_Ideen/Sorgenfresser.pdf

    Ich habe mal spontan Kuscheltiere genäht, eine Fledermaus und ein Bär zur Probe. Jetzt wird das mal mit normalem Stoff wiederholt. Das Mikrofaserhandtuch fanden zwar alle Kinder kuschelig aber die Maschine jaulte ":/ .


    Ansonsten warte ich gerne auf den Rest der Truppe, heute waren alle verhindert :)D

    Und sind die Tiere was geworden ?


    Ich habe schooon wieder ein Problemchen. Heute war ich wieder im Heim und kam gerade in eine Besprechung rein und wurde gleich gefragt ob ich Matrosenkragen fürs Sommerfest nähen könnte . Kann man ja schlecht nein sagen . Ich habe also gesagt das ich genügend weiße Stoffe habe , kein Problem . Jetzt sehe ich aber hier bei den Bildern das die Kragen fast alle dunkelblau sind . Och Möönsch . Das mit den Bändern obendrauf ist auch noch nicht geklärt .Die kann ich zwar nächste Woche kaufen , aber wieviel Meter ? ich weiß ja auch nicht wieviel ich für die Bänder ausgeben darf .


    Warum ist alles so kompliziert :-/

    Ja , so ähnlich habe ich Kragenmuster gesehen, damit wäre auch der Verschluß gelöst. Aber Nähte statt Band wird wohl keine Wirkung haben .


    Man hat mir quasi gesagt das ich Bänder kaufen kann , ich weiß auch wo man die einigermaßen günstig bekommt .


    Morgen mache ich ein Schnittmuster und messe die Kante ab. Dann weiß ich etwa wieviel Band man braucht. Dann werde ich wohl telefonieren müssen . Ich hasse telefonieren , aber die Soziale Chefin ist nächste Woche weg in Urlaub . Also morgen muß ich das wissen. Es müssen 6 Kragen genäht werden.