Hüftspeck geht trotz Sport und Abnahme nicht weg

    hey meine lieben,


    wie einige vielleicht noch von meinem letzten faden wissen, bin ich seit über 2 jahren fleißig dabei, abzunehmen (~15kg) und durch sport meinen körper zu formen. ich bin im großen und ganzen auch echt zufrieden. meine problemzonen, der bauch (unterm nabel) und die hüfte, allerdings, ärgern mich nach wie vor.


    ich wiege mittlerweile 54kg auf 1.69m, was einem BMI von knapp 19 entspricht. ich habe an der oberweite von 75D auf 75A(!) verloren. meine arme sind dünn, mein brustbereich allgemein schon eher mager. ich möchte nicht noch mehr abnehmen. allerdings sitzen an bauch und hüfte immer noch speckpolster, die ich durch kleidung kaschieren muss/will, low cut jeans zb gehen bei mir überhaupt nicht, weil sich dann ein schönes muffintop bildet, und ein kleiner ring über den bund hängt (vorne und seitlich).


    ich trainiere mindestens 3x die woche an geräten und im freihantelbereich/auf der matte, ich habe in den beinen und auch am bauch sichtbare und spürbare muskeln, wenn ich anspanne; würde mich also durchaus als trainiert und nicht skinnyfat schwabbelig beschreiben. aber nach 2 jahren konstantem training (konstanz bzgl. frequenz und dauer, gewichte hab ich immer wieder erhöht, neue übungen eingebaut etc.) hab ich so langsam die hoffnung auf einen flachen bauch, eine schmale taille und eine schöne s-kurve von rücken auf po aufgegeben.


    hat irgendwer vielleicht doch noch tipps, oder glaubt ihr, das ist einfach meine figur und ohne noch mehr abnehmen geht nix? ich ernähre mich weitestgehend "clean", achte auf genug protein für den muskelaufbau und lege ab und zu HIIT-sessions für die fettverbrennung ein. allerdings werden dann maximal wieder die BHs größer, als dass sich irgendwas am bauch täte :-/


    und ja, ich weiß, ich bin schlank, und dass das ein luxusproblem ist, aber ich trainiere eben eisern, ernähre mich diszipliniert und das gewünschte ergebnis bleibt trotzdem aus..


    f


    anbei mal noch 2 bilder, damit man mir auch glaubt (ich kenn das schon - waaas, bei 54kg kannst du keinen speck mehr haben, blabla..ich hab halt den ganzen speck woanders abgenommen, dort wo ich möchte, geht allerdings kaum was runter..)


    hab extra nicht angespannt, damit man sieht, was ich meine.


    http://www.directupload.net/file/d/4335/z5wa83lf_jpg.htm


    http://www.directupload.net/file/d/4335/xgp7fhnq_jpg.htm


    und hier mal angespannt und im besten "keinen speck hochquetsch"-outfit, damit man auch sieht, dass das mit den "trainiert" keine schwindelei war..


    http://www.directupload.net/file/d/4335/pn24g5wq_jpg.htm

  • 43 Antworten

    Hey Allerschürfste


    Name ist hier Programm ;-)


    Nein, ganz ehrlich, Du hast ne Top Figur.


    Es gibt nix zu meckern.


    Ich kann aber nachvollziehen, dass man es einfach auch nicht abstellen kann, wenn man mit sich selbst nicht zufrieden ist.


    Ich denke wenn Du noch was am Hüftspeck ändern kannst, dann mit Ernährung. Kohlenhydrate fast komplett runterfahren, noch ne Cardio Einheit zusätzlich. Aber ganz ehrlich, das kannst Du Dir sparen. Das sieht dann nicht mehr trainiert aus, sondern a la Magermodel.

    Du bist total schlank. Auch deine Hüfte und dein Bauch. Da ist nichts was weg müsste, ehrlich. Frauen haben da oft bisschen mehr, aber bei dir ist das höchstens ein klitzekleines bisschen. Sieht ganz natürlich schlank aus. Nicht so sehr mit Models vergleichen. :)_

    Hallo Allerschürfste! *:)


    Zunächst mal muss ich mich Andrejka und Planetenwind anschließen: du hast eine Top-Figur.


