Zitat

    Der nette Mitarbeiter hat mir noch gesagt, das man weder Übergewicht haben darf (ich weiß nicht nach welchem bmi wert gegangen wird)

    annchen2, mit ubw 95 bist du aber schon eine eher stattliche frau, oder?

    Psychische Probleme auf keinen Fall reinschreiben! Damit die Kasse das übernimmt: Übergewicht, auch leichtes, muss man erst abbauen und meines Wissens nach müssen mind. 500-600g pro Brust! entfernt werden. Dazu sollten noch andere Probleme wie entzündete Hautfalte, Einschnürungen Schulter etc. kommen.


    Mir wurde vor 3 Jahren gesagt, das es bei mir schon schwierig werden könnte (bei 75/80 G/H).


    Und das gibt wirklich eine ziemliche Metzelei, der wahrscheinlichste Schnitt ist der T-Schnitt, außer Du bist noch sehr jung.

    Mir hat man erklärt, daß der unterschiedliche Schnitt nichts mit dem Alter zu tun hat, nur damit welche Technik der Chirurg beherrscht. Bei mir wurde ca 700 Gramm pro Brust raus genommen und natürlich Brust Warze verschoben und viel Haut entfernt. Erkundige dich bitte gut über die Techniken, im Krankenhaus lag neben mir eine die das zweite mal unter das Messer musste, eben wegen diesem auf dem Kopf stehenden T Schnitt, die horizontale Narbe ist nicht verheilt.


    Ist auch klar das die Krankenkassen eher nein sagen wenn man fragt, schließlich kostet so eine Op mehrere Tausend Euro. Davon sollte man sich aber nicht abhalten lassen es wenigstens zu versuchen zu beantragen. :-)

    PS: Ich finde meine Brüste bisher eigentlich ganz ok, nerven tut mich der Größenunterschied von über einem Körbchen, was man optisch total sieht.


    Und mich treibt die Angst, im Alter richtige Hängebrüste zu kriegen – auch ein Grund zur OP

    annchen


    10 Kilo weniger würden mir auch gut stehen, bin schon dabei. Aber ich hab schon ein wenig Angst das die Haut sich nicht mit rückbildet, das ist ja das Problem. Der Busen schrumpft bei mir sicher, nur die Haut... :-(

    Ich selber habe keine Erfahrung, aber eine ehemalige Kollegin hat das vor einigen Jahren machen lassen. Ich hatte recht guten Kontakt zu ihr, auch privat, und da habe ich sie auch unter anderem im KH besucht. Es tat weh, aber nicht so schlimm meinte sie. Und das Ergebnis hatte sie mir auch gezeigt, war wirklich gut geworden. Die Narben auch nicht übermäßig groß und hinterher war es gut verheilt und sah sehr natürlich aus

    Ich hab mir die Brüste von 85 G/H auf C verkleinern lassen und es war die beste entschieidung meines Lebens!


    Ich habe eine Narbe unter der Brust,also in der Brustfalte und eine kleine Senkrechte zur Brustwarze und rund um die Brustwarze, da diese komplett abgetrennt wurde und von der Grösse angeglichen. Die OP ist 4Jahre her und man sieht die Narben so gut wie gar nicht.Die um die Brustwarze herum ist überhaupt nicht sichtbar,die kleine senkrechte Narbe eigentlich auch nicht, da muss man schon sehr genau hingucken.Die unter der Brust sind dadurch das sie in der Brustfalte sind,eigentlich auch unsichtbar. :)^ Ich bin super zufrieden damit und kann nur jeden ermutigen.


    Nach der OP musste ich 6 Wochen einen Sport BH tragen, rund um die Uhr und das war schon ein bisschen nervig,aber man weiss ja,wofür mans tut ;-) An einer Brust hatte ich ein bisschen Probleme mit der Wundheilung der Unterbrustnaht.Die hatten selbstauflösende Fäden benutzt und bei der einen Seite haben sich die Fäden leider nicht ganz aufgelöst und die Enden haben durch die Haut gepiekst.Das war ne Woche echt unangenehm,aber dann wars auch gut!


    Bei mir wurde die OP trotz Übergewicht gemacht (93kg auf 1.65), aber ich lebe auch nicht in Deutschland. Musste nur zum Arzt der Krankenkasse,der hat sich eine Minute meinen Rücken angeguckt und dann hatte ich die Zusage. Leider geht das bei euch in Deutschland ja nicht so problemlos.

    Zitat

    Und mich treibt die Angst, im Alter richtige Hängebrüste zu kriegen – auch ein Grund zur OP

    Wenn die Zahl in deinem Nick dein Geburtsjahr ist, sind wir gleich alt....


    Ich habe leider schon jetzt Hängebusen. Kann mich aber auch nicht daran erinnern das es jemals anders war. :°( Und 30kg zu nehmen und wieder abnehmen hat sein übriges getan. *schnüff*

    @annchen2

    Ich bin irritiert das du mit D solche schlimmen Probleme hast. Ich hatte auch D bis E und in der Hinsicht mit Hautproblemen nie irgendwelche Schwierigkeiten. ":/

    Ich habe oft Nackenverspannungen und daurch auch Kopfschmerzen. Na und Körbchengröße E finde ich jetzt, für mich, nicht mehr tragbar, zwar ziehe ich immer diese Minimizer BHs an, aber so wirklich kleiner sehen sie trotzdem nicht aus :=o . Und irgendwie sind sie mir zu wuchtig, zu groß :-/ .


    Die Bluse spannt in meiner größe, kaufe ich ne nummer mehr sieht es aus wie ein Sack und die schultern sitzen auch nicht mehr da wo es sein sollte.


    Im Sommer schwitzt man sich wund und es sieht auch fies aus wenn es schweißflecken unter der Brust gibt und man es auch noch sieht |-o .

    Eine gute Beratung, mehrere Angebote und eine Klinik deines Vertrauens, ansonsten würde ich sagen, hängt eine Wundheilung vom jeweiligen Körper ab, dafür gibt es keine Garantien...schau dir eventuelle andere Narben bei dir an, wie diese verheilt sind...95d finde ich persönlich nicht zu groß, dass heißt das D Körpchen, aber vielleicht solltest du erstmal über den Umfang nachdenken, spätere Gewichtsreduktionen, können dazu führen, dass dann dein schön neu gemachter Busen wieder zum Hängebusen wird....

    Zitat

    Ich bin irritiert das du mit D solche schlimmen Probleme hast. Ich hatte auch D bis E und in der Hinsicht mit Hautproblemen nie irgendwelche Schwierigkeiten.

    sie hängen eben leider und dadurch sammelt sich feuchtigkeit unter der brust., sie kriegen ja nur luft, wenn ch sie anhebe. extzrem unangenehm.


    ich will ja auch erst abnehmen und es dann machen, damit ich sie nicht wieder ruiniere