Zitat

    Weibliche Körperhaare sind also ungepflegter als männliche Körperhaare

    Hm, sagen wir mal so: es passt nicht so recht zur Frau. Eine Frau mit gepflegtem Damenbart würde auf mich befremdlich wirken . Und in der Natur ist es eben so vorgesehen, dass Männer eher behaart sind dh., man ist den Anblick halt gewohnt. So gesehen wirkt eine stark behaarte Frau eben zu maskulin. Sicherlich gefällt das auch manchen Männern, es dürfte aber nicht die Mehrzahl sein.

    Zitat

    Und in der Natur ist es eben so vorgesehen, dass Männer eher behaart sind dh., man ist den Anblick halt gewohnt.

    Mit der Natur brauchst du da nicht argumentieren, denn von Natur aus sind Frauen ja behaart. In der Regel weniger stark als Männer, das stimmt schon, aber eben nicht haarlos in den genannten Bereich und es ist vielmehr so, dass man heutzutage den Anblick der natürlichen Körperbehaarung (Achseln, Beine usw.) von Frauen nicht mehr gewohnt ist.

    Ist natürlich alles Geschmackssache, aber Achselhaare finde ich bei Frauen und Männern gleichermaßen schrecklich, sieht man zum Glück auch nur sehr selten. Den Po bzw. den Bereich um den Anus würde ich aus hygienischen Gründen rasieren (auch als Mann) und die Innenseite der Oberschenkel wünsche ich mir bei Frauen haarfrei. Eine behaarte Vulva kann ich akzeptieren, habe dann aber keine Lust auf Lecken, denn Haare im Mund bzw. an der Zunge finde ich wirklich sehr unangenehm. Und Haare unterhalb des Bauchnabels sollte Frau für meinen Geschmack auch entfernen. Ich selber bin übrigens vom Bauchnabel bis zum Poloch gut rasiert. Haare auf den Armen und Beinen stören mich nicht, aber auf den Zähnen sieht die Sache schon wieder anders aus ;-D

    Zitat

    dass man heutzutage den Anblick der natürlichen Körperbehaarung (Achseln, Beine usw.) von Frauen nicht mehr gewohnt ist.

    Ja, besser so, man ist es nicht mehr gewohnt. Aber findest Du nicht, dass so auch besser aussieht ? Frauen mit bspw. weißen Feinstrumpfhosen zum Kleid und darunter die schwarzen Haare der Beine ? Das sieht doch wirklich scheußlich aus. Und doch: von Natur aus ist es so, dass Männer eben mehr behaart sind. Nicht wenige Männer haben Haare aufm Rücken. Eine Frau habe damit noch nicht gesehen.


    Wie erwähnt, jeder so wie's ihm gefällt. Ich finde zuviel Behaarung (Beine, Brust, Gesicht, Rücken) bei Frauen nicht mehr weiblich und eher abstoßend.

    Ich hab mal ein Buch gelesen, worin eine Inderin die "Straße" zwischen Schambereich und Bauchnabel mit absicht als einziges an ihrem Körper stehen gelassen hat, weil sie fand, dass es ihre Vulva mit ihrem Herzen verbindet. :-D

    Damenbart haben einige Frauen, manche Färben ihn einfach blond und dann sieht es kein Mensch.


    Mir wächst an einem Unterarm immer ein Mega-langes Haar, dass muss ich zupfen und bei meiner Mutter am Kinn zupfe ich auch immer mal.


    Wegen der Haarentfernung würde ich mich mal mit Waxing/Sugaring auseinander setzen uns dafür ins Studio gehen. Gründlicher als jede Rasur, vor allem Intimbereich (Schamlippen, Pofalte etc.) und Beine.

    Zitat

    - Schambereich, klar. Allerdings auch an den Innenseiten der Oberschenkel?

    Da hab ich jetzt nicht so viele, aber ja, ein paar Haare sind auch eigentlich im Oberschenkel verankert.

    Zitat

    After bzw. am Po ??? Also ich habe zwischen den Pobacken Haare. Zu viele, finde ich, falls da überhaupt welche sein sollten.

    Da hab ich auch welche. Beim Rasieren eher nervig, weil die extrem nervig sind wenn sie stoppelig nachwachsen.

    Zitat

    - Achseln natürlich...

    Check

    Zitat

    - Unter- und Oberschenkel. Oberschenkel allerdings auch ziemlich viele, wie ich finde.