    Ich weiß aber und kenne es von mir, dass man selbst eben kritischer ist, wenn man der Meinung ist, dass da noch was weg kann.


    Und genau diese Zone ist es ja auch, die am meisten Probleme bereitet. Was dort an Speck ist, auch wenn es nicht viel ist, ist einfach das hartnäckigste von allen.


    Das Problem ist, auch das kenne ich von mir, dass auch die sauberste Ernährung nichts an dem ändert, was schon da ist.


    Ich bin bei mir letztendlich irgendwann zu dem Punkt gekommen, dass die Unterstützung mit Fatburner-Präparaten hermuss. Ich weiß nicht, inwiefern du sowas kennst/nimmst oder wie du dazu stehst (kannst du ja mal mitteilen, dann gehe ich da noch in die Tiefe :-) ). Dann wäre auch dein Trainingsplan interessant. Möglicherweise brauchst der Körper neue Veränderungsanreize oder der Fokus des Trainings deckt sich nicht so ganz mit deinen Zielen. Gewichtstraining ist schon mal gut, aber da müsste ich noch Details wissen. :-) Wie oft machst du die HIIT-Einheiten und wie sehen die aus?

    Zitat

    hat irgendwer vielleicht doch noch tipps, oder glaubt ihr, das ist einfach meine figur und ohne noch mehr abnehmen geht nix?

    Ich würde sogar sagen, auch mit noch mehr abnehmen ist das "Problem" nicht gelöst. Dann kommst du einfach nur auf der Waage ins Untergewicht, mehr nicht (es sei denn du hungerst, was unnötig und ungesund ist und vor allem Kraft und Energie raubt). Ich denke, was dein Körper für diese Partie dort braucht ist ein Kick. Wie genau der aussehen könnte würde ich dann mal einschätzen wollen, wenn du noch mehr Infos zum Training und vor allem auch zur Ernährung (Was heißt "weitestgehend clean"? Wie sieht ein typischer Tag bei dir ernährungsmäßig aus?) gepostet hast.

    Hey,


    Deine Figur sieht sehr gut aus, kann man wirklich nicht meckern.


    Noch sieht man kein sixpack, dafür ist dein Körperfettanteil offensichtlich noch etwas zu hoch.


    Das kriegst du mit Krafttraining im Hantelbereich fast nicht weg, dafür brauchst du jetzt eine Session Ausdauersport pro Woche.


    Am besten einmal pro Woche noch zusätzlich Joggen, Schwimmen, Fahrrad fahren oder ähnliches.


    Wenn du mit der Ernährung etc. Gleich bleibst, dann kriegst du bestimmt ziemlich schnell den Körperfettanteil soweit runter, dass man auch Bauchmuskeln sieht.


    Allerdings: musst dir bewusst sein, dass Frauen generell einfach einen höheren Körperfettanteil haben,genetisch bedingt.

    Danke für eure antworten :)


    also, Trainingsplan und Ernährung:


    wenn ich frühstücke, dann Haferflocken mit Beeren, optional Kokosflocken oder chiasamen, oft aber einfach nur Kaffee und dann geht's ins Fitnessstudio.


    mittags oft Pute oder Fisch (manchmal auch ein Steak, aber seltener) mit Kartoffeln und Gemüse. Oder auch mal Nudeln mit Sauce wenns schnell gehen muss, aber das eher selten. Couscous, quinoa, mit Gemüse, reis mit Gemüse.. Ja. Abends oft Salat oder mal n Brötchen mit Putenbrust (versuche zwar, am Abend die kh zu meiden, aber manchmal komm ich erst um 21 Uhr vom arbeiten und das Salatmachen ätzt mich dann an ;-D). Wenn ich nicht genug protein drin hatte (möchte auf 60g mindestens kommen) dann noch einen Shake. In Zeiten der Abnahme sinds ca 1300 kcal, ansonsten so 1600. weitestgehend clean meine ich, weil eben manchmal auch n paar Nudeln mit fertigsauce dabei sind, und mal n Energydrink ohne Zucker. Süßigkeiten ess ich echt nur ganz selten, mal n Stück Schokolade die Woche, vernachlässigbar denk ich aber.


