Haarausfall extrem durch Shampoo?

    Hi an Alle,


    ich hab zur Zeit eh mitm etwas breiteren Scheitel zu kämpfen (Vitamin D-Mangel, Siliium etc.), und habe seit ca. 1-2 Wochen festgestellt, das ich extrem viel Haare verloren habe, und der Scheitel leider sehr, sehr viel breiter geworden ist, so das man viel Kopfhaut sieht und sich das Ganze kaum noch kaschieren lässt.


    Vor 3-4 Wochen habe ich mir (sonst Schauma, Alterra...) nach Jahrzehnten mal wieder Pantene ProV gekauft, und langsam glaube ich, dass das Shampoo dazu beigetragen hat, das es auf einmal so rapide und extrem ausfällt.


    Im Internet habe ich viele Beiträge von Frauen gefunden, die ähnliches vermuten, da ihnen mit Pantene die Haare kaputt gegangen und ausgefallen sind.


    Hat von euch Jemand schon mal solche eine Erfahrung gemacht?


    Vom Bauchgefühl her, werde ich Pantene ab Sofort nie wieder benutzen.


    Das Thema ist so oder so durch.


    LG Lörchen

  • 12 Antworten

    Na gut, Männerprodukte benutze ich jetzt eh nicht.


    Aber es ist halt echt wie verhext, wie mir in den letzten 2 Wochen die Haare ausgegangen sind.


    Und gerade les ich, was fürn Dreck in Pantene ist... :-/ Gruselig!


    Mich interessiert halt nur, obs Bauchgefühl trügt, oder andere wirklich gleiche Erfahrungen gemacht haben.

    Es ist echt schon seltsam...


    Wie gesagt, ich hab nicht nur das Gefühl, es hat sich echt verschlimmert innerhalb der letzten 2 Wochen.


    Ich hab auch immer das Gefühl, das meine Kopfhaut etwas brennt, dann und wann.


    Furchtbar. Hätte ich bloß die Finger von Pantene gelassen.


    Ich hab auch gerade gesehen, das dort unter 3 verschiedenen Bezeichnungen Silikone drin sind.


    Unfassbar. Und gar nicht wenig...


    Wenn man drauf reagiert, kanns scheinbar schon nach 2-3 Tagen zum Haarausfall und sogar Exzemen und schlimmen Allergien kommen. Ich bin geschockt! Echt.... :-o

    Eine allergische Reaktion kann alles Mögliche bewirken. Aber es gibt ja sogar Techniken bei totalem oder kreisrundem Haarausfall, die auf der Kopfhaut extra reizen oder leichte Entzündungen hervorrufen und die Haare wachsen evt. wieder.


    Du erwähnst Vit. D, Silizium und wie sieht es mit Ferretin aus. Es gibt nicht wenige Frauen, die diffusen Haarausfall ab einem Wert von unter 70 bekommen. Sobald der Wert wieder über 70 liegt, hört der Haarausfall auf.

    Das wird am Mittwoch überprüft. Dort schaut meine Hausärztin dann im Blut nach. Geplant sind Leberwerte, Eisen, D3. Mal schaun, was sie sagt. Das mein Eisenwert im Keller ist, kann gut sein.


    Eben hab ich mir erstmal einen Termin in einer Hautarztpraxis gemacht.


    Mal schauen, was er sagt.