woher wusste ich nur von wem der faden ist, ohne dass ich mehr als die überschrift gelesen hab? ;-D


    hübsch = durchschnittlich, nicht hässlich, aber auch nix besonderes


    gutaussehend= etwas mehr als hübsch ;-)

    Zitat

    Meiner Liebsten würde ich eher ins Ohr hauchen "du siehst heute aber * hübsch aus" als "du bist gutaussehend".


    * ganz, ganz wichtig: Hier muss unbedingt das Wort "wieder" oder "wie immer" eingefügt werden, sonst gibt's Zoff "ach, gestern habe ich dir nicht gefallen?"

    ;-D Da ist was dran. Und davon abgesehen: Ein allgemeines Kompliment, das in einem speziellen Kompliment eingebaut ist, ist natürlich besser als das rein situative Kompliment.

    Zitat

    Hübsch oder sehr gutaussehend, wo ist der Unterschied?

    Im "sehr". 8-) Wenn man Wortbedeutungen vergleichen will, dann muss man doch bei beiden die Basisversion nehmen, sonst ergibt es für mich nicht viel Sinn...


    In meiner Wortverwendung würde ich glaube ich mehr Frauen als hübsch bezeichnenen als als gutaussehend, geschweige denn sehr gut aussehend. Um hübsch zu sein reichen, ein tw. schon ein, zwei Attribute, die positiv auffallen.


    Gut aussehend erfordert m.E. ein positiv auffallendes Gesamtbild, tendentiell eine Übereinstimmung mit den gängigen Schönheitsvorstellungen, wie man sie in den Medien ständig vor Augen geführt bekommt.


    Das stärkste Kompliment ist für mich aber "(sehr) schön". Da spielt zwar auch der persönliche Geschmack stark rein, aber "schön" ist gegenüber "hübsch" für mich eindeutig mehr. Sehr guttaussehend würde ich tendentiell mit schön gleichsetzen.

    "Hübsch" können Kinder beiderlei Geschlechts, Mädchen oder junge Frauen sowie Jungen/Männer mit ebenmäßigen, vielleicht femininen, zarten (auf jeden Fall nicht zu herben, groben) Gesichtszügen sein. Ist für mich reine Beschreibung einer Äußerlichkeit, oft gemessen am allgemeinen Konsens "hübscher" Menschen.


    "Gutaussehend" ist geschlechtsneutraler und wird eigentlich nur bei Erwachsenen verwendet. Ich würde ein Kind nicht als gutaussehend bezeichnen, dafür den Begriff als...hm...männliches Pendant zu "hübsch" begreifen.


    "Schön" hingegen ist nicht das Gleiche wie "hübsch". Ein junges Mädchen kann für mich nicht schön sein, sondern lediglich hübsch. "Schön" bezieht eine gewisse Lebenserfahrung mit ein...Sinnlichkeit, Ausstrahlung, Würde des Alters....- so in der Art.


    "Attraktiv" hat bei mir mehr Bedeutung als "hübsch" oder "gutaussehend". Attraktivität bezieht ein Stück weit die sexuelle, erotische Komponente mit ein....oder Ausstrahlung, Anziehungskraft. Ein für mich attraktiver Mann oder eine für mich attraktive Frau übt auf mich über ihre für mich ansehnliche Äußerlichkeit hinaus eine Faszination aus.

    "Hübsch" bedeutet für mich - wenn es sich auf einen Menschen bezieht - niedlich, belanglos, unverbindlich, oberflächlich, jugendlich, sorglos ... Ich benutze das Wort nur für Dinge, und zwar aus irgendeinem Grund für feminine Dinge - für ein Kleid, für eine Kette, für Ohrringe, für Seidenstrümpfe und dergleichen. Für Menschen verwende ich es eigentlich gar nicht, es sei denn, ich möchte genau diese leicht negative Konnotation entweder ironisierend oder boshaft ausdrücken. Und ich kann mir hübsch nur im Zusammenhang mit weiblichen oder bestenfalls weibischen Menschen vorstellen.


    "Gutaussehend" bedeutet für mich eine eher ernsthaftere Charakterisierung - von selbstbewußt, interessant, persönlich attraktiv, ein wenig berechnend bis hin zu einer gewissen erotischen Sinnlichkeit. Wenn Menschen gutaussehend sind, dann hat das für mich oft etwas mit dem Auftreten und auch nichts mit dem Geschlecht zu tun. Gutaussehend ist aber etwas ganz anderes, als wenn ich zu einer Frau sage: "In diesem Kleid siehst Du gut aus!" Der Begriff ist ein wenig umschreibend, ein wenig schamhaft, ein wenig die sexuelle Anziehung verleugnend. Daher paßt er sehr gut zu einer etwas prüden Freundin von mir. Ich würde ihn verwenden, aber eher selten.


    Im Sprachgebrauch meiner Frau ist "hübsch" über weite Strecken mit einem Euphemismus für "ganz furchtbar" gleichzusetzen. ;-D

    Zitat

    Ein für mich attraktiver Mann oder eine für mich attraktive Frau übt auf mich über ihre für mich ansehnliche Äußerlichkeit hinaus eine Faszination aus.

    Danke, Melinka, für mich sehr aufschlussreich ... Vielleicht liegt in "attraktiv" auch noch eine Schönheit etwas jenseits der Norm.

    Gabs das Thema nicht schon mal? Und hab ich da nicht genau dasselbe gedacht, wie ich gleich schreiben werden? Na egal.


    Hübsch ist egal. Hübsch ist etwas, was so wenig Aufmerksamkeit einfängt, dass es einfach völlig belanglos durchrutscht. Hübsch bietet keine Reibungsfläche, keinen Augenfänger, nichts, was man mit positiver oder negativer Aufmerksamkeit quittieren möchte. "Oh, hübsch". zzz


    "Gut aussehend" heißt in meinem Sprachgebrauch "dem gängigen Schönheitsideal entsprechend". Das ist meist rein deskriptiv und heißt in Sachen Attraktivität nichts.

    Genau, "Du siehst gut aus" sagt auch was über die Ausstrahlung aus, "Du bist hübsch" ist ein rein optisches Kriterium für mich. Ich bin lieber "gutaussehend" als "hübsch". Hübsch ist so harmlos, kindlich.

    Zitat

    a.fish – Was macht denn für Dich Attraktivität aus?

    Attraktiv (= anziehend) sind für mich Dinge (also, Dinge an Menschen), die mich stutzen lassen. Ästhetik ist das eine, aber über Ästhetik gleitet das Auge manchmal zu wohlgefällig, zu leicht, da fange ich an, mich zu langweilen. Sowohl optisch als auch charakterlich mag ich mich stoßen, hängen bleiben, mir die Nase anhauen und dann stirnrunzelnd darüber nachdenken – das finde ich anziehend.