    Haare ja. Aber besonders am Oberschenkel (auch weil ich nie rasiert habe) sehr sehr blond und dünn, daher stören die mich null, auch sämtliche Männer die mit denen näher in Kontakt waren hatten damit kein Problem.

    Zitat

    - Vereinzelt habe ich ein paar Haare auf den Brüsten bzw. dazwischen und im Dekolleté-Bereich...

    Da wäre mir bisher nichts aufgefallen bei mir

    Zitat

    - Ich habe vorhin ein längeres Haar direkt unterm Kinn entdeckt (?!) und mir wachsen von mir aus gesehen links so 2-3 lange schwarze Haare seitlich am Hals ?! Aber nur da. Rechts nicht. Die finde ich besonders schlimm, weil man die direkt sieht, wenn ich nicht dran denke, sie wegzumachen...

    Och, die habe ich auch. Eines am Ohr, das war schon mal ~2cm lang bis ich es entdeckt habe, normal zupfe ich es aus, das ist Gott sei Dank eher "lose". Dann 2 unter Kinn und zwei "Hexenhaare" aus einem Muttermal am Kinn. Was da raus wächst, damit könnte man einen Besen bestücken. Rasiere da normal nach der Dusche drüber, da sind die etwas weicher.

    Zitat

    - Vereinzelt ein paar Haare um den Bauchnabel rum Richtung Schambereich

    Auch die sind normal. Bei mir eben hell, bei einer Freundin die schwarzhaarig ist sind die aber eben bedeutend dunkler.

    Zitat

    Ich hab mal ein Buch gelesen, worin eine Inderin die "Straße" zwischen Schambereich und Bauchnabel mit absicht als einziges an ihrem Körper stehen gelassen hat, weil sie fand, dass es ihre Vulva mit ihrem Herzen verbindet

    schön x:)

    Alles ganz normal, mach dir keine Sorgen :)_


    Wie schon einige hier geschrieben haben, viele Menschen haben durch die Medien und den gesellschaftlichen Rasierzwang ein völlig verzerrtes Bild von einem normalen, gesunden weiblichen Körper.


    Leider wird das auch von Frauenärzten ziemlich dreist ausgenutzt, die einem einreden, man sei krank oder hätte "zu viel männliche Hormone" oder solchen Unsinn. Und einem dann heftige Medikamente verschreiben von denen die Haare weniger werden sollen (aber wodurch die Gesundheit insgesamt geschädigt wird). Eine Freundin von mir hatte da mal sehr Probleme mit ihrem Frauenarzt, weil der sie regelrecht bedrängt hatte... sie hat sich da zum Glück nichts aufreden lassen, sonst hätte sie heute wohl ganz andere Probleme.


    Mein persönlicher Tipp: Freu dich, wenn dein Körper gesund ist und du einen Zyklus hast. Und lass dir auf keinen Fall die Pille verschreiben. In deinem Fall wäre das Risiko hoch, dass du dadurch irreversiblen Haarausfall am Kopf bekommst und später Probleme mit Zysten... dieses "PCOS" von dem ständig geredet wird ist in vielen Fällen eine Nachwirkung der Pille. Denn die verändert den Hormonhaushalt irreversibel (man kann sie also nicht einfach wieder absetzen und erwarten, dass alles wie vorher ist).


    Und ansonsten: Zwei Freundinnen von mir haben vermutlich deutlich mehr Haare am Körper als du. Und sie sind kerngesund.


    Wenn du Fragen hast (z.B. zum Thema Frauenarzt oder wie meine Freundinnen damit umgehen), kannst du mir gerne eine private Nachricht schreiben. Ich les hier im Forum nur selten mit.


    Viele Grüße und alles Gute!

    Ich hab an allen von Dir genannten Stellen auch Haare - Dunkel und nicht wenige.


    Beine rasiere ich je nach Bedarf, d.h. Im Sommer ziemlich regelmäßig, im Winter wenn ich schwimmen gehe. Aber auch das nicht zwanghaft, wer hinguckt, sieht oft Stoppeln. Schambereich und unter den Achseln lasse ich nicht ganz lang wuchern, sondern halte es mittels Schere etwas in Zaum.


    Mein Mann hat da keine Probleme mit, mag frisch rasierte Beine aber schon lieber als haarige.