Zitat
    Zitat

    Der Penis eines Mannes sollte doch lang genug sein damit man/frau kein Schamhaar in den Mund bekommt ?

    Och auch mit langen Penissen schafft frau sowas ;-)

    Vor allem, wenn frau sich nicht nur auf die Penisspitze konzentriert ":/ Und wenn dann alles drumherum voller Haare ist ...


    Selbes doch hier –

    Zitat

    Und wenn eine Frau oral verwöhnt wird kann der Partner/die Partnerin ja die Schamlippen mit den Händen auseinanderziehen, dann ist auch "freie Bahn"

    Klärt mich auf, wenn ich falsch liege, aber in den wenigsten Fällen beschränkt sich doch die Action nur einzig und allein auf den Bereich, denn du hier als "freie Bahn" zusammenfasst. Die Zunge wandert ja auch mal, nehm ich an ...

    @ Silbermondauge

    Zitat

    Hört sich schlimmer an als es tatsächlich ist...

    Da ich grade keine Frau mit 6cm langen Schamhaaren da hatte, hab ich mir das nur mal so vergleichsweise auf dem Maßband angeguckt ... also, ich finde das nach wie vor ziemlich viel ;-) Aber klar, in natura mag das wieder ganz anders wirken.


    Deßhalb behalte ich mir auch das für mich abschließende Urteil darüber, was ich – bei Frauen – da unten am liebsten sehe, noch vor, bis es mal soweit ist. Gefühlt gehöre ich aber im dem Fall wohl der "Weniger ist mehr"-Fraktion an. ;-)


    Aber ich will da wirklich niemandem was wegreden. Erstens interessiert es mich nicht wirklich, was andere Leute da veranstalten, genauso wenig wie deren Geschmäcker. Wer es gern naturbelassen hat, gut – und wer nicht, der halt nicht. Was mich aber interessiert, ist das hier:

    Zitat

    Klar, das was aus dem Bikinihöschen rausguckt sollte rasiert oder mit Enthaarungscreme weggemacht werden aber sonst...so ein schönes Dreieck hat doch auch was

    Das hat man ja jetzt schon einige Male gelesen hier. Da würde ich aber – am liebsten natürlich von den Pro-Natura-Verfechtern mal wissen, warum ? Warum sind die Härchen, die unterm Stoff sind, schön und wundervoll, und alles, was darunter hervorguckt ist plötzlich unästhetisch ? ":/

    @ enigmatic1606

    Ich kann nicht begründen, warum ich das unästhetisch finde. Aber ich finde das halt. Ich habe es mal bei einer anderen Frau gesehen (Badeanstalt, Badeanzug, ich war noch Teenager), mich innerlich geschüttelt und beschlossen, so soll mich niemals jemand sehen müssen...

    Zitat

    Warum sind die Härchen, die unterm Stoff sind, schön und wundervoll, und alles, was darunter hervorguckt ist plötzlich unästhetisch ?

    ":/ Vielleicht, weil es nicht zusammenpasst – also nicht die Härchen und der Stoff, sondern die Härchen und der handelsübliche Schnitt von Bikini-Unterteile. Soll heißen, die nackte Frau kann komplett unrasiert ästhetisch (sprich stimmig) aussehen, mit entsprechend auf rasierte Körper geschnittene Kleidung wirkt sie ungepflegt – eben weil Kleidung und Körperbehaarung nicht zusammen passen.

    Ich finde das vollkommen logisch. Intimbehaarung wird mit einem nackten Menschen assoziert, sie hebt den gesamten Bereich dort unten hervor, anstatt ihn nur auf die unmittelbaren Geschlechtsteile zu beschränken.


    Dort wo Schamhaare sind, ist der Mensch also quasi nackt. Auch ein Bikini, so knapp er denn sein mag, ist aber Kleidung, soll bedecken und im Schwimmbad möchte man nicht nackt erscheinen. Wenn also Schamhaare aus der Bikinihose hervorblitzen, und sei es am Rand der Oberschenkel, dann erfüllt der Bikini seine verhüllende Funktion nicht mehr und das Gesamtbild wirkt irgendwie gestört.

