Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!
    Zitat

    Du hast also Nervenzellen in den Schamhaaren ?

    Nein, aber wie alle Haare sind die Haarwurzeln dort mehr oder weniger mit Nerven versehen, welche mit der Hebelwirkung der Haare sehr sensitiv Tastsignale aufnehmen können – wie auch bei den Schnurrhaaren von Katzen.

    Zitat

    Nein, aber wie alle Haare sind die Haarwurzeln dort mehr oder weniger mit Nerven versehen, welche mit der Hebelwirkung der Haare sehr sensitiv Tastsignale aufnehmen können – wie auch bei den Schnurrhaaren von Katzen.

    Das ist mir durchaus bewusst, aber es ging ja ursprünglich darum:

    Zitat

    hinzu kommt das das streicheln der behaarung sich ebenfalls stimulierend auswirken kann. es sei den man ist so abgestumpft und merkt es nicht mehr oder will es nicht merken.

    Der einzige Kritikpunkt, denn ich an dieser Aussge habe, ist der, dass man die Berührung ja genauso merkt, wenn man rasiert ist. Nur dass diese dann eben direkt auf der Haut staatfindet und nicht über Umwege. Natürlich, das fühlt sich "anders" an aber deswegen nicht unbedingt besser oder schlechter. Auch das ist wieder ein rein subjektiver Eindruck

    Zitat

    Nur dass diese dann eben direkt auf der Haut staatfindet und nicht über Umwege.

    Nachdem es sich dabei um andere Sensoren handelt, ist es durchaus auch ein qualitativer Unterschied, ob die unbehaarte oder behaarte Haut gestreichelt wird – wie dieser Unterschied allerdings wahrgenommen wird, positiv oder negativ, ist eine rein subjektive Sache... .

    Zitat

    Nachdem es sich dabei um andere Sensoren handelt, ist es durchaus auch ein qualitativer Unterschied, ob die unbehaarte oder behaarte Haut gestreichelt wird – wie dieser Unterschied allerdings wahrgenommen wird, positiv oder negativ, ist eine rein subjektive Sache... .

    Was ich ja auch geschrieben habe ... ":/

    Zitat

    Natürlich, das fühlt sich "anders" an aber deswegen nicht unbedingt besser oder schlechter. Auch das ist wieder ein rein subjektiver Eindruck

    Zitat

    Wenn sich jemand regelmäßig wäscht sind Haare nicht unsauberer als keine Haare

    Ich kann diese Schlußfolgerung nachempfinden und ich gehe mal davon aus, dass sich jeder ja mindestens 1x am Tag gründlich wäscht/duscht. Da sollte dann der Genitalbereich incl. Schamhaare (wenn vorhanden) dazu gehören. Dann gibt es meiner Meinung nach auch keine unangehmen Gerüche.

    Von mir aus kann hier jeder seinen Busch wachsen lassen, der es so mag. Ich meinerseits habe vor gut zwei Jahren mal meine Schambehaarung rauswachsen lassen; einfach um zu sehen, ob ich es mag oder immer noch so schrecklich finde wie früher.


    Ich habe es nach einigen Monaten wieder abrasiert, denn ich empfand, dass ich spätestens abends beim Toilettengang, denn da sitzt man ja mit heruntergelassenem Schlüppi herum, nach Urin gerochen habe. So als hätte ich über den ganzen Tag verteilt ständig immer ein paar Tropfen in meinen Schlüpfer verloren. Aber ich nehme mal an, dass es sich um die letzten Tröpfchen Urin, die man nach dem Toilettengang bei sehr kurzer Schambehaarung bzw. totalem Kahlschlag mühelos wegwischt, aber mit voller Tolle einfach nicht alles erwischt, denn es verbleibt ja auch im Haar. Und das roch dann irgendwann. Nicht genug dass es andere wahrnehmen konnten und auch ich nur, wenn ich auf der Toilette saß, aber es störte mich, da es mit sehr kurzer oder völlig fehlender Schambehaarung nicht vorkommt.

    Zitat

    Rasierte Haut im Schambereich finde ich befremdlich, kindlich, haptisch mehr als strange und sowas von unerotisch...

    ":/ :(v


    Warum muss hier eigentlich permanent gewertet werden? Darf das nicht jeder nach seinem Gusto handhaben und entscheiden?


    Ich persönlich (bin 28) finde sowohl ganz kahl, als auch einen kleinen kurzen Haarstreifen nett, bei Frauen UND Männern. Allerdings gefällt mir volle Behaarung ohne jeglichen Schnitt überhaupt nicht, ich finde es unästethisch und unhygienisch. Meine Meinung und ich stehe dazu. Eigentlich tue ich die nicht großartig kund, aber wenn derart auf anderen Meinungen hier rumgehackt wird, hacke ich halt zurück ;-)


    Wie Jezebel schon schrieb, finde auch ich, dass man etwas riecht und es sieht auch nicht schön aus, wenn im Bikinischritt die Haare rauslugen – das ist wohl oder übel der Fall, wenn nicht getrimmt wird.


    Also wie gesagt: gegen Haare hab ich nichts, aber ein Busch? Nein danke :|N

    Zitat

    bei Frauen UND Männern. Allerdings gefällt mir volle Behaarung ohne jeglichen Schnitt überhaupt nicht, ich finde es unästethisch und unhygienisch.

    bei männern ist überhaupts nicht unhygienisch.

    Naturbelassene Büsche unter Achseln und im Intimbereich finde ich persönlich nicht so anziehend.


    Getrimmt "wie der Rasen von Wimbledon" muss es (für mich) sein. ;-D


    Eine Freundin von mir lässt das z. B. alles natürlich. Sie ist eigentlich eine sehr attraktive Frau, aber wenn dann aus dem Bikini-Höschen oder an den Achseln Haare hervorlugen, finde ich das nicht sooo prickelnd.


    Kann aber weiterhin jede(r) so halten wie er mag.

    Ich denke es ist ein Unterschied ob eine Frau Badebekleidung an hat und die Schamhaare stehen raus oder ob die Frau sich zuhause nackt zeigt.


    Ich finde auch, dass es gepflegter aussieht, wenn die Frauen darauf achten, wenn sie Kleidung tragen, dass dann nichts raussteht – da stört das Bild schon ein wenig. Aber wenn es um die privaten Momente geht, dann freue ich mich auf die Haare und das dadurch entstehende Gesamtbild, wenn ich meine Frau ansehe :)z :)^ :)= :=o |-o :-q

    Ich lass meine Haare wachsen, wenn man sich regelmäßig wäscht sind die Haare auch nicht unhygienisch. Auch bei der Periode empfinde ich es nicht als unangenehm.


    Das Gefühl, wenn Haut so einander reibt, also meine eigene, mag ich dagegen gar nicht.


    Und wenn die Haare nicht zu kurz sind, dann sind sie doch sehr weich und angenehm.

    Ist stimme Hasimuff zu bis auf den Punkt mit der Hygiene, das ist Quatsch.


    Für meine Mutter war Intimrasur was völlig abwegiges, die alten Leute haben sich auch nie rasiert. Diesen zu unterstellen sie seien unhygienisch, finde ich daneben, von der Falschheit allgemein ganz abgesehen.