    Training: also starten tu ich immer mit 30 min Cardio bei durchschnittlich 160 Puls. sorry, das hatte ich nicht erwähnt. Danach geht's auf die matte für den Bauch, crunches, russian twists mit 8kg, klappmesser, Radfahren, leg raises.. jeweils 3x 15. plank und side plank je eine Minute.


    danach legs und booty, adduktoren abduktoren, 3x 15 bei 35 bzw 55kg. leg Press 61kg 3x 15, da hab ich aber grad erhöht und schaff die 15 noch nicht ganz. Dann squats mit 15kg so viele wie gehen, lunges so viele wie gehen, hip thrusts mit 35kg 3x 20.


    für die arme noch latzug und mit Hanteln (4kg), darauf liegt mein Fokus allerdings momentan nicht soo sehr.


    HIIT sind bei mir 20 min je 3min laufen, 2min gehen, geht dann von Puls 190 auf 140 und dann wieder auf 190, so um den dreh. Das mach ich so einmal die Woche, wenn ich keine Lust hab, 30min aufm crosstrainer zu strampeln.


    laut meiner Pulsuhr verbrenne ich beim durchschnittlichen Training um die 500 kcal in ungefähr 1:15. bzgl fatburner kenn ich mich absolut nicht aus, wär aber nicht abgeneigt, drüber mehr zu erfahren :-) und natürlich Verbesserungen zum Trainingsplan!

    Ich sag nur rrrrrrr. ;-D


    Bei dem Hosenfoto kann ich verstehen dass dich das stört und dass du soviel wegkneifen kannst muss auch auf eine ganz schön elastische Haut hindeuten denn dass kann ich bei 58kg auf 1,60 nichtmal. Aber bei deinem Bikinifoto (und das ist ja meist das ehrlichste) find ich absolut NICHTS störend. Da würde ja die komplette Hüfte sonst fehlen und man müsste sich fragen woran die Hose dann noch hält. :=o

    naja, ich find halt, dass das Bikinibild nicht das ehrlichste ist, da hab ich gutes Licht, Spann den Bauch an, hab keine Hose an (und das hab ich normalerweise schon ;-D), die was quetschen könnte.. Ich hab halt hinten diese zwei Putenbrüste dran hängen. Und ja, hab mega elastische Haut, was leider auch heißt, dass auch schon alles anfängt zu hängen.. Meine brüste sind ja echt klein geworden und das sind nur noch hängende Hautlappen im Endeffekt. %-|

    und meine Hosen schlabbern halt immer am Hintern und an den Beinen weil ich sie wegen der Hüfte größer kaufen muss.. Das stört mich auch, würd gern mal Jeans kaufen, die überall eng sitzen. Die squats mach ich ja auch nicht umsonst ;-D

    Zitat

    die überall eng sitzen.

    Ich hab ja eher den Eindruck dass bei so gut wie niemandem enge low waist Jeans gut sitzen. ;-D ja bei den Esprit Models ... das kann ich dir im Photoshop aber auch noch machen ]:D

    @ Die Allerschürfste:

    Vergiss das vermeintliche "Zuviel an Hüftspeck"! Du hast eine Topfigur, bist aber offensichtlich sehr selbstkritisch. Diese kleinen "Pölsterchen" auf weiblichen Hüften sind nicht überflüssig oder gar störend, sie sind das, was eine weibliche Figur weiblich macht. Auf den allergrößten Teil der Männer wirkt das sehr erotisch - und das ist von der Natur durchaus so vorgesehen. ;-)

    Zitat

    wenn ich frühstücke, dann Haferflocken mit Beeren, optional Kokosflocken oder chiasamen, oft aber einfach nur Kaffee und dann geht's ins Fitnessstudio.

    Frühstücken solltest du. Ist wichtig, um morgens die leeren Speicher aufzufüllen und einen Energieschub zu geben. Wenn dem Körper Energie fehlt, hält er sich an das, was er hat – nur leider ist das nicht das Körperfett, sondern Muskulatur.

