haarausfall macht mich traurig.

    hallo leute seit ende september fallen mier viele haare aus. Vor ein paar monaten war ich psychisch nicht ganz fit und nun als das besser geworden ist kriege ich haarausfall... zuerst dachte ich es sei herbsthaarausfall jetzt denke ich das es der anfang von androgenischer Alopezie ist ... 😬


    das macht mich fertig denn ich bin erst 17 und alle meine geschwister haben nicht volles haar. mein vater auch nicht. Ich wusste ja das ich nicht volles haar behalten werde aber mit 17 😭


    der haarausfal ist zwar ein bischen zurück gegangen denn vor ein paar wochen als ich eine mütze anzog hatte ich sicher 30 haare drin jetz vieleicht 5. hatte auch scho als kleiner junge geheimratsecken also ist es schwer eine frisur zu finden die gut ausseht.


    das drückt mir wieder auf die psyche und ich hab schon sonst kein selbstbewusstsein. lichte stellen habe ich sonst keine wäre dankbar über ein paar kommentare von gleichgesinnten oder leuten die mich verstehen können

  • 26 Antworten

    Haarausfall macht man nicht daran fest wieviele Haare ausfallen (auch wenns blöd klingt). Es kommt darauf an, ob sie wieder nachwachsen oder nicht. Deswegen ist es völlig irrelevant ob du 5 oder 30 Haare in der Mütze hast. Wird deine Stirn höher und die Geheimratsecken größer? Wenn ja-> Anlagebedingter Haarausfall. Wenn nein-> Dann halt nicht.

    Es ist bedauerlich, dass du darunter leiden musst, besonders in so jungen Jahren, wo man noch anfälliger für das Echo des Umfelds ist, oder das erwartete Echo des Umfelds.


    Die Chance, die ich dabei sehe, ist, dass du und dein Umfeld üben können, äußeren Abweichungen weniger Bedeutung zukommen zu lassen.


    Ich halte es für ein sehr großes Übel, dass Vordergründigkeit und äußerer Form viel Bedeutung entgegengebracht wird, weit mehr, als nachvollziehbar ist.


    Deswegen finde ich es gut für die Allgemeinheit wenn es auch mal junge Leute mit Geheimratsecken gibt. Auch wenn das jetzt etwas an den Haaren herbeigezogen ist, aber ich halte es für zutreffend.


    Es sollte mMn viel mehr Leute geben, die kleine Abweichungen haben, damit der Klump des Mainstream viel mehr aufgebrochen wird, und sich und seine Verkleidungs- und Rausputzwut realistischerweise und angemessenerweise viel weniger wichtig nimmt.


    Ich habe übrigens auch Halbglatze, und manchmal lassen mich Leute wissen, dass das Scheiße aussieht. Bisher bin ich nicht bereit, dem Beachtung oder Bedeutung beizumessen, und an dem Punkt werde ich mich nicht ändern.


    Außerdem ist meine Glatze nicht mein Problem, denn ich sehe sie im Spiegel nicht. Sie ist das Problem meiner Umwelt. Und als solches ist sie mir zu 95 % vollkommen Gleichgültig.


    Ich lehne auch Hüte zum Zweck der Verdeckung ab. Ich würde mich damit vor mir selber lächerlich machen. Obwohl ich auch kein besonderes Problem damit habe, über mich selber und Defekte / vermeintliche Defekte zu lachen.

    Sorry, aber Haarausfall sieht meist bescheiden aus und steht den allerwenigsten weißen Männern, da muss man jetzt nichts schönreden.


    Aber ja: Solltest du in Zukunft das Glück haben wie ein Statham, Johnson, Willis, oder Diesel auszusehen, dann können dir deine Haare natürlich egal sein :=o


    Ansonsten kannst du Minoxidil ausprobieren, aber nur wenn deine Stirn tatsächlich höher wird.

    Naja, die verlinkten Männer sind halt das, MÄNNER!


    Und zwar ziemlich maskulin, markante Männer.


    Selbst der junge Bruce Willis mit verdammt deutlichen Geheimratsecken damals war betont männlich, viel männlicher geht nicht.


    Wenn der TE nun nicht zufälligerweise mit seinen 17 ein Testosteron geschwängerter Typ mit allen markanten Männlichkeitsanzeichen ist (kommt sehr selten vor in dem Alter), da nutzt der Vergleich zu den Männern nicht viel.


    Wenn er der durchschnittliche Junge ist... naja, da darf man(n) den Haaren ein bisschen hinterher jammern.


    Aaaaber, Geheimratsecken machen auch einen Jungen nicht so unattraktiv dass er nicht den Mädels gefällt. Ist halt einfach ein genetisches Erbe, nichts was auf die Psyche drücken sollte. Bestehst ja nicht nur aus deinen Haaren auf dem Kopf.


    John Malkovich ist übrigens wirklich hinten und vorne kein attraktiver Mann, ich finde den Schauspieler genial, echt, aber sein Aussehen dürfte wenig feuchte Schlüpfer verursachen.

    Zitat

    Wer keine Haare mehr hat, der hat die Entwicklung vom Affen zum Menschen abgeschlossen.

    Perfekt. ;-D


    Also wenn Du mit Glatze scheisse aussiehst hast Du 5 Möglichkeiten:


    1. Schönheits-OP (z.B. markanteres Kinn & Kieferkonturen)


    2. Haartransplantation (teurer)


    3. Mütze


    4. Perücke (naja)


    5. Es hinnehmen und weniger Selbstvertrauen haben.


    Ich würde wohl 1. und/oder 2. machen.

    Alles Blödsinn. Wenn die Haare weniger werden, gibts nur eins!


    Alles ab und die Glatze mit Stolz tragen! Viele Hormone, Mega-Potenz und so. Ihr wisst schon!


    Nichts ist peinlicher als ein Mann, der sich die Haare von Rechts über die Platte nach links kämmt,


    oder ein Typ mit Halbglatze, der sich den Haarkranz wachsen lässt und einen Pferdeschwanz draus macht.

    http://www.blackhairstyle.com/wp-content/uploads/2015/09/japanese-samurai-chonmage1-e1441483043486.jpg


    http://failhair.com/wp-content/uploads/2010/12/jedi.jpg

    Gegen Haarausfall nimmt mein Mann mit großem Erfolg Lionhair. Der kriegt nämlich schon Geheimratsecken und leidet sehr darunter. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, weil ja alle Männer die Haare irgendwann verlieren. Aber ihm macht es zu schaffen. Darum bin ich froh, dass er jetzt was gefunden hat, was den Haarausfall stoppt.

    naja, nicht alle männer verlieren die haare, irgendwann...


    die, denen eine glatze nichts ausmachen würde, behalten meistens volles kopfhaar bis zum ende...

    Zitat

    naja, nicht alle männer verlieren die haare, irgendwann...


    die, denen eine glatze nichts ausmachen würde, behalten meistens volles kopfhaar bis zum ende...

    Schlechte Gene zeigen sich eben oft gleich in mehreren Bereichen :)z