Gesichtscreme wechseln

    Hallo!


    In den letzten zwei Jahren habe ich immer die Aok Gesichtscreme für Mischhaut benutzt. Aber in letzter Zeit wurde meine Haut wieder unreiner, liegt wohl an dem Hormonchaos in den Wechseljahren!


    Jetzt habe ich mir eine neue Creme besorgt, Alterra-Creme für erwachsene aber unreine Haut.


    Und meine Frage dazu:


    Sollte ich jetzt erst einmal ein paar Tage "Pause"mit Creme einlegen, bevor ich die neue ausprobiere?


    Früher habe ich nämlich gerade die Gesichtscremes öfter gewechselt, was nicht so gut für meine Haut war...


    Ich habe auch schon öfter gehört, das häufiges Wechseln der Haut schaden kann und zu Rötungen usw führen kann. Wie sind Eure Erfahrungen bei Wechsel von Creme&co?


    *:)

  • 23 Antworten

    Rötungen gibt es eher bei aggressiven Cremes. Alterra ist ja Naturkosmetik.


    Ich wechsele dauernd hin und her zwischen Hauschka, Lavera, Alterra, Weleda und anderen biologischen Cremes. Ich hatte noch nie eine Rötung, einen Pickel davon.


    Man kann die Hand nicht ins Feuer legen dafür, aber es gibt eh nur die Möglichkeit: ausprobieren. Bei Alterra ist das finanzielle Risiko überschaubar. Und ansonsten kann man immer noch die Füße oder Hände damit eincremen.

    Bei einer milden Creme ohne Reizstoffe sollte das Risiko für Rötungen und andere Probleme gering sein. Leider heißt "Naturkosmetik" nicht automatisch, dass die Creme frei von aggressiven, allergenen, austrocknenden oder sonstwie schädigenden Stoffen ist. Gerade hier genannte Marken sind mir unangenehm aufgefallen durch Inhaltsstoffe wie Parfum, Alkohol oder ätherische Öle.

    Also, ich nehme jetzt seit 5 Tagen die neue alverde-Creme!


    Meine Haut ist dadurch weder besser noch schlechter geworden, also nehme ich sie erstmal weiter....


    Cremes von Hauschka sind wirklich toll! Von dieser Marke habe ich schon oft Proben gehabt, aber leider ist sie mir viel zu teuer! Schade eigentlich....


    Was preislich gerade noch gehen würde, ist lavera. Aber leider haben die, soweit ich weiß, keine Extra-Creme für erwachsene, unreine Haut. Oder vielleicht doch?

    Du kannst Dir mal die Balea Med Ultra Sensitiv Reihe anschauen, da gibt es ein gutes Gesichtswasser und die Totes-Meer-Hautpflegecreme.


    Eine milde, pH-neutrale Reinigung ist bei unreiner Haut superwichtig, hab ich nur nicht erwähnt weil ja konkret nach Creme gefragt wurde.


    Auf jeden Fall nicht wild rumprobieren, das kann die Haut irritieren.


    Was ich noch vergessen habe: Öl-in-Wasser-Cremes sind bei unreiner Haut Wasser-in-Öl-Cremes bzw. zu öligen Produkten vorzuziehen (bei sehr trockener Haut umgekehrt). Trotzdem braucht auch ölige Haut Feuchtigkeit, die reife Haut freut sich z. B. über Hyaluron.

    Leider habe ich momentan auch mit unreiner Haut zu kämpfen (Hormonchaos).


    Letztes Jahr Pille abgesetzt, im Dezember schwanger geworden, jetzt leider nicht mehr schwanger.. Meine Haut bzw. mein Körper spielt verrückt.


    Ich bin jetzt vor ca. 3 Wochen von Primavera auf Dr. Hauschka umgestiegen. Und zwar direkt. Also von einem Tag auf den anderen. Dr. Hauschka ist teuer - ja. Aber wenn es hilft bezahle ich das gerne für Naturkosmetik :-)


    Ich gehe so vor:


    Morgens Reinigung mit pH-neutralem Waschgel, Gesichtswasser und danach Tagescreme (alles für unreine und Mischhaut)


    Abends Reinigung mit pH-neutralem Waschgel, Gesichtswasser - fertig


    Ich muss dazu sagen, dass mir abends ohne Creme das Gesicht sehr spannt. Ist auch ziemlich unangenehm. Legt sich aber nach ca. 30 Minuten.


