Krabbelkäferle, stimmt, die Ernährung ist auch wichtig. Ich bemerke, dass meine Haut am besten ist, wenn ich wenig Süßes esse. Oft liegts aber auch daran, wo ich im Zyklus stehe - eine Verbesserung bei wenig Süßem sehe ich aber immer! Bin aber oft undiszipliniert...


    Xirain, keine Ahnung, was die Faltensache angeht. Meine Tante nimmt seit Jahr und Tag nur Nivea, die ist recht faltenfrei. Ich glaub nicht dran, dass eine Creme für 100€ besser in der Wirkung ist als eine für 3€. Wird vor allem mit den Genen zu tun haben.


    Meine Mutter sagt immer, so doll wie ich mir die Augen reibe, werd ich mit Mitte 30 aussehen wie andere mit 50. Ich bezweifel es. ;-D

    Zitat

    Reizende, was machst du mit dem Kokosöl? Das dauert lange, bis es einzieht... Eincremen und den Rest abwischen?

    Eincremen bzw. massieren. Mit der Zeit hat man die Erfahrung wieviel davon die Haut aufnimmt :) den Rest wische ich ab, ja. Mache es mir auch in die haarspitzen. Habe leichte Wellen und das tut dem Haar sehr sehr gut.

    @ BlaueAster

    Zitat

    mittelgrobröhrig, interessanter Beitrag, danke. Welcher der gänigen Hersteller packt denn Fruchtsäuren und Vitamin-A-Säuren in seine Cremes? Ich dachte nämlich, sowas gibt's nur auf Rezept beim Dermatologen (kenne ich aus meiner Teenager-Akne-Zeit... das Zeug ist ziemlich scharf!) bzw. als spezielles Peeling bei der Kosmetikerin.

    Es kommt meines Wissens auf die Konzentration und den genauen Wirkstoff an, ob etwas freiverkäuflich ist oder nur beim Hautarzt auf Rezept erhältlich ist. Beispiel Retinol: der pure Wirkstoff ist Retin-A-Säure und die kriegt man nur beim Hautarzt (das hattest du als Teenie vermutlich), Retinol und Retinaldehyd sind Vorstufen (Retinol ganz sicher, Retinaldehyd funktioniert nochmal anders, müsste ich jetzt aber nachlesen, sorry), die erst in der Haut umgewandelt werden, und deswegen frei verkäuflich sind (Ystheal von Avene erhält beispielsweise Retinaldehyd, die heutige und frühere Triacneal auch). Die sind viel viel milder durch den Umwandlungsprozess. Bei BHA (Salicylsäure) kommt es afaik auf die Konzentration an (bis 2% oder so ist freiverkäuflich), bei AHA (die klassischen "Fruchsäuren") gibt es frei verkäufliche bis ca. 15%, das "harte" ;-) Zeug, mit dem man sich tatsächlich die Haut ziemlich schön wegätzen kann (so um die 30%), gibt es nur beim Hautarzt. ??Gibt einige Hersteller, meistens online: Paula's Choice (da kriegt man die ganze Palette), the Ordinary (eher Einzelwirkstoffe), Avene, Dermascence, Noreva (Zeniac, würde ich aber nicht .


    Sind natürlich nicht die super"gängigen" Hersteller, aber teilweise ganz normal in Apotheken zu bekommen. Ich finde die Sachen online aber besser, viele der Apothekenmarken enthalten Alkohol, reizende Duftstoffe, reizende Pflanzenextrakte etc.

    Früher habe ich mich gewaschen und dann kam Tages-oder Nachtcreme drauf. Geschminkt habe ich mich nie, auch keine Wimpertusche mehr seit ich davon tränende Augen bekam. Leider, meine Wimpern sind lang, aber farblos.


    In den letzten Monaten schlampe ich mit der Creme, habe keine Lust mir was drauf zu klatschen. Bin genervt weil ich alles immer gründlich nachprüfen muß welche Inhaltsstoffe drin sind. Ich hatte mir immer preiswerte Creme gekauft, von Balea .


