Vielleicht abschließend: Danke an J_B und das Nutellabrot. Ihr habt mir nicht groß geholfen, aber mich irgendwo verstanden. Und das fühlt sich auch schon sehr, sehr gut an. :)_


    So jetzt Feierabend hier! ...

    Zitat

    Es sind hier nur Laien unterwegs und wer sagt denn, dass in meinem Zustand diese Ratschläge sinnvoll sind?

    Das hasst du völlig richtig erkannt.

    Zitat

    alltägliche Tipps wie "ändere deine Perspektive" nicht weit, weil das viel zu unkonkret auf meine Probleme eingehen

    Vielleicht, weil wir es nicht besser können? Aber ist das schlimm in einem solchen Forum? Die Frage "Und nu?", die du wörtlich stelltest, war ja auch nicht gerade sehr konkret. Nichts für ungut, aber mit dem Risiko, die Fragesteller nicht wirklich zu verstehen, müssten wir hier jeden Faden ausschweigen und am besten gar nichts antworten.


    Ich glaube immer noch, dass nicht alles umsonst war, und dass du vielleicht unbewusst etwas mitnimmst, was du in besseren Zeiten wieder hervorkramen kannst. Und du bist ja in der glücklichen Lage, selbst herauszufinden, welcher Tipp sinnvoll war und welcher nicht.

    Ne, ne, ne.


    Auch in Richtung der Moderation.


    Wenn ein TE hier rummotzt und rumstänkert und sich über so gut wie alle Beiträge, die es wagen, irgendwas anderes zu tun als in den Kanon des Selbstmitleides einzustimmen, beschwert, aber seitenweise die ganz ganz simple Frage "welchen Sinn hat der Faden für Dich, wenn Du Dir hier keine Ratschläge erhoffst" ignoriert und nicht beantwortet, dann kann man nur sagen - hier will lediglich jemand Aufmerksamkeit erregen und theatralisch in seinem Elend baden.


    Schade für alle die sich ernsthaft bemüht haben.

    Zitat

    Knuffelstern


    Und kann mich sehr gut entsinnen des öfteren in anderen Fäden erwähnt zu haben, dass ich keine Hilfe suche und trotzdem kamen dann Ratschläge und ebenso die stille Forderung diese auch gefälligst anzunehmen.

    Ich habe hier wirklich jeden Beitrag gelesen und kann mich nicht erinnern, dass jemand erwartet hat, du müsstest einen bestimmten Rat annehmen.


    DU hast dich wortreich beklagt, dass sich niemand für dich interessiert, dass du nirgendwo dazu gehörst, dass die Menschen oberflächlich sind.


    Hier haben dir 53 Menschen alleine in diesem Faden gezeigt, dass du ihnen nicht egal bist.


    Sie haben sehr viel Anteil genommen und ihre Sicht geschrieben.

    Zitat

    Und auch hier habe ich nie explizit um Hilfe gebeten.

    Das ist richtig, du bittest nie um Hilfe.


    Weil du gar nicht glaubst, dass dir etwas helfen kann. Keine Lebenserfahrungen anderer Menschen und auch keine Therapie.

    Zitat

    Trotzdem bin ich natürlich offen gegenüber Tipps. Erfahrungsgemäß kommen da aber allgemeine, alltägliche Tipps wie "ändere deine Perspektive" nicht weit, weil das viel zu unkonkret auf meine Probleme eingehen.

    Die Tipps hier gehen sehr konkret auf dein Problem ein.


    Ein Wechsel der Perspektive hat eine überwältigende Auswirkung auf das Leben.


    Das hört sich simpel an, ist aber mit Selbsterkenntnis und Verantwortung für sich selbst verbunden.

    Zitat

    Es sind hier nur Laien unterwegs ....

    Wer ist denn der Fachmann?


    Der Psychiater bzw. Therapeut, der selbst nie große Probleme hatte und eine Therapie anwendet, die er nie selbst gelebt hat?


    Oder die Menschen mit einer großen Lebenserfahrung, die sich selbst wieder aus einem Loch herausgeholt haben aus eigener Kraft?


    Damit will ich nichts gegen Therapeuten sagen. Aber eine Therapie wird entwickelt aus der Beobachtung heraus, was Menschen hilft aus Krisen herauszukommen.


    Ein Therapeut schaut sich das also bei Menschen ab, die bestimmte Fähigkeiten entwickelt haben.

    Zitat

    Vielleicht abschließend: Danke an J_B und das Nutellabrot. Ihr habt mir nicht groß geholfen, aber mich irgendwo verstanden. Und das fühlt sich auch schon sehr, sehr gut an. :)_


    **So jetzt Feierabend hier! ...

    Ich hoffe. dass sich dein gesundheitlicher Zustand in Zukunft wieder bessert. In jedem Fall wünsche ich dir alles Gute und viel Kraft.


    Und lass dich nicht davon abhalten dich wieder zu melden, wenn es etwas Neues gibt :)*

    Zitat

    Ich habe hier wirklich jeden Beitrag gelesen und kann mich nicht erinnern, dass jemand erwartet hat, du müsstest einen bestimmten Rat annehmen.

