Herrenschuhe für Frauen

    Sowohl auf Instagram als auch auf der Straße fallen mir zunehmend immer mehr Frauen auf, die Frauenschuhe tragen, welche eigentlich Herrenschuhe sind. Meistens bezieht sich das auf die Klassiker Derby und Oxford, letzteren sieht man meiner Meinung nach öfter. Für die, die den Unterschied nicht kennen: Derby hat eine offene Schnürung, der Oxford eine geschlossene.


    Ein paar passende Beispiele für diese Damenschuhe:


    http://www.onfancy.com/media/catalog/product/cache/8/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/5/_/5_43_2.jpg


    http://www.onfancy.com/media/catalog/product/cache/8/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/5/_/5_43_20.jpg


    http://www.onfancy.com/media/catalog/product/cache/8/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/3/_/3_30_9.jpg


    Was haltet ihr davon? Altmodische Oma-Schuhe, zu maskulin oder doch ganz chic?


    Bin ein großer Fan vom Oxford-Schnitt und mag dieses Schuhmodell unheimlich gerne, da der Fuß darin so schön angezogen aussieht. Bei Frauen gefällt mir dieser Trend auch sehr gut. :)z Bin überhaupt kein Fan von High Heels und kaputten Füßen und mag diese flachen Schuhmodelle auch viel lieber. Darum freut es mich immer mehr, dass insbesondere jüngere Frauen sich für diesen Trend begeistern.


    Freue mich über Meinungen.

  • 19 Antworten

    Ich muss mal feststellen, dass wir menschen die Klassifikation Frauen bekleidung/Schuhe und Herrenbekleidung/ Schuhe eingeführt haben. Deshalb finde ich , jeder soll das tragen was ihm gefällt:


    ob nun ein mann einen Rock und Ballerina dazu


    oder


    Frauen einen Anzughose und Oxfordschuhe


    Hauptsache sie fühlen sich damit wohl!!!

    Zitat

    Was haltet ihr davon? Altmodische Oma-Schuhe, zu maskulin oder doch ganz chic?

    Die von Dir gezeigten Beispiele sehen ja ziemlich unteschiedlich aus.


    Wobei die creme-beigen Schuhe vom ersten Link schon in Richtung Oma gehen.


    Es kommt aber darauf an, was daszu getragen wird. Die Schuhe von dritten Link kombiniert mir einer Jeans sind sicherlich schön.

    Zitat

    Bin überhaupt kein Fan von High Heels

    Ich auch nicht, sieht oft aus wie eine absichtlich herbeigeführe Gehbehinderung.


    Nur wenige Frauen haben damit noch ein schönes Gangbild.

    Zitat

    und kaputten Füßen

    Mach das Beste draus und kauf Dir entsprechende Aktien der Unternehmen die an der "Reparatur" später ihr Geld verdienen.


    Eventuell kombiniert mit Papieren aus der Hörgerätebranche (wegen der MP3 Player).


    ]:D

    Oh ich LIEBE Derby und Oxford!


    So schick. Und in 42 noch gut tragbar als Frau. Muss eh mehr Herren als Damenschuhe kaufen, da ich sonen großen und breiten Latsch hab. ;-D Die Dinger sind perfekt. x:)

    Ich mag sie sehr gerne; finde sie praktisch (bspw. zu Jeans & Blazer oder auch Stoffhosen) - und bin froh, dass sie wieder in Mode sind, da ich aus gesundheitlichen Gründen höhere Absätze nicht tragen kann und sie bei mir echt eine Lücke schlieén.

    Find sie auch ok, würde sie aber nicht tragen. "Warum" gibts keins, außer, dass ich sie einfach nicht sehr schön finde.


    Kommt aber eh immer auf die restlichen Klamotten und die Frau an. Da kann manchmal auch der (ansich) hässlichste Schuh doch irgendwie wieder top aussehen.

    Zitat

    Bin überhaupt kein Fan von High Heels und kaputten Füßen

    Naja, so schnell machen die auch keine kaputten Füße. Kenne nur wenige Frauen, die immer welche tragen und da Gefahr laufen.

    Also ich bin zwar ein großer Fan von bequemen Frauenschuhen... ABER. Die Auswahl hier trifft nicht so wirklich meinen Geschmack.


