Haare tönen, färben?! Stufe 1,2,3??

    Hallo!


    Ich habe es mich endlich getraut meine Haare zu tönen!


    Meine Naturhaarfarbe ist blond mit vielen natuerlichen Strähnchen, worauf alle meine Freundinnen und Bekannten neidisch waren.. Daher wollte ich sie so lassen, andere lassen sich ihre Haare so faerben :-).


    Trotzdem wollte ich mal etwas dunklere Haare und hab sie dann beim Friseur schokobraun tönen lassen.. Es hieß es wuerde 4 Wochen halten, aber schon nach 2 Wochen waren die Haare wieder deutlich heller..


    Also hab ich mich jetzt mal selbst rangetraut, beim DM gestöbert und mit Hilfe einer Super netten Verkäuferin bin ich auf Schwarzkopf Brillance Tönungscreme in dunkelbraun gekommen.. Das war die einzige Tönung mit Stufe 1, die ca 15 Haarwäschen halten soll..


    Am Samstag daheim in die Haare geschmiert und ich war super begeistert! Ging einfach und ich hatte eine super tolle Farbe! Doch schon jetzt nach 3 Haarwäschen ist das Haar wieder viel heller..


    Nun zu meiner eigentlichen Frage:


    Immer wieder lese ich, dass die nächsthöhere Stufe 2 eine Intensivtönung ist.. Dh mit H2O2, was den Haaren die eigenen Pigmente entzieht.. Dank Bio Leistungskurs und Chemie weiß ich, dass das dauerhaft ist :-D.


    Wieso steht auf den Packungen dann trotzdem, dass sie sic nach 6-8 Wochen rauswaschen?!


    Ich hab gelesen, dass es nach haarstruktur variiert, bei manchen wäscht es sich wirklich ein bisschen raus, bei anderen ist es wie eine Färbung (wozu gibt's dann nen Unterschied....)


    Einerseits habe ich keine Lust meine Haare ständig zu tönen, andererseits will ich nicht endgueltig dunkle Haare haben xD ich hätte gerne zwischendurch immer mal meine richtige Haarfarbe.


    Ist eine Intensivtönung dann zu riskant?


    Die normalen Tönungen waschen sich ja unheimlich schnell raus, vielleicht eine Intensivtoenung ja auch?


    Gibt es Intensivtönungen als ein Präparat ohne H2O2? Das wäre ja dann Stufe 1 oder?


    Viele liebe Grüße :-)

  • 12 Antworten

    hallöle, :)


    ich würde dir eher vom Färben, Tönen usw. ganz abraten. Mmn. versaut man sich nur die Haarstruktur damit. Fast alle, die sich die Haare dauerhaft tönen oder färben, haben ziemlich kaputte, strohige Haare. Bei mir ist das jetzt ähnlich. Ich habe einmal eine Intensivtönung benutzt und dann noch mal die mit den 15 Haarwäschen, die du auch genommen hast. Da ich die beiden auch noch im Zeitraum von etwa vier Woche benutzt habe, sind meine Haare jetzt nicht gerade der Hit. Ich trage sie quasi nur noch zum Zopf, da ich sie mir auch nicht direkt abschneiden lassen will. (die sind ja nicht mal ganz schulterlang).


    Jedenfalls ist es so, dass diese Trockenheit bei mir noch nicht einmal mehr vom Jojobaöl, Haarkuren, Spühlungen usw. verschwindet.


    Und ich nehme nicht einmal Shampoos mit Silikon, geschweige denn total aggressive Shampoos (ich habe das Balea Sensitiv zum einen, dann ein Babyshampoo und noch ein Repairshampoo von Isana – ich vertrage sonst nichts weiter).


    Es gibt nur wenige, wie ich finde, die trotz Färbens, Strähnens usw. wirklich gesund aussehende Haare haben. Bei den meisten sieht das tendenziell so aus, dass sie sich die eigentlich ein ziemliches Stück dann kürzen müssten.


    LG

    Zitat

    Einerseits habe ich keine Lust meine Haare ständig zu tönen, andererseits will ich nicht endgueltig dunkle Haare haben xD ich hätte gerne zwischendurch immer mal meine richtige Haarfarbe.

    Du weißt, dass das ein Widerspruch ist? Entweder dauerhaft, dann musst du nicht nachtönen oder kurzfristig, dann musst du aber regelmäßig tönen.

    Zitat

    Wieso steht auf den Packungen dann trotzdem, dass sie sic nach 6-8 Wochen rauswaschen?!

    Damit ist vielleicht gemeint bis alle Reste draußen sind. Wie lange die Farbe hält kommt auf darauf an, wie deine Haarstruktur ist und wie oft du sie wäschst.

