Zitat

    Achso! Na wenn du das so siehst! ;-D

    Yep, ich lese das so. Kannst ja nachlesen. Dann wirst du das auch so sehen.

    Zitat

    Clever Kerlchen, was? ;-D

    Natürlich :) Den Unterschied konnte ich so ja ganz gut erklären.

    Zitat

    stimmt genau, ist genauso eine Beleidigung wie fett :-o

    Gewisse Models (deren Situation ich ausdrücklich nicht mit den hier diskutierten Personen vergleiche) wurden also durchweg von den Medien gezielt beleidigt? Wo blieb denn da der "Shitstorm"?


    Man sollte übrigens auch niemanden mehr "alt" nennen. Der ein oder andere könnte sich beleidigt fühlen.


    "Klein" ebenso nicht. "Schön" sollte man dann aber auch niemanden mehr betiteln! Diejenigen, denen nicht gesagt wird, dass sie "schön" sind könnten sich durch das Ausbleiben von Komplimenten beleidigt fühlen.


    Nicht jedes Wort, dass beleidigend sein kann ist gleich eine Beleidigung. "Fett" ist nicht zwangsläufig ein Schimpfwort. Aber ich denke, dass ich meinen Standpunkt zur Genüge vertreten habe und beende diese Diskussion an dieser Stelle.


    Melissa Mccarthy ist mmn übrigens durchaus fett.

    Zitat

    vor allem wenn man bedenkt das bei modegrößen die "neue" 42 ja früher die normale 44 war.

    Im Gegenteil. Die alte 40 ist die neue 42. Die Sachen werden immer enger und knapper geschnitten.


    Ich habe einen Pullover, den ich mit 15/16 trug, Größe 36, der passt mir jetzt, mit Größe 40/42 immer noch (lediglich am Busen ist er etwas knapp ]:D )

    Also ich kann durchaus verstehen, dass man "Fett" als Beleidigung empfindet. Man muss das ganze auch mal aus der Sicht von Übergewichtigen sehen und ich würde mich da verletzt fühlen, wenn jemand mich fett nennt. Wenn jemand dick sagt fände ich das okay.

    Zitat

    Bei Männern diskutiert auch keiner ab wann der Bauch zu dick ist %-|

    Also das halte ich für definitiv ein Verschiebung der Realität! Männer werden genau so bewertet wie Frauen oder warst du noch nie auf einem Mädelsabend? ;-D


    Und ich finde 42 ist ein kleine Übergröße, was soll es denn sonst sein?


    Mit 42 ist eine Frau definitiv keine Gazelle mehr, aber auch noch nicht wirklich dick.


    Hatte ich auch schon, schön war es im Nachhinein betrachtet wirklich nicht mehr, jetzt hab ich 36/38 das sieht schon wesentlich besser aus.

    Zitat

    Mit 42 ist eine Frau definitiv keine Gazelle mehr, aber auch noch nicht wirklich dick.

    Und wenn man keine Gazelle ist, trägt man automatisch Übergröße?


    Warum überhaupt "kleine Übergröße"? Kann man nicht einfach in kleine Größen, Normalgrößen und große Größen unterscheiden?


    Für mich wäre das in Deutschland:


    < 38: Kleine Größen


    38 - 42: Normalgrößen


    44 >: Große Größen


    Allerdings kommt es da auch immer auf den Schnitt und die Firma an. Ich trage teilweise Sachen zwischen Größe 36 und Größe 46. Bin also gleichzeitig elfengleich und fett ;-D .


    Dass Melissa McCarthy eine deutsche Größe 42 trägt, kann ich mir fast nicht vorstellen. Ich würde das auch für einen Übersetzungsfehler halten, wie hier schon jemand schrieb.

    Für mich persönlich fängt Übergröße bei Konfektionsgröße 40 an. Bevor sich hier jemand angegriffen fühlt; damit meine ich, dass wenn ich Größe 40 trage, sage, dass ich Übergröße trage.


    Ich habe mal Google bemüht und in diesem Artikel heißt es, dass sie US-Kleidergröße 14 trägt. Das ist meiner Meinung nach keine D-Größe 42. Eher im Bereich der deutschen Konfektionsgröße 44. ??Wenn ich in Deutschland Kleidung für mich kaufe, nehme ich meine US-Konfektionsgröße, addiere 30 zu dieser Nummer und komme dann meist immer bei der deutschen Konfektionsgröße an, die mir am besten passt??

    Zitat

    Dass Melissa McCarthy eine deutsche Größe 42 trägt, kann ich mir fast nicht vorstellen. Ich würde das auch für einen Übersetzungsfehler halten, wie hier schon jemand schrieb.

    Sie ist nur 1.57m groß, könnte damit doch hinkommen ;-) bei einer 1.75 Frau sieht eine 42 natürlich schon wieder ganz anders aus :)z