Hygienespüler notwendig?

    Hi,


    ich bin mir sicher, dass das schon gefragt wurde, aber finden konnte ich es leider nicht :-)


    Mein Mann hat eine Vorliebe für Shirts, die man wegen des Drucks bei maximal 30 Grad waschen kann. Er ist zur Zeit ordentlich erkältet. Mir wurde nun geraten, Hygienespüler zur Wäsche dazu zu geben, wenn ich die wasche. Dadurch würden sich Bakterien und Viren auch nicht in der Maschine festsetzen. Gesagt, getan. Aber habe nun gesehen, dass dieses Zeug belastend für die Umwelt ist.


    Außerdem, desinfiziert normales Waschmittel nichts?


    Würde gerne eure Meinung hören.

  • 4 Antworten

    Ich koche nur Unterwäsche aus, Handtücher wasche ich bei 60 Grad. Hygienespüler verwende ich nicht, auch dann nicht wenn wir krank sind. Ich desinfiziere regelmäßig die Waschmaschine indem ich 1 Flasche Essig (billig ) in die Trommel gebe und dann das Programm auf Kochwäsche, also 95 Grad durchlaufen lasse. Das dauert ca. 3 Stunden. Der Essig löst nicht nur eventuelle Waschpulverrückstände sondern auch den Kalk.

    Ich schließe mich an: Das Zeug ist überflüssig.


    Vor allem wirst du doch weiterhin normalen Alltagskontakt mit deinem Mann haben, dabei ist die Wahrscheinlichkeit millionenfach höher, sich anzustecken.


    Also ein sinnloses Produkt für überkandidelte Reinlichkeitsfanatiker mit fraglichem Nutzen.

    Sorry, vergessen

    Zitat

    desinfiziert normales Waschmittel nichts?

    Nein, es ist nur für die Sauberkeit zuständig. Keimfrei geht nur mit hohen Temperaturen(60 Grad und aufwärts) Das benutze ich aber nur wie oben genannt, ansonsten 30 - 40 Grad, das schont die Umwelt und das ist mir wichtig. Geschirrtücher koche ich auch aus wegen der Keime.


    Sind wir mal richtig krank, desinfiziere ich täglich die Türgriffe, die Toilette desinfiziere ich so oder so. Ansonsten ist es bei mir sauber aber nicht steril, Bakterien gehören ja zu uns . Übertriebene Hygiene ist ungesund und deshalb verzichte ich darauf.