    Diese Erwartungshaltung haben hier aber einige Nutzer. Sind auch in jedem Faden immer dieselben. Wenn das Problem des TEs nicht nach wenigen Ratschlägen gelöst ist, fangen die immer an rumzustänkern, derjenige würde ja nur jammern, Aufmerksamkeit suchen, oder provozieren. Deswegen arten Fäden dieser Art auch immer so aus.

    rr2017

    Zitat

    Ne, ne, ne.


    Auch in Richtung der Moderation.


    Wenn ein TE hier rummotzt und rumstänkert und sich über so gut wie alle Beiträge, die es wagen, irgendwas anderes zu tun als in den Kanon des Selbstmitleides einzustimmen, beschwert,...dann kann man nur sagen - hier will lediglich jemand Aufmerksamkeit erregen und theatralisch in seinem Elend baden.

    ...und dann hält man sich raus. Fertig. Warum hier Zeit investieren, um Frust zu ernten?

    Was ich ziemlich gemein finde, und das muss ich als abschluss hier kundtun, ist wenn leute denen die methoden geholfen haben indirekt als doof hingestellt werden... oder nach dem motto "wenn du das konntest, warst du nicht soooo schlimm krank wie ich".


    Weil keiner von euch weiss wie krank ich zbsp war. Ich weiss nicht wie weit die depressionen oder so bei jedem einzelnen gingen, bei mir ging es bis zum Wunsch zu sterben.einfach einschlafen und nicht mehr aufwachen.


    Und mir tut es in der seele weh, zu hören ich hätte keine ahnung wie schlimm das doch wäre... ich weiss es. Es tut mir in der seele weh diese verzweiflung zu lesen und nicht helfen zu können. (Ein teil meines individuellen krankheitsbildes)


    Für mich sind lösungsansätze greifbar.


    Ich wollte damit nur mal die andre seite beleuchten... die der helfenden, die das nicht machen um zu ärgern... man spürt den schmerz und will so gern das es dem unbekannten menschen besser geht und man woll Hoffnung schenken indem man wege heraus aufzeigt.


    Das ist kein vorwurf. Nimm es wie du willst. Die moderation kanns nehmen wie sie will. Is mir alles egal.


    Ich geh jetzt ins bett. Ich bin nicht wütend oder vorwurfsvoll oder griesgrämig deswegen. Ich bin zufrieden mit meinem tag, mit dem was ich so getan hab. *:)

    @ Che

    Ich kann mich hier nicht raushalten und gleichzeitig Kritik an der Moderation äussern. Was hier läuft ist allerunterste Schublade und schadet dem Forum. Das sollte durchaus klar geäussert werden. Fäden wie dieser sind zu doof und zu destruktiv, um sie raushaltenderweise hinzunehmen. Sowas sollte in einem Forum wie diesem einfach keinen Platz haben.


    Und was Xirain schreibt - in der Tat. Dieses Missbrauchen von Depressionen zwecks suhlen in Selbstmitleid ist ein Tritt in den Allerwertesten für alle, die selber darunter litten, aber dieses nicht instrumentalisiert haben zwecks Selbstdarstellung und Krankheitsgewinn, sondern tapfer und aufrichtig dagegen angekämpft haben.


    So wie hier ist es eine Schande.

    Ich habe einen Versuch vor 3 Jahren hinter mir und habe lange gebraucht, um nicht jeden Tag den ausdrücklichen Wunsch zu haben endlich zu sterben. Auch wenn es so ist, habe ich keine Angst vor dem Tod. Wir haben uns da "beide" mit abgefunden. Und wenn es morgen soweit wäre, ist es halt so. Ich habe auch schon Beerdigungsinstitute herausgesucht, weil ich ins Meer möchte und ich nicht weiß, wie ich morgen drauf bin oder nächste Woche.


    Ich hatte 5 Jahre lang eine extreme Angststörung und bin etliche Male mit Todesangst und Krankenwagen in der Notaufnahme gelandet, auf der Straße umgekippt und alles so geile Sachen. Und als ich gelernt habe den Tod zuzulassen, war es plötzlich weg ... von heute auf morgen. Seit dieser Zeit kleide ich mich schwarz und gehe jeden Tag auf meine eigene Beerdigung. Dann kamen weitere schlimme Erfahrungen dazu, die mich als Mensch einfach zerstört haben. Final und endgültig. Und ehrlich gesagt will ich von einer positiven, schönen, glücklichen Welt auch nichts mehr hören. Das Thema habe ich begraben für mich ...

    @ J_B

    Zitat

    Dann kamen weitere schlimme Erfahrungen dazu, die mich als Mensch einfach zerstört haben. Final und endgültig. Und ehrlich gesagt will ich von einer positiven, schönen, glücklichen Welt auch nichts mehr hören.

    vs

    Zitat

    Hilfesuchenden

    merkst Du den Widerspruch?

    ... und ansonsten frage ich mich, ob das starten eines Fadens wie diesem, in dem die Intention ganz klar nicht die Suche nach Hilfe ist, dieses aber auch nicht gleich von ANfang an so gesagt wird, nicht sogar formal ein Verstoß gegen die Forumsregeln ist.


    Ist nicht die aufrichtige Suche nach Hilfe die Grundvoraussetzung für alle "legitmen" Fäden hier (in denen es um persönliche Probleme geht)? "Nur mal Frust ablassen wollen" doch wohl kaum.