• Haarausfall (durchs Abnehmen?)

    ich habe seit september 24 kg abgenommen (von 123 auf 99 kg) und ziemlich genau seit sept. gehen mir auch verstärkt haare raus, vor allem vorne, über der stirn. am pony ist also schon deutlich sichtbar, daß da "was fehlt". in letzter zeit hat das ziemlich krasse ausmaße angenommen. daß nach dem trockenrubbeln viele haare am handtuch sind, oder nach…
  • 133 Antworten

    Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, das du die Ursache findest oder besser gesagt, gefunden wird!


    Lg@:):)*

    @ marmelade_77:

    danke! *:) @:)


    also, hab grad in der wikipedia gelesen:


    "Feststellung der Ursachen des Haarausfalls


    Um die mögliche Ursache des Haarausfalls zu eruieren, wird die Durchführung folgender Bluttests empfohlen: Blutbild, Blutsenkung, Schilddrüsen- und Nierenfunktionsparameter, Eisen im Serum, Eisenbindungskapazität, Zink und Selen aus dem Vollblut, Calcium aus dem Serum und dem Vollblut,Transaminasen und Immunglobulin E (IgE)-Spiegel. Wichtig sind auch die Hormone Testosteron, Östrogen und Gestagen sowie die Antinukleären und Schilddrüsen-Antikörper."


    http://de.wikipedia.org/wiki/Haarausfall


    da ließe sich also doch so einiges labortechnisch untersuchen.


    hab mir jetzt noch 10 mg biotintabletten beim supermarkt geholt.


    wegen: "Ferner gibt es rezeptfreie Aufbaustoffe, deren Wirksamkeit aber nur teilweise wissenschaftlich belegt ist. Man kann z.B. Biotin (Vitamin H) verwenden. Biotin ist essentiell für die Bildung der Hornsubstanz Keratin und trägt somit wesentlich zum gesunden Wachstum von Haut, Haaren und Fingernägeln bei. Hochdosiert kann es das Haarwachstum fördern und die Haarqualität und Widerstandsfähigkeit (z.B. bei dünnem oder brüchigem Haar) verbessern. Es ist allerdings in größeren Studien noch nicht gezeigt worden, wie gut Biotin gegen Haarausfall hilft."

    Wenn dein Hausarzt ja jetzt ein fähiger Mann wäre,würde er die o.g. Werte kontrollieren :-/ Aber wie gesagt, die meisten Ärzte nehmen jüngere Patienten meistens nicht so ernst... Leider:(v Hab selber ne Ausbildung beim allg. Mediziner gemacht. War teilweise schon kurios:-o


    Vielleicht, versuchst du es noch einmal, ihm deutlich zu machen, wie wichtig dir die ganze Sache ist... Wenn er dich dann wieder einfach mit ner schlappen Begründung oder nur mit Pillen abweißt, nimm dir ne Überweisung fürn Hautarzt mit und schau dich nach nem anderem Hausarzt um...


    Lg*:)

    @ marmelade_77:

    yep, ich bin grad mal wieder selber am zweifeln, ob er ein fähiger man n ist..... schnell drankommen tut man bei ihm, er hat nicht wirklich viele patienten. aber allzu bemüht wirkt er irgendwie nicht. wie gesagt, ich kam mir in der tat nicht ernst genommen vor.


    also ich nehm jetzt im moment folgenden nährstoff cocktail (täglich):


    25 mg Zink


    10 mg Biotin


    750 mg Kieselerde

    hab grad nur kurz ganz leicht mit den fingern an den haaren gezupft - und schwupps hatte ich 4 stück in der hand. :-( {:(


    naja, ich leg mich erstmal schlafen. zzz auf dass die tabletten bald wirken mögen... :)*


    Good N8

    jetzt mach dich mal nicht verrückt, noch ist nichts verloren...


    kauf dir am besten mal noch zusätzlich ein jeweils hoch dosiertes multivitamin- und multimineral-präparat. blutbild wäre gut, mit schilddrüse, nebennierenrinden-hormonen und sexual-hormonen, musste aber erstmal bekommen und selbst bezahlen wohl sowieso. auch wenn ich diesbezüglich keine erfahrungen gemacht habe, kann ich mir vorstellen, dass die meisten ärzte dich heimschicken werden, ala "schicksal des mannes". wenn dir finasterid (propecia) und minoxidil (regaine) genannt würden, dann wäre das schon gut.


