Gute Haarpflege ohne Tierversuche

    Hallo ihr Lieben!


    Da ich mit Entsetzen gelesen habe; dass meine derzeitige Pflegelinie Aussie Tierversuche macht; brauche ich sobald alles aufgebraucht ist; eine neue Pflege Serie.


    Habt ihr Empfehlungen?


    Ich habe langes; bis zum BH in etwa; schwarz gefärbtes Haar; das leider sehr fein und dünn ist. Ich muss derzeit alle 2 Tage Haare waschen; da es sonst schnell fettig aussieht.


    danke schonmal *:)

  • 21 Antworten

    Hallo es gibt etwas ganz einfaches und sogar noch sehr preisgünstig und auch noch biologisch verträglich... :-)


    Mayonnaise mit etwas Kaffeesatz als Peeling mit dazu.


    Anleitung


    etwa ein halbes Glas bei langen harren, bei kürzeren dementsprechend weniger Mayonnaise mit etwas zwei Esslöffen Kaffeesatz vermengen und in die Haare einmassieren. Anschließend die haare mit Alufolie umwickeln und alles ca. 30 min. einwirken lassen.


    Anschließend mit einem milden Shampoo die harre gründlich auswaschen und schon haben die Haare genug Pflege und wieder einen wunderschönen Glanz.


    Das ganze je nach Haartyp alle ein bis zwei Wochen machen.


    Den Tip gibt es auch bei You Tube!!!


    Keine Angst nach der Haarwäsche richt man nicht nach Mayo :-)

    Danke für die Antworten!!


    Ich habe nun etwas recherchiert und in die engere Auswahl fallen:


    Yves Rocher


    Paul Mitchel (etwas teuer)


    Rituals


    Lee Stafford


    Hat mit den Produkten jemand Erfahrungen?


    Wichtig ist mir wie gesagt keine Tierversuche und es soll ein hochwertiges Produkt sein; Naturkosmetik muss nicht sein.


    Es sollte ein Shampoo; Conditioner/Spülung und ein Glanzspray oä zum besseren Durchkämmen sein. Das ganze soll noch Volumen zaubern; mir ist aber natürlich klar dass ich keine wunder erwarten kann.

    Ich habe hüftlanges Haar und benutze nur noch die festen Shampoos von Lush. Am Anfang fühlt es sich etwas merkwürdig an, aber mit der Zeit wurde mein feines, kraftloses Haar voluminös.


    Die Seifen kosten so um die 9 Euro, aber ich muss sagen, dass mir ein Stück fast ein halbes Jahr lang hält. Beim Ankauf sind sie etwas teurer, aber mit der Ergibigkeit sind sie schlussendlich billiger als herkömmliche Schampoos.


    Dann kann ich auch noch die Haarcreme R&B von Lush empfehlen :)^

    Ich benutze mittlerweile nur noch Shampoo von Heymountain. Ist zwar auch recht teuer, aber meine Haare sehen so gut aus, wie noch nie.


    Die Haaren haben nur eine Zeit gebraucht für die Umstellung, anfangs waren sie mit Heymountain super fettig und trotzdem schwer kämmbar. Aber nach 3 Wochen hatten sich die Haare dran gewöhnt und mittlerweile sehen meine Haare super gepflegt aus und ich brauch manchmal nur noch jeden zweiten Tag Haarewaschen (das gabs bei mir vorher noch nie).

    Huhu, versuch mal freivonso. Die verkaufen NUR NK Produkte ohne Tierversuche. Bestelle schon lange da, häufig ist es am nächsten Tag schon da. :)z


    http://www.freivonso.de/haare/


    Speziell empfehlen kann ich AUbrey Organics, besonders das Honeysuckle Rose Shampoo.


    Vielleicht willst du aber lieber dich durch die Probiergrößen wühlen. *:)