Für mich bitte nicht ;-) Auch da mag ich es rasiert x:) Aber das ist meine Ansicht und Jemand anders mag halt den Busch. Ich würde mich nur im Gegensatz zu Sheilagh nicht anmaßen der Buschfraktion irgendetwas zu unterstellen.

    Ich weiss nicht mehr wann ich selbst Schamhaare kriegte. Ich wohnte zu dieser Zeit bei einer Pflegemutter so etwa 40 Jahre alt und es war schrecklich :-( . Regelmässig verlangte sie von mir daß ich ihre stark behaarte Scham berühre.


    Jens72 (Name geändert, bitte habt Verständnis)

    Zitat

    Bin froh, dass mein Partner sich noch traut Mann zu sein

    Welch ein Unsinn, was hat rasiert sein mit unmännlich zutun?


    Mag ja sein dass du eher auf den behaarten Typ Mann stehst. So ein sibrischer Holzfäller dessen Brust und Schamhaare beinahe aus dem Flanell Hemd und der viel zu engen Jeans gucken.


    Es gibt aber auch genug Frauen die es schätzen wenn der Mann ebenso wenig Haare am Körper hat wie sie selbst, eben weil es für sie Ästhetischer aussieht.


    Das ist Geschmackssache, stell es doch bitte nicht so dar dass alle Männer die nicht deinem Gusto entsprechen gleich unmännlich sind. %-|

    Zitat

    Ich weiss nicht mehr wann ich selbst Schamhaare kriegte. Ich wohnte zu dieser Zeit bei einer Pflegemutter so etwa 40 Jahre alt und es war schrecklich :-( . Regelmässig verlangte sie von mir daß ich ihre stark behaarte Scham berühre

    Das tut mir ehrlich leid für Dich. Andererseits ein gutes Beispiel das "Schrecklichkeit" etwas ist, was vom Gehirn individuell erzeugt wird, mit anderen Worten gibt es physikalische Aktionen, die für den einen schrecklich sind, für den anderen aber nicht. Ich stelle mir vor, dass ich das was Du schrecklich fandest selbst, gerne in dem zarten Alter erlebt HÄTTE. Ich hoffe jetzt nur, dass unser Sensibelmännchen das nicht liest ]:D


    Ich finde gepflegte Schamhaare jedenfalls toll. Bei mir mag ich kürzere, bei Frauen längere :p>

    Zitat

    Was verstehst Du unter gepflegt

    Darunter verstehe ich, dass die Haare so getrimmt werden, dass der Eindruck einer möglichst gleichmäßigen Bedeckung der Fläche entsteht UND, dass die Fläche an den Seiten scharf begrenzt ist. Hierzu wird mit der Pinzette gerupft. Bzw. rasiert, je nachdem was bei dem einen bzw der anderen den geringeren Schaden anrichtet (einzelne einwachsende Haare nach Rupfen versus viele rote Pickel nach Rasieren)

    Zitat

    Dann ist dementsprechend für Dich dichte Schambehaarung ohne gestutzt, ungepflegt, richtig?

    Sagen wir es so: Sie kann im Einzelfall gepflegt aussehen, ohne gepflegt (im obigen Sinne) zu sein. Dieses Phaenomen kann noch weit auffälliger bei den Achselhaaren auftreten. Es kann sich um ein allerniedlichstes "Fellchen" handeln, welches durch pflegerische Massnahmen nur verschandelt werden WÜRDE.

    Scham-Behaarung KANN im Einzelfall sehr hässlich sein. Es gibt aber andere äußerliche Attribute, neben denen die Attraktivität der Scham-Behaarung an Bedeutung verliert und schlicht "verblasst"- z.B. ein betörender natürlicher Geruch des Weiblichen Körpers.