Mel, ich war ja beim Endo um die Hormone zu testen. Es ist alles ok, nur das Testosteron ist geringfügig erhöht. Allerdings das freie Testosteron und Androgene sind normal. Der Endo meinte dass wäre nicht der Auslöser (hatte ja auch vermehrten Haarwuchs am Körper festgestellt, deswegen war ich sicher dass irgendwas mit den Hormonen nicht stimmt). Ich hätte ja gedacht dass das geringfügig erhöhte Testosteron der Auslöser sein könnte, aber er sieht das nicht so ":/

    Sicher in der Mehrzahl der Fälle ist die geringfügige Erhöhung auch nicht schlimm, doch es gibt eben wie überall, bekanntlich Ausnahmen von der Regel.


    Allerdings kann es auch sein, dass eben alles in so kleiner Anzahl bei Dir vorkommt, eben der Ferretinmangel, die Hormone, dass am Ende eine ordentliche Summe zusammen kommt, die das alles dann auf die haare überträgt.


    Versuche die anderen Mängel hin zu biegen und der geringfügig Hohe Wert von Testosteron ist dann nicht mehr relevant.

    Hallo ihr Lieben,


    Ich muss jetzt hier nochmal mein Leid klagen. Der Haarausfall ist mal mehr mal weniger. Aber viel ist es immer.


    Würdet ihr euch mal die Fotos anschauen.


    Dieses Bild hier hab icb grade nach dem Haarewaschen gemacht. Sind die Haare ausm Sieb und vom Kämmen danach. So ca. Hundert. Das ist doch nicht normal oder? Nach dem föhnen hängen dann auch jmmer noch 5-10 locker raus. Oder manchmal noch mehr :°(


    Was sagt ihr dazu?


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=a2228e-1440090091.jpg


    Diese Bilder hier habe ich direkt nach dem Föhnen gemacht (extra nicht gestylt damit man es erkennt). Diese kleinen zotteligen Häarchen sind doch nachwachsende oder? Aber die können doch niemals in diesem Tempo nachwachsen wie sie ausgehen ":/


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=fce947-1440090156.jpg


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=02afa6-1440090187.jpg


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=e35d5b-1440090229.jpg


    Ich habe jetzt außerdem letzte Woche erfahren das ich schwanger bin x:) ich werde Montag auch mal den FA drauf ansprechen. Nehme jetzt gewissenhaft jeden Abend meine Eisentablette aber weiß nicht wie das mi. Vitamin D aussieht in der Schwangerschaft...


    Wenn der Haarausfall doch Hormonbedingt wäre ( wobei der Endo ja nichts diesbezüglich gefunden hat), könnte es sich in der SSW vielleicht einpendeln oder?


    Wenn es an einem Eisenmangel liegt, was meint ihr wie lange der HA dann anhalten könnte? Habe ihn jetzt so 5-6 Wochen.


    Danke für eure Geduld @:)

    Glückwunsch zur Schangerschaft. @:)


    Die Sache mit dem Eisenmangel kannst du in Absprache mit dem Arzt im Auge behalten, wie viel Eisen du jetzt zu dir nehmen kannst. Nach der Schwangerschaft würde ich die Speicher bis auf über 70 auffüllen.


    Normalerweise geht der Haarausfall nach ca. drei Monaten weg, wenn die Speicher wieder ein bestimmtes Level erreicht haben. Falls noch andere Faktoren dazukommen, dann kann es auch länger dauern. Eine Bekannte von mir hat über Jahre Eisenmangel gehabt und ungefähr 150 Haare am Tag verloren. Sie ist trotzdem nicht kahl geworden, weil die Haare immer wieder nachgewachsen sind, sie waren halt vom Volumen her dünner.


    Eine ehemalige Freundin von mir hat kurz nach der Ei-Befruchtung morgens ein braunes Kopfkissen gehabt voller Haare. Sie hat aber trotzdem noch genügend Haare gehabt und es hat sich auch wieder eingependelt.

    Hallo,


    habe mir sagenlassen vom Arzt, das sviele Menschen Haarausfall haben, der nicht diagnostiziert werden kann.Oftmals reagiert der Körper einfach autoimun.Man kann aber den Körper mittels einer PRP Behandlung überlisten. PRP ist eine Eigenbluttherapie die an die Harwurzeln gespritzt wird.


    Schau doch einfach mal auf der Seite des Haarwunschzentrums oder der Seite der S-Thetic Hair. Da bekommt man bestimmt Hilfe.


    Googel es doch einfach mal.


    :)_