    Schuh 1 ist für mich eine Mischung aus dem was mein Vater früher mal anhatte und dem was meine Oma mal trug (und ich im Kindergarten). Könnte sein, dass sie in einer anderen Farbe aber besser aussehen, aber weiße Schuhe mit grob diesem Schritt, das schreit irgendwie nach Arzt für mich.


    Schuh 2, da wiederum bin ich mir 100% sicher, dass meine Oma mal solche hatte. Vielleicht mit einem cm weniger Absatz, aber die kenne ich da definitiv. Finde ich jetzt nicht unbedingt scheußlich, aber die würde ich wohl nur anziehen, wenn die Hose eh bis zum Boden geht.


    Damit kommen wir zu Schuh 3. Da finde ich schon mal die Schnürsenkel für leicht eigenartig, die erinnern mich an diese Kletterseile in Turnhallen. Außerdem könnte ich die niemals anziehen, bis ich meine Füße da rein bekomme muss ich "Flossgröße" shoppen. Meine Zehen enden alle relativ nahe beisammen, also so eine mehr oder weniger spitze Spitze, da brauch ich schnell mal 2 Schuhnummern größer und da wären wir in meinem Fall bei 44 oder eventuell 45.


    Ansonsten noch ein allgemeiner Kommentar: Ich finde die Fußmodelle sehen alle irgendwie komisch aus. Das 3. Bild, der Stand, die Hose,... das alleine reicht für mich schon um das Bild als ganzes schlimm zu finden, da würden maximal extrem tolle Schuhe noch was rausreißen ??was die abgebildeten für mich eben nicht sind??.

    Zitat

    Ich auch nicht, sieht oft aus wie eine absichtlich herbeigeführe Gehbehinderung.


    Nur wenige Frauen haben damit noch ein schönes Gangbild.

    Mir gefällt die Gangart bei hohen Absätzen überhaupt nicht. Erstens mal bildet das ein Hohlkreuz - der Entenarsch sieht sehr unschön aus. Und zweitens, wie Du sagst, ähnelt es einer Gehbehinderung. Man muss kein Orthopäde sein um zu sehen das diese Gangart fehlerhaft und nicht sonderlich gesund aussieht. Besonders auffällig ist das am Kniegelenk, ab einer gewissen Absatzhöhe läuft man irgendwie ständig mit angewinkelten Knien und das sieht alles andere als gut aus. Es gibt Roboter die schöner laufen.


    Mir gefallen niedrige Absätze wesentlich besser (wie auf den Bildern). So richtig hohe Absätze wirken sehr schnell verhurt und billig. Jeder wie er mag, aber ich halte nix davon.

    Zitat

    Oh ich LIEBE Derby und Oxford!

    Derby ist, finde ich, absoluter Standard. Aber ein Oxford ist etwas sehr Spezielles. Die geschlossene Schnürung ändert das komplette Outfit und macht es nochmal ein Stück eleganter. Männer, die sich für dieses Schuhmodell entscheiden, sind auch meistens Avantgardisten und bevorzugen generell ein elegantes Auftreten, auch im Alltag. Meine Oxford-Schuhe sind rahmengenähte Maßschuhe aus Kalbsleder, weil mir die 100%ige Passform sehr wichtig ist und ich meine Schuhe selber kreieren wollte. Das Geld dafür gönne ich mir dann auch, weil Maßschuhe vom Tragekomfort her unbeschreiblich sind.


    Außerdem sind Schuhe die wichtigsten Accessoires eines Mannes. Nichts ruiniert ein Outfit schneller als ein abgetragenes Schuhwerk. Der schönste und teuerste Nadelstreifenanzug lässt einen Mann lächerlich aussehen, wenn er dazu billige, geklebte Schuhe mit Gummisohle trägt. Wenn man als Mann glänzen will, dann geht das am besten über seine Schuhe.

    Zitat

    Wie kommst du auf die Idee, dass der mittlere Schuh ein Herrenschuh ist? ":/

    Von der Schnürung her ist es ein Herrenschuh. Und, wie bei der Mode so oft, haben sich die heutigen Damenschuhe sehr stark von den Herrenschuhen abgeleitet. Der Oxford ist ein klassischer Herrenschuh. Und ganz nebenbei auch das eleganteste Schuhwerk, welches die Herrengarderobe hergibt.