• Haarausfall (durchs Abnehmen?)

    ich habe seit september 24 kg abgenommen (von 123 auf 99 kg) und ziemlich genau seit sept. gehen mir auch verstärkt haare raus, vor allem vorne, über der stirn. am pony ist also schon deutlich sichtbar, daß da "was fehlt". in letzter zeit hat das ziemlich krasse ausmaße angenommen. daß nach dem trockenrubbeln viele haare am handtuch sind, oder nach…
  • 133 Antworten

    @ KungFuKitten:

    ja, der hat auch nicht mehr gesagt, als ich selber schon wußte. blut oder so hat er auch nicht genommen. na toll. genau, ärzte sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. naja . hab mir jetzt mal die hochdosierten zinktabletten online bestellt, und werde mir noch kieselerde holen. soll nochmal kommen, wenn es davon nicht besser wird.


    echt du spielst auch klavier? ja, der auslöser für die gespaltenen/brüchigen fingernägel dürfte das nicht sein, es ist eher so, daß diese beim klavierspielen ein unangenehmes gefühl erzeugen. im moment sind die beiden zeigefinger betroffen. hab bei einem stück von liszt z.b. so ein 32stel tremolo drin, das tut dann schon bissl. weh :-(

    so, wieder ein neuer tag! vorhin gekämmt, waren wieder so 10 haare am kamm - hmpf. naja, noch habe ich wenigstens welche.

    Hey :-)


    Liszt ist ja wirklich nicht schlecht ;-D Klavier ist ein tolles Instrument, allerdings spiel ich lieber Flöte. ;-)


    Wenn das weiter so geht würde ich doch mal nen andren Arzt aufsuchen, der muss doch nen Blutbild erstellen oder mal die Schilddrüsenwerte überprüfen ? Wirklich sehr merkwürdig...


    Allerdings kann ich dich beruhigen, 10 Haare am Kamm sind garnix, die hab ich auch an der Bürste (da meine Haare bis zur Taille gehn sieht das gleich ziemlich brutal aus ;-D) nach dem Bürsten. Zwischen 30-100 Haare, die verloren gehen, sind vollkommen normal, also mach dir nicht son Kopf. Vielleicht bildest du dir auch nur größtenteils ein, dass die so arg dünner geworden sind? Manchmal macht man sich selbst eben wahnsinnig.

    @KungFuKitten

    Hyho!


    also am klavier fasziniert mich vor allem, daß man ohne mitspieler mehr als einen ton gleichzeitig spielen kann. deswegen spiele ich auch orgel. :-D (quer)flöte ist nicht so mein ding, aber wem es gefällt. *gg* :-)


    ok, zu den haaren: mir gehen (am pony) schon deutlich mehr haare raus, als das vor dem abnehmen der fall war. und z.b. beim kämmen heute morgen hab ich nur ganz vorsichtig ein einziegs mal durch den pony gekämmt, und es waren 10 haare am kamm. außerdem seh ich es auch beim trockenrubbeln nach dem duschen, an meinem pulli sowie an meinem kopfkissen. die gesamtzahl der ausfallenden haare pro tag dürfte wohl deutlich jenseits der 100 liegen. dabei fällt eben auch auf, daß sich der haarausfall nicht gleichmäßig über den gesamten kopf verteilt, sondern größtenteils auf die vordere kopfregion, über der stirn (pony) konzentriert ist. ich denke nicht, daß ich mir das einbilde. auf älteren fotos von mir sieht man, daß die haare damals noch dichter waren.


    ich werde jetzt mal die nährstofftabletten einnehmen. wenn sich davon nichts bessert, werde ich wohl wirklich einen anderen arzt aufsuchen. der dann hoffentl. das blutbild bzw. die schilddrüsenwerte überprüft, genau. vllt hat sich da durch das abnehmen wirklich was verändert.


    VG

    Mhhh,

    schon komisch, das dir kein Blut abgenommen wurde. Warst du denn bei nem Dermatologen oder "nur" beim Hausarzt. Wenn du beim Hausarzt warst, würde ich da nochmal auflaufen und mir ne Überweisung zum Dermatologen geben lassen.


    Der wird dich hoffentlich dann mal so richtig auf'n Kopf stellen. Ich hätte mich damit nicht zufrieden gegeben. Zumal du die neuen Tbl. ja erstmal nen paar Wochen einnehmen mußt, bevor du ne Veränderung merken kannst.


    Überleg dir nochmal ob du nicht sofort nochmal losgehst, weil es scheinen ja doch schon übelst viele Haare zu sein, wie du oben beschreibst...


