Zitat

    Wie doch das Vorhandensein bzw. das Entfernen eines Büschels Haare die Gemüter einiger Leute erhitzen kann.

    Ist doch nicht ungewöhnlich. Es gibt auch Nachbarn, die gehen vor Gericht wegen eines Büschels, in diesem Fall Unkraut. ;-D

    Zitat

    Vielleicht mal einen Cup probieren?

    Vielleicht möchte sie aber lieber Binden. Ich mag auch keine Tampons, da ich während meiner Periode generell im Intimbereich Berührungen als unangenehm empfinde, aber auch weil ich das Tragen des Tampons als störend empfand und vom Herausnehmen mit der damit verbundenen Schweinerei ganz zu schweigen.


    Wer weiß, warum sie lieber Binden trägt?! Es ist ihre Entscheidung, genauso wie die, welche Intimfrisur sie hat. Was soll dieses Missionieren?

    Zitat

    Ist doch nicht ungewöhnlich. Es gibt auch Nachbarn, die gehen vor Gericht wegen eines Büschels, in diesem Fall Unkraut.

    Oh nein! :°( Wahrscheinlich noch wegen einem Büschel, das sich nicht mal auf dem eigenem Grundstück (oder um beim Fadenthema zu bleiben: Körper) befand. :-X

    Jezebel, ich denke, es war lieb gemeint, weil nicht unbedingt viele Leute eine Tasse kennen :)z


    Ich finde Binden nur furchtbar bequem und würde sie evtl sogar außerhalb der Periode tragen, wenn das nicht vollkommene Verschwendung von Rohstoffen wäre.

    Zitat

    Vor der generationsabhängig flächendeckend oder punktuell praktizierten Intimrasur hat sich keine Frau den Kopf zerbrochen über die Länge ihrer Schamlippen, die Farbe ihres Anus und ähnliche Nebensächlichkeiten;

    Als ob du da beurteilen könntest.

    Nichts gegen euch Männer (ich bin ja im allgemeinen sogar eher als Männerfreundlich, denn als Frauenfreundlich zu bezeichnen), aber ich finde es durchaus witzig, wie viele Männer meinen mitreden zu können, was nun im Intimbereich als Hygienisch gilt und was nicht.


    Ich würde gerne mal einen Test machen mit den "wissenden Jungs". 10 menstruierende Frauen, davon 5 mit "Busch" und 5 "Nacktschnecken". Alle gehen morgens duschen und verwenden ausschließlich binden. Abends um 18:00 dürfen die Männer dann mal mit verbundenen Augen "riechen", aber nicht berühren. Die Männer, die mir allein durch die Nase, die fünf rasierten "Schnecken" erschnüffeln, die würde ich echt als Experten im Bereich "Mumu-Hygiene" b.z.w. Unhygiene (was ich nicht finde) durch Schamhaare bezeichnen. Alle anderen sollten vielleicht überlegen, ob sie wirklich so toll mitreden können, ob eine Frau mit Schamhaaren nun ungepflegt und "Stinkig" ist oder nicht.

    Zitat

    Wer weiß, warum sie lieber Binden trägt?! Es ist ihre Entscheidung, genauso wie die, welche Intimfrisur sie hat. Was soll dieses Missionieren?

    :-o


    Da hat wohl jemand ein Osterei in den falschen Hals gekriegt? :)*


    Nachdem die Dame nicht geschrieben hat, warum sie Binden bevorzugt, war mein Hinweis ein wohlgemeinter Tipp zum Ausprobieren und kein Versuch, sie von irgendetwas zu überzeugen.


    Übrigens genau wie mit der Rasur da unten – wenn man es nicht aus optischen Gründen partout ablehnt ist der einzige Weg herauszufinden wie es sich anfühlt bzw. wie es an einem selber aussieht: es ausprobieren! Nach ein paar Monaten ist ggf. wieder alles beim Alten... .


    Wobei man heutzutage ja wohl eher die umgekehrte Argumentation anführen muss: einfach mal wachsen (also von Wuchs und nicht von Wachs ;-D ) lassen... .

    Zitat

    Nichts gegen euch Männer (ich bin ja im allgemeinen sogar eher als Männerfreundlich, denn als Frauenfreundlich zu bezeichnen), aber ich finde es durchaus witzig, wie viele Männer meinen mitreden zu können, was nun im Intimbereich als Hygienisch gilt und was nicht.

    Ich kenne ja keine Statistiken darüber, wie viele Frauen regelmäßige "Bi"-Erfahrungen haben, aber mein spontaner Gedanke dazu war, dass der durchschnittlich sexuell erfahrene Mann an mehr weiblichen Intimbereichen geschnuppert hat als die durchschnittliche Frau (und er kommt mit der Nase auch näher ran...). ;-D

    Zitat

    Nichts gegen euch Männer (ich bin ja im allgemeinen sogar eher als Männerfreundlich, denn als Frauenfreundlich zu bezeichnen), aber ich finde es durchaus witzig, wie viele Männer meinen mitreden zu können, was nun im Intimbereich als Hygienisch gilt und was nicht.

    Eines steht mal fest: wenn frau was über Frau wissen will, muss sie die befragen, die mit Frauen zu tun haben, und das sind in viel höherem Prozentsatz nun mal die Männer.


    Wenn ich was über Männer wissen will, frage ich ja auch Frauen, die haben da viel mehr Überblick als ein einzelner Mann, den ich sonst fragen würde.