Zitat

    Meiner Ansicht ist das eine wesentlich objektivere Beurteilung, die dem TE vermutlich eher weiterhilft.

    Ich weiß, dass das so gesehen wird. Aber was ist "objektiv" eigentlich? Gibt es das überhaupt? Ist objektiv das, worin die meisten übereinstimmen oder ist das einfach eine übereinstimmende Bewertung?


    Real ist: Er ist ein Mann und hat ein Gesicht.


    Im übrigen unterliegt alles einer Bewertung. Und dann ist es für einen selbst gut, wenn man der positiven Sicht zustimmen kann.

    Wäre ich Blogy, hätte ich mir aus den hier geäußerten übrigens die Adjektive "angenehm", "offen" und "ansprechend" ausgesucht.


    Mir täte es gut, dass es Menschen gibt, die mich so sehen, und daran würde ich mich festhalten, wäre ich unsicher über mein Äußeres, auch wenn es subjektive Aussagen sind.


    Die Unglücklichsen sind doch die, die sich immer aus allem das Schlechteste herauspicken.

    Zitat

    Ist objektiv das, worin die meisten übereinstimmen

    In dem Fall: ja.


    Es gibt ein gewisses Schönheitsideal, dem die meisten sowieso nicht entsprechen. Der Durchschnitt sieht eben 'normal' aus. Wie man das Aussehen eines Menschen aus der eigenen Sicht bewertet, ist ziemlich relativ.


    Mir persönlich würde der TE auch mit weniger Übergewicht nicht gefallen, deswegen würde ich ihn aber nicht automatisch als 'hässlich' abstempeln. Zu mal das ziemlich respektlos wäre und die meisten Menschen nicht wirklich besser aussehen.

    Zitat

    Wäre ich Blogy, hätte ich mir aus den hier geäußerten übrigens die Adjektive "angenehm", "offen" und "ansprechend" ausgesucht.

    Das mag alles ganz nett klingen, aber im Prinzip findet jeder Menschen, die ihn so sehen oder zumindest so bezeichnen würden.

    Zitat

    Das mag alles ganz nett klingen, aber im Prinzip findet jeder Menschen, die ihn so sehen oder zumindest so bezeichnen würden.

    Jupp! Und die, die ihnen das abnehmen, sind besser dran als die, die alles so "realistisch" - grau-schwarz meistens - sehen. :)z


    Im Ernst, hilft es Dir, alles im Lichte der "Objektivität" zu sehen?


    Mir gehts deutlich besser, seitdem ich mich ganz bewusst auf den positiven Blick ausrichte.


    Mal sehen, was Blogy schreibt … *:)

    Zitat

    Es gibt ein gewisses Schönheitsideal, dem die meisten sowieso nicht entsprechen. Der Durchschnitt sieht eben 'normal' aus. Wie man das Aussehen eines Menschen aus der eigenen Sicht bewertet, ist ziemlich relativ.

    Stimmt alles. Und genau deshalb finde ich gut, wenn ein Mensch in der Lage ist, manche "Objektivitäten" auszublenden. Das hat solange nichts mit Selbstbetrug zu tun, wie er auch das relativieren kann.


    Heißt, dass er weiss, es gibt in Blogys eigenem Fall Menschen, die ihn als unterdurchschnittlich einstufen, meist wohl aufgrund seiner Mehrkilos - es gibt aber auch Menschen, die in seinem Gesicht ein Echo für etwas finden, das ansprechend ist. Und eine Zukunftsvision, die ihn anspornen könnte, für sich richtig etwas zu tun. :)^

    Vielleicht ist er ja arbeiten oder so?!


    Ich bin fürs abwarten.


    Übrigens hatte ich beim lesen des Eingangspost eher so an Quasimodos kleinen Bruder gedacht.


    Aber ich seh da nichts hässliches!


    Ich dachte aber bei mir auch so: "Scheiß Körperhaltung!".

    @ Blogy:

    Sag mir mal die Stadt, in der du wohnst, damit ich da NIE hin fahre.... Wo solche Leute wohnen, da setzen ich doch keinen Fuß hin! %:|

    Zitat

    Sag mir mal die Stadt, in der du wohnst, damit ich da NIE hin fahre.... Wo solche Leute wohnen, da setzen ich doch keinen Fuß hin! %:|

    So ein quatsch. Optisch Benachteiligte werden überall in der Öffentlichkeit beleidigt. Dass hat nichts mit den Menschen einer bestimmten Region zu tun.

    Ich weiß nicht, wo DU lebst, Paul_Revere, aber MICH hat noch nie jemand einfach im Vorbeigehen aufs Übelste beschimpft.


    EGAL WO ich mich aufgehalten hab.


    Was natürlich nicht ausschließt, dass es dem TE so ergeht.


    Oder dir.


    Du und deine Allgemeingültigkeit... %-|

    Zitat

    Optisch Benachteiligte werden überall in der Öffentlichkeit beleidigt.

    Da frag ich mich auch ehrlich wo du eigentlich lebst. Bei uns werden keine Leute in der Öffentlichkeit beschimpft. Ein paar minderbemittelte Ausnahmen gibt's immer und überall, aber das ist doch nicht Standard.

    Gut, "überall" muss man dann doch eingrenzen: Überall in allen Städten. Wie das in kleinen Dörfern ist, wo sich jeder kennt kann ich nicht sagen. Da wird die Hemmschwelle wohl doch etwas höher sein.