    Allerdings merke ich noch keinen Unterschied. Bin mir aber auch sicher, dass die Haut schon mehr als 3 Wochen benötigt um sich umzustellen. Rötungen o.ä. habe ich bei der Umstellung nicht bekommen.


    Ich achte auch zusätzlich auf die Ernährung.

    Springchild @:)


    Seit der Umstellung auf Dr. Hauschka hab ich abends auf das Eincremen verzichtet.


    Ich meine irgendwie, dass die Haut durch die Creme nachts nicht richtig atmen kann. Muss sie das? Ich weiß es nicht ":/ Das Gesicht ist ja immer überdeckt mit Cremes.


    Meinst Du ich sollte eine Nachtcreme benutzen?

    @ Springchild

    Die Balea-Serie habe ich noch nie ausprobiert. Enthält diese Marke nicht auch dieses "Paraffinum liquidum", also raffiniertes Erdöl? Cremes, die das enthalten, vermeide ich möglichst. Gerade deshalb nehme ich meistens Bio-Cremes, wobei es natürlich auch sehr gute Nicht-Bio-Pflegeprodukte gibt!


    Aber Reinigungswasser sollte ich wirklich mal probieren, habe ich bis jetzt noch nie benutzt...

    @ Malja

    Tut mir sehr Leid für Dich, daß Du das Kind verloren hast!


    Ja, unreine Haut im Erwachsenenalter ist immer etwas problematisch, denn die meisten Hautpflegemittel für unreine Haut sind ja für Teenager gedacht . Sie trocknen die Haut viel zu sehr aus! Dabei gibt es doch mehr als genug Erwachsene, die unreine Haut haben, gerade bei Schwangerschaft oder Wechseljahren. Aber ich muß immer ziemlich viel suchen, um eine geeignete Creme zu finden....von Hauschka z.B. hatte ich drei Probepäckchen "Melisse" für Mischhaut. Das war bisher die beste für mich, aber eben auch die teuerste!


    Übrigens glaube ich nicht, daß Nachtcreme die Haut am Atmen hindert. Allerdings habe ich schon öfter gehört, daß Cremes, die Erdöl enthalten, eben doch nicht richtig in die Haut einziehen und auch die Poren verkleben. Ob das wirklich stimmt, Weiß ich aber nicht.... ":/

    @ Maja:

    Die Haut sollte immer atmen können, man spachtelt sie ja nicht zu mit der Creme, sondern sie soll die natürliche Hautfunktion unterstützen.

    @ Aedgiva:

    Ich benutze keine Produkte mit Erdöl und achte auf eine ganze Menge anderer Stoffe (Silikone, Parabene, PEGs, Farbstoffe, Duftstoffe inklusive ätherischer Öle, Palmöl, Mikroplastik etc). Meine Haut ist eine echte Zicke.


    Das Balea-Zeug ist nicht alles einwandfrei (nach meinen Kriterien jedenfalls), die beiden von mir erwähnten Produkte aber schon.

    Zitat

    von Hauschka z.B. hatte ich drei Probepäckchen "Melisse" für Mischhaut

    Genau die hab ich auch :-)

    Zitat

    Die Haut sollte immer atmen können, man spachtelt sie ja nicht zu mit der Creme, sondern sie soll die natürliche Hautfunktion unterstützen

    Dann werde ich die Nachtcreme mal probieren :)^

    Da ich auch immer das Problem empfindliche und unreine Haut hatte, bin ich von den Naturcremes auf einfaches Bio Kokosöl gewechselt, das gibts in so einem Töpflein in der Drogerie und ist frei von allen Stoffen, die auch in den "gesünderen" Hautcremes noch sind. Seitdem habe ich keine Rötungen oder Schuppen im Gesicht mehr, man muss nur bei der Dosierung aufpassen und nicht so viel draufschmieren. Vielleicht ist das ja was für dich (: