Ich, weiblich, werde immer wieder für einen Mann gehalten

    Hallo,


    mir ist das Problem sehr unangenehm und ich leide sehr darunter. Deswegen auch der Alias, falls ich mich überwinde und ein Foto zeige. Ich, 25 und definitiv weiblich werde immer wieder für einen Mann gehalten. Mir ist das so unangenehm, dass ich meist gar nichts sage und wenn es möglich ist, die Person in dem Glauben lassen.


    Ein paar aktuelle Bespiele:


    - bei einem Konzert wurde ich bei der Einlasskontrolle (abtasten) angesprochen, ich würde aus Versehen in der Schlange für Frauen stehen und müsse in die Schlange für Männer zum männlichen Kontrolleur


    - im Urlaub wurde ich ständig mit "Mr" angesprochen


    - wenn Unbekannte mit ihren Kindern über mich reden heißt es, der Mann da, neulich in der Bahn sagte eine Mutter zu ihrem Kind, XY setz dich bitte neben den Mann da und zeigte auf den Platz neben mich


    - als ich neulich eine neue Brille brauchte, führte man mich beim Optiker schnurstracks zu den Brillenmodellen für Männer


    - und, ganz aktuell, gestern war ich auf einer öffentlichen Toilette, stand nichts ahnend am Waschbecken, wusch mir die Hände, da kam eine Frau rein, sah mich, wurde knallrot, sagte, oh Gott, ich wusste nicht, dass das das Männerklo ist und rannte raus. Ich hab dann auch noch mal geguckt, ich war definitiv NICHT auf dem Männerklo und ich war die einzig anwesend Person


    Es sind zu viele Situationen, um sagen zu können, tja, da war die Person wohl kurzsichtig oder so. Es belastet mich total. Ich bin eh nicht hübsch sondern eher ziemlich hässlich. Damit habe ich gelernt zu leben. Aber das ich nun immer öfter für einen Mann gehalten werden, belastet mich sehr.


    Zum einen bin ich wohl auch ein bisschen selbst dran schuld, da ich nun seit zwei Jahren kurze Haare habe. Ich habe sehr feine Haare, die immer fettig und verzottelt aussahen, so dass ich eh immer nur einen Pferdeschwanz trug. Irgendwann hatte ich die Nase voll und habe mir einen, wie ich finde, schicken Kurzhaarschnitt zugelegt. An sich mag ich den total, fühle mich viel wohler so und vermisse die langen Haare überhaupt nicht. Wenn da das Problem mit dem falschen Geschlecht nicht wäre. Ich fühle mich nicht männlich, möchte auch kein Mann sein, bin nicht intersexuell. Aber sehe scheinbar männlich aus.


    Was den Eindruck neben den kurzen Haaren wohl noch verstärkt und was ich leider nicht ändern kann, ist mein Körperbau. Ich bin richtig groß, 1,81m. Schon eher ungewöhnlich für eine Frau. Und dazu kommt, obwohl ich wirklich mehr als genug esse, bin ich super schlank bis dünn. Ich sehe nicht krankhaft ungesund dürr aus, habe aber keinerlei Kurven. Muskeln auch nicht. Ich esse täglich um die 3000kcal und nehme nicht zu, leider. Ich denke, das Fehlen der weiblichen Formen verstärkt den Eindruck, ich sei ein Mann. Busen habe ich auch nur sehr wenig. Trotz Push Up BH sieht man unter dickeren Jacken keinen Busen :°(. Auch das belastet mich, so dass ich schon ernsthaft über eine OP nachgedacht habe. Jedoch denke ich, da ich so dünn bin, sieht es dann auch nicht gut aus, wenn ich sonst keine Kurven, aber viel Busen habe. Abgesehen davon kann ich mir das eh nicht leisten.


    Ich versuche schon, mich weiblich zu kleiden, mag aber leider absolut keine Kleider oder Röcke. Früher, so mit 15,16, da habe ich grundsätzlich nur Jeans und Sweatshirt Jacken getragen. Davon bin ich nun schon länger ab, trage sowas zwar immer noch gerne, achte aber immer darauf, dass es weiblich wirkt. Trage auch viel rosa und pink, einfach weil ich es mag. Und werde dennoch für männlich gehalten :(v.


    Ich habe eine Brille, die ist pink und von der Form her zwar auffällig, aber alles, nur nicht maskulin. Dazu trage ich jeden Tag Ohrringe, gerne längere bzw. größere Modelle, oder klassisch mit Perlen. Habe ich nur Stecker drin, sind die meistens pink oder türkis und glitzern. Dazu trage ich eigentlich fast jeden Tag Mascara und eine getönte Tagescreme auf, für mehr Make Up fehlt mir leider das Talent.


    Ich weiß nicht, was ich ändern soll. Habt ihr so spontan Ideen, auch ohne Foto von mir? muss ich mir die Haare wohl tatsächlich wieder lang wachsen lassen? Das will ich eigentlich vermeiden, aber da mich das Problem sehr belastet, muss es wohl sein.


    Auf jeden Fall danke an alle, die mir helfen wollen!