    Zitat

    Couscous, quinoa, mit Gemüse, reis mit Gemüse.. Ja. Abends oft Salat oder mal n Brötchen mit Putenbrust (versuche zwar, am Abend die kh zu meiden, aber manchmal komm ich erst um 21 Uhr vom arbeiten und das Salatmachen ätzt mich dann an ).

    Verstehe ich absolut. ;-D Eine Lösung kann sein, das Essen vorher zuzubereiten, so dass du es abends nur noch essen musst. Was KHs angeht streiten sich die Gelehrten – die einen sagen, sie gehören in die erste Tageshälfte, die anderen sagen, dies sei egal, die Gesamtmenge macht’s. Erfahrungsgemäß tendiere ich zu ersterem.

    Zitat

    Wenn ich nicht genug protein drin hatte (möchte auf 60g mindestens kommen) dann noch einen Shake.

    Würde eher 75 bis 80 anpeilen, gerade im Hinblick auf deine sportliche Aktivität. Du könntest z.B. die letzte Tagesmahlzeit durch einen Mehrkomponentenproteinshake ersetzen, der die Muskulatur in der nächtlichen Ruhephase konstant versorgt.

    Zitat

    In Zeiten der Abnahme sinds ca 1300 kcal, ansonsten so 1600. weitestgehend clean meine ich, weil eben manchmal auch n paar Nudeln mit fertigsauce dabei sind, und mal n Energydrink ohne Zucker. Süßigkeiten ess ich echt nur ganz selten, mal n Stück Schokolade die Woche, vernachlässigbar denk ich aber.

    Ja, einzelne Schummelsnacks sind okay. Deine Kalorienzufuhr ist aber auch recht niedrig. Auch das kann zum Problem werden, wenn der "Ofen" nicht genug befeuert wird. Fettverbrennung ist Arbeit, die Brennstoffe müssen geliefert werden.

    Zitat

    Training

    Uff, hartes Pensum. ;-D


    Wie lange bist du an einem Trainingstag im Studio? Bei der Intensität würde ich deutlich zu höherer Kalorien- und Eiweißzufuhr raten.


    Was du da alles machst kann man locker auf zwei Trainingstage verteilen. Außerdem ist auch das Krafttraining recht ausdauerorientiert (viele Wiederholungen). Da es dir um Körperformung geht, würde ich den Schwerpunkt in Richtung Bodybuilding verlagern, d.h. lieber etwas höheres Gewicht und einen Wiederholungsbereich von 8-12 anstreben.


    Dann bist du sehr bauch- und beinlastig aufgestellt, was klar ist, weil du da ja deine Ziele erreichen willst. ABER: meiner Meinung nach erreicht man das nur durch ganzheitliches Training. Bauchfett verbrennt man nicht durch Bauchübungen. Einen Schwerpunkt auf die Beine zu legen ist schon sehr gut, da das große Muskelgruppen sind, die die Fettverbrennung ordentlich anheizen.


    Ich würde die Einheiten splitten. Du bist ja schon fortgeschritten, da empfiehlt sich das gegenüber dreimaligem Ganzkörpertraining die Woche.


    Die Beinübungen könntest du an einem Tag only machen (der berühmt-berüchtigte "Beintag" sozusagen ;-D).


    An einem anderen Tag Bauch und (unterer) Rücken (die Antagonisten in einer Einheit trainieren ist nie verkehrt).


    Dann solltest du einen Tag den oberen Extremitäten (Brust, Schultern, Arme, oberer Rücken widmen) – keine Angst, frau wird nicht so leicht breit wie ein Bodybuilder. ;-)


    Seitbeugen würde ich dazu nehmen, mit moderaten Gewichten, gerade für den Zielbereich Hüfte gut.


    Tag 4 (muss nicht in Folge sein) dann nur Cardio/HIIT.