    viele hausärzte sind halt einfach stümper...bei allem ein breitband-antibiotikum verschreiben ist auch so ein beispiel...ich war bisher zum glück noch nie beim arzt, außer bei der bundeswehr

    @ yayo:

    naja, so manche haare sind aber schon verloren... {:(


    klar, wird auch dran liegen, daß die krankenkasse diese untersuchungen nicht bezahlt. da müsste ich wohl selber tief in die tasche greifen. deswegen probier ich es jetzt erstmal mit den nährstoffen aus über ein paar wochen.


    echt du warst noch nie beim arzt außer beim bund? hm, das mit den antibiotika kenne ich aber. daß man bei jedem huster gleich ein x-beliebiges breitbandantibiotikum verschrieben kriegt, auf das der arzt grad bock hat. also ohne daß irgendwas näher untersucht wird.


    die von dir genannten präparate sind ja verschreibungspflichtig. und auf kassenrezept gibts die wahrscheinlich auch nicht - also mal wieder selber blechen.


    VG

    so, ich habe positives zu berichten: ich kann schon einen leichten behandlungserfolg beobachten - falls ich mir das nicht einbilde. aber beim kämmen, duschen, trockenrubbeln etc. gehen meiner meinung nach weniger haare raus als noch vor 1 woche - und auch mit den fingern ist es nicht mehr so einfach welche rauszurupfen.


    hab jetzt kieselerde noch auf 1050 mg erhöht, die dosis war etwas niedrig.


    VG,


    ein happy Vitalboy :-)

    Jippie;-D


    ich freu mich für dich!!!!


    Das ist doch mal ne positive Nachricht!;-D


    Dann immer schön die Pillen weiternehmen!


    Kann ja nur noch besser werden, berichte weiter von deinen "haarigen" Erfolgen. Würde mich echt interessieren, was du weiterhin zu berichten hast....


    Lg*:)

    Kann Dir den Gang zu einem (guten) Heilpraktiker/Homöopathen empfehlen.


    Sinnvoll sind hier auch Schüssler-Salze gegen Mangelerscheinungen.


    Meide auch Dinge, die Säuren bilden (Zucker, Süßigkeiten, Kaffee, Tee).


    Und vor allem: Finger weg vom Fleisch!

    Danke für die Tipss, aber ohne Kaffee kann ich nicht existieren, jedenfalls im Moment. Fleisch ist für mich ein Stück Lebenskraft, das möchte ich auch nicht missen. Zum Homoöpathen werde ich nicht gehen. Ich bin ein Zweifler der Homöopathie bzw. der sog. "alternativen Heilmethoden", aber das genauer zu erläutern, würde den Rahmen dieses Fadens sprengen.


    Außerdem kann ich ja schon einen gewissen Behandlungserfolg bemerken, wie weiter oben bereits beschrieben.


    Zusätzlich ist der Halbmond im Bereich der Nägel (Lunula) stärker ausgeprägt, was ein weiteres Merkmal für einen Behandlungserfolg ist.


    VG

    @ marmelade_77:

    also der haarausfall ist sicher noch nicht weg, mir gehen noch mehr als genug haare raus - aber eine leichte besserung meine ich schon festzustellen. ja ich werd jetzt erstmal weiter die pillen einnehmen. wie gesagt, an den nägeln merk ich es auch schon (wachsen schneller)


    lg zurück

    so, mittlerweile zeichnet sich der erfolg noch deutlicher ab - es gehen wirklich nicht mehr so viele haare raus. eher noch beim duschen, abtrocknen, kämmen, aber so "von selber" deutlich weniger. also am pulli sind z.b. kaum noch ausgefallene haare. und auch das kopfkissen ist nach kurzer zeit nicht mehr so voll mit haaren.


    juhu, die nährstofftherapie hat wohl angeschlagen - werde jetzt noch eine weile damit weitermachen, denn so ganz wie vorher ist es wohl noch nicht.


    VG

    Kieselerde

    auf 1050mg? Täglich??


    In meinem Präparat sind 8mg (1-2x täglich, also 8-16mg)


    auf Aufklärung hoffend,


    Lu