    Zitat

    Bei den meisten sieht das tendenziell so aus, dass sie sich die eigentlich ein ziemliches Stück dann kürzen müssten.

    Das ist bei sehr vielen Frauen so. Und nicht alle haben kaputt getönte oder gefärbte Haare. Viele kümmern sich auch so nicht um ihre Haare. z.B. bei vielenFrauen mit längeren Haaren sind die Haar einfach derbe kaputt da müssten oft schon gut 15 cm runter. Ich verstehe da auch ehrlich nicht wie man sich mit Super-Spliss oder komplett ausgetrockneten oder abgebrochenen Haaren wohl fühlen kann.


    Was die Tönungen und Färbungen betrifft, es macht alles die Haare auf Dauer kaputt. ERst Recht wenn die Abstände zwischen den Tönungen oder Färbungen weniger als 3 Monate betragen. Wenn es in deinen Haare nicht hält, kannst du nichts machen.

    Zitat

    Dh mit H2O2, was den Haaren die eigenen Pigmente entzieht..

    Jein... Soweit ich weiß lagert sich eine TÖnung nur um den Haarschaft herum, eine Coloration dringt in die Haare ein (Haarstruktur wird ganz geöffnet dafür) und ist deswegen dauerhaft. Entzogen werden Farbpigmente nur bei einer Blondierung.


    Es gibt Haartypen die Haarfarbe schlecht annehmen. Auch Silikone in Shampoos haben teilweise die Wirkung die Haare so zu isolieren, dass die Farbe nicht gut dran haften bleibt. Du könntest probieren mal mit einem Peelingshampoo vorher die Haare zu waschen und dann erst zu tönen.

    Zitat

    ich würde dir eher vom Färben, Tönen usw. ganz abraten. Mmn. versaut man sich nur die Haarstruktur damit. Fast alle, die sich die Haare dauerhaft tönen oder färben, haben ziemlich kaputte, strohige Haare. Bei mir ist das jetzt ähnlich.

    Das würde ich nicht sagen. Wer seine Haare nicht gut pflegt (d.h. für mich: mit Silikon wäscht) oder einfach Pech hat, also sowieso schon angegriffene Haare hat, bei dem schlägt sich das dann aber durch, wenn man die färbt.


    ich kenne aber viele Leute, die sich die Haare dauerhaft färben (ich selbst z.B. auch) und die sind top in Ordnung.


    Ich würde erstmal auf ein gesundes Haarprogramm umschalten und dann ggfs. färben.


    Bei Silikonhaltigen Shampoos ist es oft so, dass sie die Haare zusammenkleben, also den Spliß an das Haar anbatschen, und erst wenn man silikonfrei wäscht, sieht man, dass die kaputt sind...

    Hallo!


    Also, ich hab mich kurz vor Weihnachten getraut mir die Haare mit Stufe 2, also einer Intensivtönung, zu zönen.


    Es stand drauf 6-8 Wochen.


    Das Ergebnis war zu Beginn wesentlich dunkler als vermutet, doch schon nach kurzer Zeit wurden die Haare viel heller!


    Ist ja erst ca 3 Wochen her, daher lässt sich da wenig sagen.. WIe gesagt wurden die Haare rasch viel heller, bleiben jetzt aber einigermaßen bei dem Ton.


    Ich bin gespannt wie das ganze weitergeht, im Winter find ich es gar nicht schlecht, dass sie nicht so blond sind, sondern eher dunkelbraun, aber im Sommer hätte ich die hellere Farbe schon gerne wieder!


    Ich musste 2 Sachen zusammenmischen und ich habe jetzt mehrmals gelesen, dass sobald man etwas mischt, es die Haarstruktut öffnet. Der UNterschied zwischen Intensivtönung und Färbung sei also nur, dass die Färbung intensiver und aggressiver ist, die Intensivtönung dagegen weniger aggressiv und nicht so sehr deckend wie die Färbung.


    Wegen den Silikonshampoos hab ich mal geschaut, ich hab die ganze Zeit Pantene-Pro-V Repair genommen, einfach weil ich meine Haarstruktur nicht so gut einzuschätzen weiß!


    Jetzt bin ich auf Nivea Flexible Curls umgestiegen und da sind keine Silikone drin. Trotzdem sehen meine Haare noch gesund aus, glänzen und die Spitzen sehen gut aus.


    Viele liebe Grüße

    Wenn Du Dir Sorgen um die Haargesundheit machst, könntest Du das nächste Mal mit Sante färben, das sind Pflanzenfarben.