    Mich schätzt man immer für viel jünger und wenn ich mein Alter sage, schaut man mich skeptisch von oben bis unten an und meinen, das man mir das nicht ansieht.


    Ich denke man kann einiges äußerlich tun. Nicht in der Sonne sich braten lassen, am besten nicht rauchen und viel Wasser trinken.


    Das ist das eine, das andere ist: Sorgen und schwere Krankheiten zeichnen das Gesicht, man sieht einfach dadurch älter aus , verhindern kann man das nicht.

    Mit fast 70 und 10 Jahre jünger aussehend (Falten habe ich nur winzige um die Augen rum, werde auf Mitte 50 geschätzt)


    brauche ich nur meine geliebte Waschcreme von Dr. Hauschka, dadrauf kommt die Tagescreme, zumeist Hauschka oder eine BioEigeenmarke, abends wird mit einer Natur- Seife abgewaschen und dann kommt eine Lavera Nachtcreme drauf. Aufwand: joah mindestens 1 1/2 Minuten....


    Duschen tue ich jeden 2. Tag, weil ich auch die Haare waschen muß. Der Zwischentag: da wird sich am Waschbecken gewaschen, ich benutze auch dort nur biozertifizierte Sachen.


    Und der Hinweis auf die müffelnden Füße und andere Partien: Puder. Meine Einlagen in den Schuhen haben auch einen Hang zum Müffeln, gerade im Sommer. Da kann ich bestätigen, dass Mundwasser ein ausgezeichnetes Mittel ist, das Ganze in Schach zu halten. Mit einem Stück Watte abends die Einlagen beträufeln, morgens auch die Füße, super.


    Und das mit den Falten: das ist eh genetisch bedingt. Ich bin nahezu faltenlos, weil meine Großmutter mit 80 auch noch keine hatte, dazu immer noch pechschwarze Haare, nicht mal ein Silberstreifen drin. Meine Mutter wurde mit 75 grau, hatte mit 85 auch kaum Falten.


    Ich habe früher bis zu 80 Zigaretten am Tag geraucht, ich war monatelang ohne wirklichen Sonnenschutz unter der Äquatorsonne, ich müßte eine schreckliche Haut haben. Ist aber nicht so. Minimaler Aufwand geht also auch, im Ernst, wer glaubt wirklich, dass die Antifaltencremes was bringen?


    Genetik - eine Freundin von mir, gerade 52 geworden, sieht so aus, wie ich alt bin. Fast 70. Solche Grabenfalten und kein Ende... Sieht aus wie Jutta Speidel, die ist auch so mit solchen Falten ausgestattet. Die steht aber auch dazu....


    Creme ist gut, wenn sich die Haut damit gut anfühlt, wenn nichts klebt oder kleistert. Aber von Wirkungen würde ich mir nicht sooo viel versprechen. Kokosöl würde bei mir nur schmieren, das zieht bei meinem Hauttyp nicht ein, auch wenn ich mich auf den Kopf stelle. Dagegen ist pure Mangobutter oder Sheabutter ohne jegliche Zusätze mein Geheimtipp für raue Ellbogen und auch für die Füße.

    Hier auch noch eine Stimme für "weniger ist mehr". Ich dusche täglich, allerdings eigentlich nur mit Wasser, lediglich für die "strategischen" Stellen (Achseln, Intimbereich, Füße) benutze ich eine leichte Waschlotion (ph-neutral etc.). Haare wasche ich alle zwei Tage.


    Auch das Gesicht wird nur mit Wasser gewaschen, nur wenn es wirklich dreckig ist oder ich geschminkt war, nutze ich einen milden Reinigungsschaum (Lavera). Und zur Pflege nehme ich CD-Gesichtscreme, da gibt es eine leichte für den Sommer und eine reichhaltigere für den Winter. Fertig.


    Meine Haut ist super-empfindlich und ich neige zu Allergien, so dass ich den üblichen Pflege-Firlefanz ohnehin nicht mitmachen kann. Aber mit diesem Minimalprogramm ist meine Haut gesund und für mein Alter auch recht faltenfrei.