öhm...so viel Kohle hätte ich einfach nicht für nen Frisör...


    bei dem Friseur geht es auch nach Erfahrung der jeweiligen Friseurin... mir wurde erst eine Friseurin angeboten wo ich 46€ hätte zahlen müssen (sie arbeitet dort schon einige Jahre)... außerdem kostet jeder Condi, Kaffee, Pflege etc. alles extra... da könnte man locker auf 70€ kommen. Da ich das aber alles weg lasse, komme ich mit 34€ hin.

    auch ich bin bekennender Friseurhasser. Meine Haare sind reichlich dünn. Und ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich beim Friseur saß und das genervte Gesicht der Friseuse hinter mir im Spiegel sah, verbunden mit dem Kommentar "Sie haben aber dünne Haare". So als sei das eine persönliche Beleidigung an sie. Am liebsten hätte ich geantwortet "gut, dass Sie das sagen, ist mir noch gar nicht aufgefallen". Kommen Friseure nur mit unproblematischen Köpfen klar? Mein Auto bring ich ja auch nicht in die Werkstatt, wenn es ganz ist. Und meine Patienten behandele ich auch, wenn sie krank sind. Ich finde den Einstieg in einen solchen Handwerker-Kunden-Kontakt denkbar dösig. Dieses Verhalten reiht sich ein in Klempnersprüche wie "Mann, Mann, Mann, DAS wird teuer!" oder "Wer hat denn DIE Heizungsanlage eingebaut?!" Getreu dem Motto: "ich beleidige, erniedrige meinen Kunden erst mal ne Runde und dann sehen wir weiter"

    Puh, ich kenn das. Und habe viele Freundinnen, die auch äußerst ungern zum Friseur gehen, weil man nie aussieht wie man es sich wünscht.


    Aber gerade das mit "Spitzen schneiden" und dann sind locker 20 cm weg, das kenne ich!!!


    Und dieser nervige Smalltalk...püh, ich nicht so meins. Einfach mal schweigen.

    ":/ Wie kann man es zulassen, dass man – wenn man nur Spitzen geschnitten haben möchte – dann 20 cm weniger hat?


    Ich meine ... das sieht man ja – und springt in der Regel sofort auf und fragt, ob der/die Friseur/in noch normal ist ... ":/ ":/

    Nee, das sieht man in der Regel nicht, meine Friseuse zumindest macht das hinter meinem Kopf und da hab ich noch keine Augen. ;-D


    Und wenn mans sieht, ist es eh zu spät, was willst du dann noch machen? Den Rest lang lassen? Sieht ja dann auch blöd aus...


    Wobei 20 cm schon krass viel ist, wenn Spitzen schneiden gefordert war. ":/

    @ Tiefester Himmel:

    Frage ich mich auch immer. Meine Friseurin zeigt mir IMMER vorher wie viel sie jetzt weg schneidet und fragt ob das ok ist. Da ich aber auch bei 30 cm Haarverlust nicht weine, ist sie nicht mehr ganz so zimperlich ;-D


    ??Ich bin schon mehr als einmal von BH-Verschlusslänge auf Kinnlang gegangen??


    Ich jedenfalls gehe gerne zum Friseur :-)

    Zitat

    Ich meine ... das sieht man ja

    Nö, das spielt sich schließlich hinter mir ab. Meine Haare hatten wie gesagt diese Länge und davon sollten maximal 10 cm weg, so dass sie etwa auf BH-Verschluss-Länge gewesen wären (kürzer sollten sie auf keinen Fall werden, das hatte ich mehrfach ihr gegenüber betont). Die Haare liegen während des Schneidens auf meinem Rücken bzw. nicht mal da, sondern auf der Rücklehne des Stuhls auf, so dass ich auch nicht spüre, wo geschnitten wird. Wobei die erste Strähne ja auf der Höhe angeschnitten wurde, die mir recht war, da stand ich noch seitlich im Profil, um es zu "kontrollieren", so dass ich dachte, dass ich darauf vertrauen kann, dass der Rest auch auf der Höhe geschnitten wird. Danach nahm ich Platz und kann dann nicht mehr sehen, was da hinter mir genau an Länge weggenommen wird. Dazu bräuchte ich einen Spiegel hinter mir, von vorne ist das nicht zu sehen.

    Das sollte ja kein Angriff sein Mädels ...


    Ich versteh bloß nicht, wie das so läuft.


    Ich hab zwar auch schon mal geheult, als ich dachte "Ach, egal ... weg mit den 50 cm und jetzt will ich auch eine Vicky Beckham Frisur" ... aber das war mein Fehler, nicht der, der Friseurin ...


    Ich lasse mir IMMER zeigen, wieviel weg geschnitten wird. Ich zeige, wie lange sie hinten und vorne mindestens bleiben müssen ... und hatte noch nie eine böse Überraschung ... ":/


    Zwar schon öfter mal ein "Puh ... nö. Passt mir absolut nicht" aber eben nichts, was ich hätte einfach "aufgezwungen" bekommen.


    Klar ... wenn über meine Wünsche hinweg irgendwas fabriziert wird, dann wäre ich ziemlich sauer ... ich muss den Mist dann ja sogar noch bezahlen .... Aber genau deshalb sage UND zeige ich immer, wie lang es bleiben MUSS. :)D