    Lg*:)

    @ lady_marmelade_77:

    ja, ich war beim hausarzt. er hat in der tat kein blut genommen. bin eigentl. fest davon ausgegangen daß er das macht. naja. werde mir vllt wirklich besser eine überweisung zum dermatologen holen.


    ja, mir gehen wirklich VIELE haare raus. brauch nur mit der hand durch die haare zu farhen und hol ein paar raus.


    genau, die nährstofftabletten zeigen ja wenn überhaupt, dann erst nach einer gewissen zeit wirkung. ich klar ist normal, daß am tag "paar haare rausgehen", aber das ist über den ganzen tag verteilt ständig. die gesamtzahl der täglich ausfallenden haare liegt mit sicherheit deutlich über 100.


    VLG *:)

    nährstoffmängel im blut zu untersuchen ist im grunde sinnlos, mehr als eisen, zink und magnesium im serum fällt den meisten ärzten meist sowieso nicht ein und dann kann man es sich auch gleich schenken, weil das sowieso keine aussagekraft hat. mehr ahnung hat ein dermatologe davon auch nicht, mit "glück" gibts dann höchstens die diagnose androgenetische alopezie plus ein tolles haarwässerchen. abnehmen ist für den körper ein ausnahmezustand und danach muss er sich erst einmal wieder umstellen, da heißt es geduld haben. es bringt dann auch weniger nur einen einzigen nährstoff zu ergänzen, weil sich doch oft mehr mängel angehäuft haben (die handelsüblichen multivitaminpräparate sind da allerdings für die tonne). außerdem hat hochdosierte zinkeinnahme auch auswirkungen auf den eisen- und kupferhaushalt und man diese auch wieder im auge behalten. und es dauert dann auch bis die speicher wieder aufgefüllt sind und das kann auch monate dauern.


    was der hausarzt aber nachholen sollte: großes blutbild + ferritin (eisenspeicher) + schilddrüsenwerte (TSH und! ft3 und ft4).

    Genau das meinte ich mit Blutabnehmen! Elektrolyte, Schildrüse, gr. BB!


    Lg*:)


    In den ersten Sätzen deines Beitrags hört es sich so an, als wenn es kompletter Schwachsinn wäre, das Blut untersuchen zu lassen.

    also ich bin zwar med. laie, aber eisenmangel habe ich glaube ich nicht. ich esse nämlich täglich fleisch bzw. wurst. und beim abnehmen (eine art low carb) habe ich viel fleisch und milchprodukte gegessen.


    naja ich nehme jetzt hochdosierte zinktabletten und kieselerde/biotin kombipräparat.


    stimmt, in den ersten sätzen von rinchens beitrag hört es sich so an, als wäre eine blutuntersuchung eh quatsch.


    also soll ich mich an meinen hausarzt wenden, und nach großem blutbild bzw. überprüfung der schilddrüsenwerte fragen?


    VLG

    Ich würde erst nochmal zum Hausarzt gehen und nochmal mit ihm sprechen! Sag ihm das er die entsprechenden Werte kontrollieren soll, und das dir dann wohler bei der Sache wäre. Normalerweise sollte er Verständnis dafür haben!


    Ist ja auch noch Anfang vom Quartal, da ist die Chance etwas größer, das die Ärzte sich nicht so anstellen(wegen dem Abrechnen)!


    Wenn er sich nicht drauf einlassen sollte, fordere eine Überweisung zum Hautarzt. Viele Ärzte nehmen jüngere Patienten auch manchmal nicht so ernst, hab ich die Erfahrung gemacht. Die werden oft einfach so 08-15 abgefertigt. Super ätzend. Also, bleib am Ball und mach ihm klar, das dir die Sache verdammt ernst ist und das du dich nicht einfach mit nen paar Zinktbl. zufrieden gibst.


    Lg *:)

    Zitat

    der grund für deinen haarausfall ist eindeutig der übermäßige verzehr von edelbitterschokolade.

    meinst das ernst?! was läßt dich zu diesem schluß kommen? ich esse wirklich praktisch täglich edelbitterschokolade.

    @ marmelade_77:

    du hast recht, ich kam mir vom arzt wirklich nicht so ernstgenommen vor. sollte wohl besser wirklich mal auf eine blutabnahme bzw. eine überweisung zum hautarzt pochen.


    LG

    das war doch nur ein spaß, mann.


    aber um dir gleich mal die illusionen zu nehmen: wenn du fast nur frontal haare verlierst, dann wird das sehr wahrscheinlich kein mangel und auch nix mit der schilddrüse sein...

    @ yayo

    ich weiß nicht, ich kann auch sein, daß ich es frontal eben am meisten bemerke, wenn haare ausfallen. die haare aber doch gleichmäßig über den kopf verteilt rausgehen.


    ich hoffe natürlich, daß das kein erblicher haarausfall sondern eben ein mangel ist. den könnte man ja in den griff bekommen. die nährstofftabletten zeigen bis jetzt noch keine wirkung - falls eine einsetzt, wirds wohl noch bisschen dauern, nehm die dinger ja noch nicht so lange.


    was mir auffällt, ist daß ich in letzter zeit vermehrt juckreiz und schuppenbildung an der kopfhaut hab - wird wohl auch damit zusammenhängen.


    VG