• Haarausfall (durchs Abnehmen?)

    ich habe seit september 24 kg abgenommen (von 123 auf 99 kg) und ziemlich genau seit sept. gehen mir auch verstärkt haare raus, vor allem vorne, über der stirn. am pony ist also schon deutlich sichtbar, daß da "was fehlt". in letzter zeit hat das ziemlich krasse ausmaße angenommen. daß nach dem trockenrubbeln viele haare am handtuch sind, oder nach…
  • 133 Antworten

    zb...das können alle möglichen vitamine sein. glaub ich aber weniger:

    wobei abgeschlagenheit als erstes symptom auftritt...


    jedenfalls bin ich davon überzeugt, dass dir was durch die einseitige ernährung fehlt.

    lama82

    ahso yep. naja abgeschlagen bin ich ja.


    können auch noch mehr vitamine stimmen. stimmt. b-vitamine, biotin und zink nehm ich ja schon ein. und auf dem laborbefund stimmt der eisenspiegel. was mit dem rest ist, ist natürlich unklar.

    @ rhyme

    man kann auch immer das schlimmste gleich annehmen...


    :(v


    es fallen ihm haare aus...das aber nicht in büscheln...er ist schlapp...und er ernährt sich falsch...er war bei mehreren ärzten...und übertreiben muss man auch nicht.


    sicherlich könnte man jetzt noch irgendwelche scans machen und ihn dreimal in die röhre schieben...


    aber es ist nicht soo gravierend, dass er alle haare verliert etc. wenn er was ändern kann und das ist die ernährung, dann sollte man da ansetzen. wenn das gravierend wäre, dann würden die ärzte mehr machen...dann hätte ihn sein arzt weiterüberwiesen...


    er kann was ändern, also ist erst dort anzusetzen...wenn dann sich in 4 wochen nix ändert, weil der nährstoffmangel mindestens so lange dauert und sich der körper regeneriert, dann kann man weitere schritte machen.

    ich hatte vor einem jahr auch haarausfall...meine friseurin hat das selbst gemerkt. das hatte ich schon öfters mal...dazu kaputte nägel und ich hab mich schlecht ernährt...nur fertigfutter gegessen und total einseitig...irgendwoher muss es kommen...

    lama80

    jubb, bringen sie auch :-D :)*


    naja, komischerweise sind meine nägel ja ok. aber trotzdem kann das mit den haaren natürlich an der ernährung liegen


    morgen gibts fischfilet mit salat

    @ lama

    ja ok, war ja nur ein gedanke auf die frage, was ein spezialist sehen kann, was nicht in den werten drin ist. Aber du hast recht, weg mit den gespenstern :-)

    @ vitalboy

    wow...dat isn wort...musst halt nur immer machen so...ich tu mir da auch immer schwer, aber ich hab mittlerweile voll bock auf einkaufen...da gibts so tolle sachen, wenn man sich hinhockt und sich überlegt, was man kochen kann. auch wenns am anfang scheisse schmeckt...

    @rhyme

    :)^

    hy...


    wollte auch hier mal festhalten, daß wohl sogar der haarausfall psychisch war... es kam mir durch meine dunkle depressions/angstbrille nur so vor... seit ich das citalopram einnehme kommt es mir auch nicht mehr so vor, als hätte ich groß haarausfall. liegt wohl daran, daß die selbstbeobachtung nicht mehr so stark ist.


    LG

    Emotionale

    warum entsetzt? ich glaub schon, daß das so ist. denn als ich angst hatte, bin ich mir natürlich häufiger mit den fingern durch die haare oder hab mich im bett gewälzt vor lauter nervosität. auch das kann ein grund für den haarausfall sein. außerdem war (bzw. ist) wie gesagt bei angst die selbstbeobachtung bei mir so eminent, daß ich so ziemlich jedes ausfallende haar einzeln mitkrieg(t)e.


    VG

    Warum probierst du es nicht erstmal mit Johanniskraut in wirksamer Dosis, statt so ´nen chemischen *** reinzufressen?