hässlich, was tun?

    hallo an alle hier...


    ich bin ziemlich hässlich... also damit meine ich nicht charakterlich sondern optisch, sprich unattraktiv!

    ich bin leider durch die natur nicht optisch gesegnet worden und muss nun so irgendwie klarkommen!

    gibt es hier gleichgesinnte die auch hässlich sind? ich wäre über einen austausch erfreut! es ist ja so schon schwer damit klarzukommen und an jedem spiegel vorbeizurennen, wäre vllt eine hilfe wenn man sich - gerne auch über pn - austauschen könnte.

  • 144 Antworten

    Ja, tut mir leid.


    Du bist mit Deinem Aussehen nicht zufrieden. So würde ich es sagen, weil es für mein Sprachempfinden immer auch etwas über den Charakter aussagt, wenn man jemanden als "hässlich" bezeichnet.

    naja, was heißt unzufrieden?

    wünscht sich nicht jeder attraktiv zu sein? oder zumindest mal durchschnitt?


    toll ist es gerade nicht! jeder hat das bedürfnis nach schönheit, zuneigung ect. und manche so wie ich bekommen das leider nicht.


    ein wenig hasse ich mich schon dafür dass ich gerade das los gezogen habe und nicht auf der seite der schönen sein darf, aber ich hab’s mir auch nicht ausgesucht!

    Es gibt genügend unattraktive Menschen, die trotzdem Zuneigung und Liebe erfahren. Hat man dies nicht, so braucht man es nicht auf sein Äußeres zu schieben. Oder wie sonst machen die "anderen hässlichen" das?

    Bei dieser Aussage von dir ist mir aber schon fast klar, dass dieser Faden nichts bewirken wird, sondern endet, wie alle anderen Frust-Fäden: Ein einziges Auskotzen und aufstellen von Thesen, die andere dann mühsam geraderücken und es doch nichts bringt.

    Ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

    eigentlich wollte ich mich mit gleichgesinnten austauschen und keine thesen aufstellen...


    es wär interessant zu wissen wie andere damit klarkommen und mit beleidigungen oder verletzungen umgehen damit es vllt nicht jedes mal so wehtut.

    man neigt ab einer gewissen zeit dazu sich aufzugeben und nicht mehr aus der wohnung rauszugehen, zumindest nicht mehr als nötig.


    durch hässlichkeit gehen auf dauer soziale kontakte verloren - und wenn nur aus angst verletzt zu werden - was früher oder später zur vereinsamung führt!


    es ist, wie überall, schön mal mit gleichgesinnten den austausch zu finden und sich gegenseitig zu helfen oder ratschläge zu geben

    Es gibt keine hässlichen Menschen!.

    Ich habe noch nie jemanden gesehen den ich spontan als hässlich eingestuft hätte.

    Es gibt allerdings sehr wohl Menschen die mir optisch mehr zusagen und andere Menschen die mir weniger zusagen.

    Aber das ist denke ich bei allen Menschen so.

    belight82 schrieb:

    durch hässlichkeit gehen auf dauer soziale kontakte verloren - und wenn nur aus angst

    Das liegt dann aber nicht an den Menschen sondern einzig und allein daran dass du dich aus unbegründeter Angst vor ihnen zurückziehst.

    Plüschbiest schrieb:
    belight82 schrieb:

    durch hässlichkeit gehen auf dauer soziale kontakte verloren - und wenn nur aus angst

    Das liegt dann aber nicht an den Menschen sondern einzig und allein daran dass du dich aus unbegründeter Angst vor ihnen zurückziehst.

    Genau so ist es :)^

    aber leute... so ein dickes fell hat kein mensch! das passiert doch nicht erst sein gestern!


    irgendwann geht das sich dem härtesten typen unter die haut! jeder hat gefühle! wenn man nicht gerade ein emotionaler krüppel ist dann schmerz das irgendwann mal bei jedem!


    was soll ich mir denn da noch für ne krone richten?


    soll ich mich etwa in den spiegel stellen und mir einreden dass ich ja doch so toll und hübsch bin wenn es einfach so nicht ist? keine lust in einer traumwelt zu leben und mich jeden tag aufs neue selbst zu belügen

    Ist die Angst vor Ablehnung denn wirklich so unbegründet, Plüschbiest?


    Plüschbiest schrieb:

    Hinfallen, Krone richten und wieder aufstehen, so muss es sein.

    Und das wie oft hintereinander, ohne dass die eigene Resignation einen unattraktiven Menschen selbst zu einer Selbstschutz-Strategie wechseln lässt und damit ein Vermeiderverhalten in der Anbahnung sozialer Kontakte entwickelt?


    Zumal Unattraktive keine Krone haben, höchstens ein altes Kopftuch. Um mal im sprachlichen Bild zu bleiben.

    belight82 schrieb:

    was soll ich mir denn da noch für ne krone richten?

    Meiner Ansicht nach sind das Sprüche, auf die Du nichts geben solltest.


    Denn selbstverständlich, und leider, ist Deine Angst berechtigt, durch blöde Sprüche verletzt zu werden.


    belight82 schrieb:

    soll ich mich etwa in den spiegel stellen und mir einreden dass ich ja doch so toll und hübsch bin wenn es einfach so nicht ist?

    Nein, sic h selbst belügen, sich etwas einreden und solche Sache finde ich auch nicht gut. Aber Du darfst in den Spiegel sehen, und es Dir wünschen.


    Aber wahrscheinlich tut Dir das auch nicht gut?

    „Die wahre Schönheit kommt von innen“


    sicher... weil jeder seinen charakter auf der stirn tätowiert hat.


    Ich möchte anmerken, dass so einge Aussage nicht stimmen können. Jeder trifft unterbewusst Entscheidungen über die Attraktivität einer Person, auch äußerlich. So erkennt man es ja auch an anderer Stelle ob ein Mensch körperlich nicht ganz gesund ist. Dass man andere Menschen mit Respekt behandelt ist eine Sache, aber sagt nicht, dass das Aussehen völlig egal ist.


    es gibt zu hauf studien darüber!


    als hässlicher ist es eben schwer! und besonders bei frauen! die geben dir kaum eine chance als kerl

    belight82 schrieb:

    soll ich mich etwa in den spiegel stellen und mir einreden dass ich ja doch so toll und hübsch bin wenn es einfach so nicht ist? keine lust in einer traumwelt zu leben und mich jeden tag aufs neue selbst zu belügen


    Hör erstmal auf mit dem Selbstmitleid und deiner Opferrolle als "Opfer der Natur".


    Und finde deinen Mittelweg aus:

    1) Akzeptanz der äußerlichen Merkmale, die du nicht wirklich ändern kannst (z.B. Rollstuhlfahrer und entstelltes Gesicht samt 1 Glasauge nach einem Verkehrsunfall oder Brand) und

    2) Motivation zum Experimentieren mit den Merkmalen, die sich ändern lassen, z.B. Frisur, Kleidung, Körpersprache, Mimik/Gestik.