    Ich bin auch pro Haar! :)^


    Allerdings nicht Busch. Ich leide unter Hirsutismus, würde ich mir die Bikinizone nicht rasieren, würden meine Schamhaare den Bauch hinauf und auf den Innenseiten der Oberschenkel wachsen! :-o


    Bei mir bleibt die Front stehen. Allerdings wird getrimmt auf 0,5cm Länge und die Kanten scharf ausrasiert. Komplett glatt steht mir irgendwie nicht, ein dünner Streifen auch nicht.


    Schamlippen und Pofalte werden aber ganz normal rasiert, einfach aus hygienischen Gründen.


    Wieso hygienisch, werden sich einige jetzt fragen. Ich hab jetzt nicht so eine ausgeprägte Rasiermoral, wenn ich mal nachlässig bin, bleibt vor allem in der Pofalte Kot an den Haaren hängen. Während der Blutung dann eben Blut. Ich hab keine Lust, mit jeden Tag 100x untenrum zu waschen. Bin ich komplett rasiert, kann ich zumindest auf Seife verzichten und mir reicht alle 2 Tage ein bisschen Wasser. Unrasiert ist das hart an der Grenze. Also ich fühle mich da echt eklig und hab auch Hemmungen, mich selber zu berühren, wenn ich weiß, dass ich

    an mir kleben habe.

    Ich war lange zeit total blank, habe mich aber wieder entschlossen meine Haare im Intimbereich wachsen zu lassen.


    Jetzt habe ich wieder einen schönen dunklen Busch auf meinem Hügel und ich bin sehr froh, dass ich es getan habe, denn es sieht wirklich schön aus.


    Meine Haare kommen nicht mehr ab und bleiben dran, ab und zu werden sie nur gestutzt.

    Zitat

    Wenn also Schamhaare aus der Bikinihose hervorblitzen, und sei es am Rand der Oberschenkel, dann erfüllt der Bikini seine verhüllende Funktion nicht mehr und das Gesamtbild wirkt irgendwie gestört.

    So ein Quatsch :-/ ":/

    Zitat

    Da ich grade keine Frau mit 6cm langen Schamhaaren da hatte, hab ich mir das nur mal so vergleichsweise auf dem Maßband angeguckt ... also, ich finde das nach wie vor ziemlich viel ;-) Aber klar, in natura mag das wieder ganz anders wirken.

    die vollen 6 cm haben ja eh nicht alle haare, auch nicht die meisten. und dann sind sie ja auch alle gelockt, was, wenn man die haare nicht langzieht und am hügel das maßband ansetzt, eine länge von 1-3cm ergibt :-) der unterschied zwischen 2 und 6cm schamhaarlänge ist dann optisch auch nicht mehr so groß.

    Ich finde total glatt sowohl bei mir als auch beim Partner nicht angenehm. Fühlt sich irgendwie unnatürlich für mich an. und außerdem kommen dann auch schnell Stoppeln, was sich noch schlimmer anfühlt und außerdem die Haut reizt. Und tägliches Rasieren ist zumindest für meine Haut nicht gut. Komplett rasiert komme ich mir immer vor wie ein Porno-Darsteller ;-D !


    Am Liebsten mag ich den "Busch" zur "Hecke" gestutzt, sowohl im Intimbereich als auch unter den Armen.

    Ich muss zugeben, ich mag an Frauen Haare nur auf dem Kopf. Ein minimaler, gestutzter Streifen im Intimbereich ist ja noch ok, aber Wildwuchs finde ich äußerst unerotisch. Ich empfinde es auch als hygienischer, wenn man keine Haare hat. Es riecht auch weniger - egal wie oft man sich wäscht.