    Durch das Splitting kannst du in jedem einzelnen Workout und pro Körperpartie mehr Leistung bringen als wenn du alle Übungen in eine Trainingseinheit packst. Mehr Leistung – mehr Erfolg. ;-)

    Zitat

    bzgl fatburner kenn ich mich absolut nicht aus, wär aber nicht abgeneigt, drüber mehr zu erfahren

    Das sind Präparate, die, verbunden mit richtiger Ernährung, die Körpertemperatur erhöhen und somit die Fettverbrennung steigern. Fängt an bei relativ harmlosen pflanzlichen Produkten (Grüntee- und Pfefferextrakte, Bitterorangenschalenextrakte) bis zu den Hardcore Fatburnern, meist aus den USA. Der Markt ist riesig und vieles ist Geldschneidere, da brauchen wir uns nichts vormachen. Allerdings folge ich nicht der Meinung mancher, dass diese Produkte völlig wirkungslos sind. Gerade mit disziplinierter Ernährung verbunden können die schon was rausholen und sind für gewöhnlich auch ganz gut verträglich.


    Was Fade-to-Grey sagt ist übrigens auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Deine Figur ist sehr schlank, aber mit femininer Körperform, was meistens ja auch angestrebt wird, und genau im Hüftbereich unterscheidet sich eben der weibliche Körperbau vom männlichen. Irgendwann ist da ein natürliches Limit, welches man natürlich noch überwinden kann, aber die Frage ist ob man das wirklich will. Total shredded/Sixpack war jetzt nicht dein Ziel, oder?

    Zitat

    Und genau diese Zone ist es ja auch, die am meisten Probleme bereitet. Was dort an Speck ist, auch wenn es nicht viel ist, ist einfach das hartnäckigste von allen.

    Diese Zone kann sogar völlig normal von Natur aus so angelegt worden sein und hat mit zuviel Fett nichts zu tun. Und ich bin selbst sehr kritisch was ich wirklich als schlank empfinde.

    Zitat

    hab keine Hose an (und das hab ich normalerweise schon ;-D), die was quetschen könnte..

    Ich denke, das ist einfach das Problem. Die Hose ist (zumindest an der Hüfte) schlichtweg zu klein. (oder der ganze Schnitt für deine Proportionen irgendwie doof)

    Zitat

    und meine Hosen schlabbern halt immer am Hintern und an den Beinen weil ich sie wegen der Hüfte größer kaufen muss.

    Das Kleidungsstücke immer entweder an einer Stelle zu gross oder an anderer Stelle zu klein sind, kenne ich. Sehr sehr nervig. Aber das ist ein Problem der Hosenschnitte, nicht deiner Figur! @:)

    @ stalfyr

    danke für deine ausführliche antwort :-) übers splitten hab ich in der tat schon öfter nachgedacht,aber eine cardio-einheit die woche erscheint mir etwas wenig? bzw hab ich dann allgemein das gefühl, zu wenig gemacht zu haben, wenn ich jede muskelgruppe nur 1x die woche trainiere.. (wo sich doch jetzt schon bei mehr training nix tut, so denk ich immer). außerdem schaff ich nicht jede woche gleich oft trainieren zu gehen, arbeite im schichtdienst. dann kanns sein, dass eine muskelgruppe 1 1/2 wochen gar nicht trainiert wird.. das erscheint mir sehr lang? derzeit bin ich knapp 1 1/2 std trainieren, wenn ich im studio bin (je nach dem, wie voll es is.. im moment sind sehr viele auf dem fitnesstrip und das studio platzt aus allen nähten).


    hast du tipps für shakes und fatburner? :-)


    bei den kcal hab ich auch schon über erhöhen nachgedacht, allerdings muss ich echt aufpassen, weil ich sofort an bauch und hüften zunehme.. da bin ich echt vorsichtig, 2000 kcal sind bei mir schon zunahmebereich.

    @ sicklittlemonkey

    die hose ist M. an den beinen und am hintern is sie schon zu weit, da hätte sogar die XS gepasst.. bisher hab ich noch keine hose gefunden, die am bund ein M ist und rest XS.. da ändert auch der schnitt nicht sonderlich viel, klar gibts welche, die besser und welche, die schlechter sitzen (deshalb für mich auch kein low cut), aber schlabbern tun immer alle, wenn sie im hüftbereich passen.