Ich ändere mein Leben – 2014 wird mein Jahr

    Hallo zusammen


    Ab morgen möchte ich mein Leben ändern. 2014 soll endlich mein Jahr werden! Folgendes sind meine Ziele:


    - endlich einen Freund finden


    - mehr unternehmen und zwar mit anderen Personen


    - 50 kg abnehmen (ok, nicht alles im 2014, aber zumindest einen Teil davon)


    - einen neuen tollen Job finden


    - meine Kaufsucht in den Griff bekommen


    Ich weiss, viele Ziele. Aber ich möchte endlich wieder leben! Ich möchte endlich wieder aktiv sein und mich nicht passiv vom Leben mitreissen lassen!


    Als ersten Schritt habe ich heute 2 Bewerbungen auf tolle Jobangebote geschrieben, die gut passen könnten und beim Einkaufen lauter gute Sachen für eine Ernährungsumstellung gekauft.


    So, und jetzt hoffe ich, dass 2014 ein tolles aufregendes Jahr wird!

  • 58 Antworten

    Das schaffst du eh nicht. Du mußt dir kleine Ziele setzen, Zwischenziele sozusagen. Das motiviert mehr als ständig einem großen Ziel nachzulaufen. Also nicht: "Ich möchte 50kg abnehmen, sondern: Ich möchte im Januar 2kg abnehmen. Ein überschaubarer Zeitraum mit realistischem Ziel. Und die Motivation ist nach Erreichen des Ziels höher.

    Viel Erfolg einsame :) Aber sei nicht zu hart zu dir. Vor allem das mit dem Freund finden ist eine Sache, wo man sich oft im Weg steht, wenn man es zu verbissen unbedingt will.

    Zitat

    Das schaffst du eh nicht.

    Typfrage. Ich schaffe nur was, wenn ich mir hohe Ziele Stecke. Minischritte sind für mich so öde, dass ichs erstrecht nicht angehe.

    Nein mal ehrlich. Deine Ziele sind zu hoch und zu viele. Du willst einen Freund, viel unternehmen, 50 kg abnehmen, einen tollen Job und deine Kaufsucht in Griff bekommen. Und das alles schreibst du dir auf einen Zettel. Und wenn du im März die 20. Absage für den tollen Job bekommen hast, nimmst du den Zettel frustiert und schmeißt ihn weg. Und damit alle Ziele. Besser ist: "Ich will einen tollen Job, aber ich bin bereit Einschränkungen in Kauf zu nehmen." oder "Ich kaufe im Januar nicht ein." oder "Ich geh dieses Wochenende mal in's Kino."

    Da geht einer mit sprudelnder Motivation und Inspiration das neue Jahr an und wird gleich vom ersten Kommentar wieder niedergeknüppelt. Ich frage mich, ob sowas wirklich sein muss :|N


    Einsame, lass dich nicht entmutigen! Ich finde deine Einstellung ganz toll und hoffe, dass du durchhältst @:)

    Ich finde nicht, dass deine Ziele zu hochgesteckt sind. Aber du solltest dir auch die Schritte, die notwendig sind, um die Ziele zu erreichen, überlegen. Wie willst du es denn zum Beispiel erreichen, einen Freund zu finden? Öfter weggehen? Neue Hobbies oder Aktivitäten? Singlebörse?


    Verstehst du was ich meine? Wenn du nur sagst "Ich möchte dieses oder jenes haben oder so und so sein" dann weisst du immer noch nicht was du konkret tun sollst.

    Hi einsame79,


    dein Plan klingt gut und passt so weil er von dir kommt. :)^


    Vielleicht solltest du dir die Frage beantworten wieso du erst 2014 damit anfängst?


    Wenn du dir darüber im klaren bist wieso gerade jetzt die Wend ekommt weißt du was vorher schief ging.


    Auch wäre eine Motivation nicht übel, lach nich aber so ein Motivationsbild kann helfen.


    Entweder vom Traumkörper oder sonst einem Ziel von dir.


    Der nächste Schritt ist ganz klar verändere nicht sondern lebe so wie du sein möchtest.


    Stell dir vor du willst zum Beispiel einen Marathon laufen.


    Wer darauf hintrainiert der fängt nicht erst an wenn er weiß dass er einen Marathon läuft, nein er trainiert schon vorher.


    So ist das auch mit dem ganzen leben.


    Wenn du Extrovertiert sein willst dann lerne nicht so zu werden sondern sei es einfach!


    Wieso solltest du lernen mehr zu unternehmen wnen du weißt wie es geht?


    Du hast eine Chance zum Leben bekommen und dann nutz es einfach auch aus so wie du magst.


    Das mit dem Job solltest du nicht zu hart sehen, du kannst dein Leben zu 100% beeinflussen aber sobald eine andere Person dazu kommt kannst du nicht mehr die volle kontrolle haben.


    Gleiches ist beim Thema Freund der Fall.


    Ich würde mich erst mal um die anderen Themen kümmern, der Freund käme zum Schluss.


    Denn du solltest keinen Mann im Leben haben um erst glücklich zu werden, dann machst du dich abhängig, dabei bist du doch perse Stark, denn du hast Ziele vor Augen.


    Der Weg kommt von ganz allein.


    Also Hau rein, Grüße

    Schön gesagt!


    Kleinere Zwischenziele würde ich mir aber auf jeden Fall setzen (am besten aufschreiben!) - das gibt Übersicht, greifbare Erfolgserlebnisse und dadurch Motivation. Viel Erfolg :-) !

    Viele Ziele könnten von mir sein. :D


    Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg.


    Ich find auch, dass man sich konkrete Schritte überlegen muss. Aber ich finde deinen Ansatz, sofort direkt was zu tun (z.B. zwei Bewerbungen abschicken oder gleich gesund einkaufen gehen) so viel besser, als jetzt am Feintuning der Ziele herumzubasteln! :)^ Was nützt das denn, wenn man nichts macht? JETZT den Hintern hochkriegen und machen ist die Devise.


    Ich hab auch so einen Plan gemacht, was ich erreichen will. Der ist aber längerfristig angelegt. Zum Beispiel will ich beruflich in eine bestimmte Richtung kommen/mich weiterbilden. Was unternehme ich? Ich gehe im Januar noch zu einem Workshop und zu einer Konferenz, wo man Kontakte knüpfen kann. :)z Danach kein Plan, aber ich werde dranbleiben und mir wird schon wieder was Neues einfallen...


    So und JETZT gehe ich in die Mensa und einkaufen und DANN arbeite ich weiter an meinem Studienabschluss, der dieses Jahr kommt, komme was da wolle! ]:D