    Ich stehe allerdings auf Männer, somit ist es mir prinzipiell egal was meine weiblichen Mitmenschen so machen. ;-D


    Bei Männern ist es lustiger Weise genau anders rum. Total glatt gefällt mir nicht so. (Abgesehen von den Hoden) Eine kurzhaar Frisur, gut gepflegt und an den Kanten schön geschnitten, ist für mich das erotischste.


    Wer nicht auf Stoppeln steht, kann sich die Haare auch weglasern lassen. Ich bin begeistert davon!

    meine frau und ich rasieren nicht und haben trotzdem keine schambehaarung... oder auf einer autobahnd schonmal grass wachsen sehen... ;-D


    nein quatsch, nun ohne ernst:


    wir rasieren nicht. wir stutzen höchstens.


    ich weis auch nicht was der kram soll.


    rasiert gleich hygienischer... blödsinn. dann müsten wir auch unsere kopfbehaarung entfernen.


    rasiert gleich erotischer... eigentlich auch blödsinn, da die behaarung dafür gedacht ist die pheromone besser verteilen zu können. hinzu kommt das das streicheln der behaarung sich ebenfalls stimulierend auswirken kann. es sei den man ist so abgestumpft und merkt es nicht mehr oder will es nicht merken.


    ich glaube das männer es eh nur machen, damit ihr geschlechtsteil größer wirkt.


    und frauen weil sie meinen das es anziehender auf männer wirkt.


    schönes totschlagargument ist immer.... beim oralsex... :-q

    Bei dem Titel dachte ich an einen Gartenfreund, der – statt homosexuell – nun florasexuell ist. Interessantes Thema ]:D


    Doch dann ging es nur um ein paar Löckchen.


    Kommen die beim Geschlechtsverkehr nicht ins Getriebe? Ich erinnere mich an einen Urlaubsfi** im Sand, das schmirgelte ganz schön.


    Für mich mag ich es da unten kurz, nicht nackt. Bei Frauen sehe ich das Gesamtkunstwerk, bin da nicht so festgelegt. Aber "Lecken" kann ich mir mit Haaren zwischen den Zähnen eher nicht vorstellen.

    @ elamar

    Zitat

    die vollen 6 cm haben ja eh nicht alle haare, auch nicht die meisten. und dann sind sie ja auch alle gelockt, was, wenn man die haare nicht langzieht und am hügel das maßband ansetzt, eine länge von 1-3cm ergibt :-) der unterschied zwischen 2 und 6cm schamhaarlänge ist dann optisch auch nicht mehr so groß.

    Gut, ich gebe mich geschlagen ;-) Meine Fehleinschätzung ist sicher einfach meiner Unerfahrenheit mit diesem, ähm, "Bereich" geschuldet ":/

    @ havesta

    Zitat

    rasiert gleich hygienischer... blödsinn. dann müsten wir auch unsere kopfbehaarung entfernen.

    Naja ... so ganz unsinnig ist das nicht. Der Hintern ist ja auch Teil des Intimbereichs ;-)

    Zitat

    hinzu kommt das das streicheln der behaarung sich ebenfalls stimulierend auswirken kann. es sei den man ist so abgestumpft und merkt es nicht mehr oder will es nicht merken.

    Du hast also Nervenzellen in den Schamhaaren ? Das wär mir aber neu :-o

    Zitat

    ich glaube das männer es eh nur machen, damit ihr geschlechtsteil größer wirkt.


    und frauen weil sie meinen das es anziehender auf männer wirkt.

    Ganz verrückte Idee – Vielleicht gibts tatsächlich Leute, die das machen, weil es ihnen selbst so gefällt ;-)

    Zitat

    schönes totschlagargument ist immer.... beim oralsex... :-q

    Inwiefern ist das bitteschön ein Totschlagargumen ? Nur weil es dich nicht stört, muss das ja nicht für andere gelten .