• Haarausfall (durchs Abnehmen?)

    ich habe seit september 24 kg abgenommen (von 123 auf 99 kg) und ziemlich genau seit sept. gehen mir auch verstärkt haare raus, vor allem vorne, über der stirn. am pony ist also schon deutlich sichtbar, daß da "was fehlt". in letzter zeit hat das ziemlich krasse ausmaße angenommen. daß nach dem trockenrubbeln viele haare am handtuch sind, oder nach…
  • 133 Antworten

    Du sollst nicht zum Hausarzt, sondern zum Endo - der Hausarzt soll dir eine Überweisung schreiben, und wenn er das nicht tut, trete ich ihm höchstpersönlich in den A.... .


    Gucke gleich in den anderen Thread


    *:)

    nachdem mir heute

    fast minütlich ein haar ausgegangen ist und ich es fast nicht mehr ausgehalten habe vor müdigkeit, habe ich mich doch dazu überwunden, die vertretung meines hausarztes zu kontaktieren. ich konnte sogar sofort kommen und bin gerade zurück vom blutabnehmen. hatte nur die drei symptome müdigkeit, haarausfall und kälteempfindlichkeit genannt und wurde prompt zur blutabnahme beordert :-D


    schilddrüsenhormone und blutbild werden getestet und das ergebnis ist am donnerstag da. ich hoffe sogar sehr daß etwas nicht paßt, um endlich einen grund für meine beschwerden zu haben.


    VG

    befund

    ist heute gekommen. TSH-wert (schilddrüse) ist normal, eisen und das kleine blutbild auch. nur die blutfettwerte sind etwas zu hoch, wären aber laut arzt noch im rahmen, weil das HDL verhältnismäßig recht hoch sei.


    der lächelnde doktor hat mir geraten, jetzt mal abzuwarten und beim hausarzt ggf. weitere untersuchungen zur abklärung machen zu lassen, falls die symptome bestehen bleiben.

    mhmm...mhm...mhmm...


    dann würd ich echt die ernährung umstellen...


    das is das einzige was du machen kannst.


    seit ich mich gesünder ernähre, habe ich diese mangelerscheinungen weniger.


    das hat schon was zu sagen.

    jubb. ich esse auch recht viel fette sachen und wenig obst und vor allem wenig gemüse.


    glucose war übrigens zu niedrig, aber auf dem befund steht daß für die glucose-bestimmung NaF-Blut empfohlen wird. weiß von daher nicht, ob das aussagekraft hat.

    fette sachen kann man ruhig essen...ich esse auch viel süßkram, weil ich zunehmen muss.


    es kommt eben drauf an, ob du nur weißmehl-zeug ist und nie gemüse und nie obst und sonst nur fetten kram.


    wenn du mischst und abwechslungsreich isst, dann klappts auch mit den haaren.


    du hast jetzt von deinem körper die quittung bekommen für deine fehlernährung. nimm den warnhinweis wahr und ändere was dran.


    kannst du selbst kochen? mache nen kochkurs bei der vhs. oder kauf dir mal ein kochbuch. es is im grunde einfach, wenn du jeden tag zu den kartoffeln und dem fleisch auch gemüse isst. oder mal nen salat schnibbeln. mit eiern und schinken drin...das schmeckt voll geil!


    und statt weißbrot, vollkornbrot und vollkornnudeln.


    schmecken zwar net sooo toll, aber sind gesünder und bringen mehr.


    fleisch kannst du trotzdem essen und auch fettes, aber auf den ausgleich musst du achten.


    nahrungsergänzungsmittel sind nicht der ausgleich!


    alles gute,


    lama


    *:)

    lama80

    vielen dank für die tipps. also süßkram empfand ich immer als bedrohlicher als fette sachen, weil ich von diesen "nicht aufhören kann" (ganze tüte gummibärchen, ganze tafel schoki usw.), sie aber gleichzeitig nicht satt machen. genauso mit dem ganzen weißmehlkram. von fleisch oder so wird man ja eher satt.


    öhm, ich kann nur einfach sachen selber kochen bzw. machen. für kompliziertere gerichte reichen die kentnisse nicht aus.


    vielen dank für deine tipps! :)*


    VG

    hast du mal die reality-kacke: "du bist, was du isst" gesehen? kommt auf rtl2 glaub ich...da gehts zwar um dicke, die abnehmen wollen, aber da werden recht gute tips zum essen gegeben. was man essen kann und soll...die kochen auch mit fleisch...also nicht nur karotten und so...


    :)^

    lama80

    jubb, hab ich neulich mal gesehen. aber so wie bei dem einen typ da ist es bei mir doch noch nicht. ;-D


    naja, rohkost is überhaupt nicht mein ding. wenn gemüse, dann sollte es schon gekocht sein. außer manche salate wie kopf- gurkensalat und so, die mag ich ganz gern. aber rohe möhren, ne danke ;-)

    rohkost halte ich eh für überschätzt. karotten kann der körper besser verwerten, wenn sie gekocht mit öl angemacht sind.


    kartoffeln sind roh ungenießbar.


    gekochtes gemüse is immer noch besser als gar kein gemüse!


    :-)

    @ vitalboy

    wegen haarausfall: ich würde es nochmal bei einem dermatologen versuchen. Und wegen Schilddrüse doch zum Endokrinologen gehen, wenn du eh nichts zu tun hast, kannst du dich doch um deine gesundheit kümmern.

    was soll ein endokrinologe zusätzlichnoch rausfinden können? weiß nicht, ob das sinn machen würde, wenn der laborbefund ja o.k. war.


    der haarausfall ist mir momentan gar nicht mal mehr so wichtig, weil die müdigkeit das schlimmste ist. wenn sich die bessert wird auch das mit den haaren wieder bedeutender werden.