    Wie gut es hält weiß ich nicht, weil mir meine jetzige Haarfarbe so gefällt, dass ich beim chemischen Färben bleibe :)z

    Zitat

    Jetzt bin ich auf Nivea Flexible Curls umgestiegen und da sind keine Silikone drin

    Im Shampoo nicht, in der Spülung aber schon! (zumindest laut hier: http://www.codecheck.info/kosmetische_mittel/haarpflege/pflegespuelungen/ean_4005900815378/id_357015/NIVEA_HAIR_CARE_Flexible_Curls_Locken_Spuelung.pro --> "Dimethicone"!)

    Zitat

    könntest Du das nächste Mal mit Sante färben, das sind Pflanzenfarben.

    Ich finde PFH grundsätzlich toll, allerdings ist das eine dauerhafte Färbung. Die wird zwar mit der Zeit was schwächer (lagert sich nur UM den Haarschaft, kann daher natürlich auhc wieder etwas abgetragen werden, aber ist dennoch eigentlich permanent!).


    Sante speziell find ich zu lasch... hat bei mir kaum gefärbt, da würde ich eher Khadi verwenden zBsp.


    (Ich persönlich hab auch noch das Probelm dass meine Haare noch 3-4 Tage extrem nach Henna muffen.. und das mag ich gar nicht. Meine Haare nehmen Geruch extrem schnell an und der Geruch is ja nich so der tollste... Findet mein Freund auch nich so cool wenn mein Haare so stinken ;-D)

    Hallo!


    Also morgen hab ich die Intensivtönung nun 8 Wochen drauf..


    Die Farbe ist deutlich verblasst aber noch nicht so blond wie ich normal bin. Momentan ist das irgendwie eine Mischung aus dunkelblond und hellbraun.. Also recht öde und langweilig!


    Typisch ich, unzufrieden und unglücklich, bin natürlich wieder ab zum Friseur..


    Resultat ist: viele blonde Strähnchen.


    Es sieht besser aus als vorher, ist mir aber immer noch zu dunkel und ich bereu alles so sehr!


    Jeder hat meine Haare früher geliebt und selbst der Friseur konnte nicht glauben, dass die Strähnchen auf den Bildern, die ich mitgebracht hab um zu zeigen wie ich wieder aussehen will, natur sind.


    Ich hatte nie irgendwas in meinen Haaren und jetzt das!


    Egal, ich muss damit jetzt leben und es könnte wesentlich schlimmer sein.


    Aber, wenn ich in ein paar Monaten nochmal so viele straehnchen machen lassen würde.. Dann würde ich doch so auch wieder zu nem schoenen blond kommen oder? Das sieht doch natürlicher aus, als wenn alles ein Blondton wäre oder?


    Meine Haare sind ja blond, dh es kommt kein dunkler Ansatz und da meine Haare eh so viel straehnchen haben denkt man ja das gehört alles zusammen.


    Lieg ich da mt meiner Theorie richtig?


    Die ganzen Rechtschreibfehler bitte nicht beachten, ich schreib mt dem iPhone...


    Viele liebe Grüße

    also wenn ich irgendwas aus 20 jahren färben und tönen gelernt hab: da sollten nur profis ran, wenn man das zuhause macht, wirds nie so, wie man möchte.


    selbst die richtigen colorationen verblassen irgendwann - egal was du selbst draufmachst, es sie nie lange gut aus


    ja klar, wenn du glück hastm, wachsen deine haare so nach, dass man keinen unterschied sieht. und wenn nicht, musst du da jetzt durch ]:D dann schneid sie kurz und lass sie naturfarben nachwachsen, sind ja nur haare, die kommen wieder :)z

    Wow! Danke für die schnele Antwort!


    Also die Intensivtönung sah Super aus und hat länger gehalten als die, die der Friseur gemacht hat =P aber an strähnchen wurde ich mich niemals selbst wagen!


    Die strähnchen, die ich jetzt hab, sehen meinem Naturhaar sehr ähnlich, dadurch dass ich so viele natürliche strähnchen hab ist das recht einfach, da ist von hell(fast weiß) bis dunkel alles dabei.. =P


    Man hat einen leichten Ansatz gesehen von der toenung und mit den dträhnchen ist der komplett weg! Also letztendlich sieht es Grade aus wie mein naturhaar nur ein paar Nuancen dunkler :-)


    Also wenn die Tönung noch heller wird, sehen sie so aus wie immer.. Ich davht nur ich könnte es mit nochmal strähnchen machen etwas verschnellen =P


    Ich kann's irgendwie nicht erklären was ich meine...


    Aber bevor ich die ganz blond färbe macht es doch mehr Sinn mit immer mehr strähnchen wieder blond zu werden und seinen naturton zu bekommen oder? Dann wächst ja nichts andersfarbiges raus, weils gleich ist =P


    Stimmt's?