  • 70 Antworten

    Ich habe selbst jahrelang die Haare sehr kurz getragen, habe aber nicht männlich gewirkt dadurch. Allerdings bin ich der Meinung, dass Kurzhaarfrisuren nur schön ausschauen mit einer kräftigen Farbe. Also ganz dunkel, ganz hell oder rot. In hellen Brauntönen gefällt mir persönlich das überhaupt nicht.

    Wahrscheinlich liegt es bei dir mit an der Größe. Und wenn ich mir dich so vorstelle nach deiner Beschreibung, kann ich mir nicht vorstellen, dass du im pinken Shirt als Mann angesprochen wirst. Das passt nicht zu deiner Beschreibung.

    Ich z.B. mag androgyne, große Frauen! Lange Haare muss nicht sein, probiere es doch einmal mit einem Bob (Haare an den Schläfen am längsten, dann hochgestuft bis nackenfrei), etwa wie Gundula Gause vom ZDF ihn trägt, nur etwas frecher und eher nicht blond. Vielleicht sogar mit einem Undercut kombiniert.

    Was hältst Du von ein wenig Gothic-Style?

    Wie reagierst du denn auf deine Beispiele? Korrigierst du die Leute sofort? Das solltest du anfangen.


    Wie ist deine Stimme? Ist die auch tiefer?


    Klar, deine Körpergröße ist schon etwas außergewöhnlich. Und wenige Kurven helfen dir natürlich nicht. Ist es denn im Sommer anders? Da ist man ja leichter gekleidet.

    Zuerst solltest Du das nicht mehr so schwer nehmen, es ist nicht schlimm und so solltest du das auch annehmen.


    Darüber hinaus kann man mit Schmuck, Schminke, Frisur und Kleidung schon viel erreichen. Ich wette im Rock oder Kleid hält Dich keiner für einen Mann.


    Gruß, die Berberitze

    Danke für eure Anregungen! Im Sommer ist es besser, das stimmt. Aber nur, wenn ich bestimmte BHs trage, die doch etwas dazu schummeln |-o. Nun kommt ja bald wieder die dicke Jacken Zeit und da sieht man leider wirklich gar nichts mehr. Dazu groß, keine Kurven und kurze Haare, das reicht dann für die Verwechselung. Eine tiefe Stimme habe ich nicht.


    Meine Frisur ist dieser hie recht ähnlich, nur dass meine Haare insgesamt etwas länger sind und die Ohren halb bedeckt sind:


    [IMG:https://deavita.com/wp-content/uploads/2017/06/kurzhaarfrisuren-damen-undercut-scarlett-johansson-blond-str%C3%A4hnen-highlights.jpg]


    Die Farbe kommt auch hin, meine Haare sind ähnlich blond.


    Wenn ich für einen Kerl gehalten werde, widerspreche ich, sofern möglich nicht, sondern sage gar nichts, weil mir das zu unangenehm ist. Wenn es nicht anders geht, korrigiere ich natürlich schon, dass ich weiblich bin, aber wie gesagt, ungern und eher selten, weil ich mir dann auch denke, ach, die sehe ich eh nie wieder.


    Tinka, doch, ich wurde auch schon in einer rosafarbenen Sweatshirtjacke für einen Mann gehalten :-o. Da hatte ich auch keinen BH an...

    Ich frage mich, wo denn das Drama ist, wenn dich wildfremde Menschen für einen Mann halten. ":/

    Sofern du nicht mit Jemandem intim wirst, ist das Geschlecht von beiden Parteien doch gänzlich irrelevant.

    hmh.... so auf Anhieb fällt mir nur ein. Wenn es dich so sehr stört, für einen Mann gehalten zu werden, dann bleibt nur Dich betont weiblich zu kleiden und evtl weil du ja sagtest schminken liegt dir nicht, evtl mal bei Kosmetikerin beraten zu lassen und die soll dir zeigen wie das geht.

    Alias 945118 schrieb:

    Wenn ich für einen Kerl gehalten werde, widerspreche ich, sofern möglich nicht, sondern sage gar nichts, weil mir das zu unangenehm ist. Wenn es nicht anders geht, korrigiere ich natürlich schon, dass ich weiblich bin, aber wie gesagt, ungern und eher selten, weil ich mir dann auch denke, ach, die sehe ich eh nie wieder.

    Ich denke, dass es deinem Ego gut tun würde, wenn du das sofort korrigierst.


    Wie war es denn an der "falschen" Schlange? Hast du dich dann vom Mann abtasten lassen?

    Es liegt NICHT an der Körpergröße!

    Ich bin umgeben von großen Frauen und die hält kaum einer für einen Mann.

    Es sind wohl eher die Gesichtszüge.

    Ich würde hingehen und den Leuten sofort sagen dass sie sich vertan haben.

    Mir ist das ein einziges Mal in Leben passiert vor vielen vielen Jahren.

    Da trug ich alles in dunklen Farben.

    Ich war ca. 17 Jahre alt und wurde von einer älteren Frau für einen Jungen gehalten. :_D

    Wir standen zu zweit vor der Theke und sie meinte der Junge war aber vor mir da.

    Ich war erstmal irritiert, zumal ich obenrum nicht flach bin.

    JessSlytherin schrieb:
    Plüschbiest schrieb:

    Ich war erstmal irritiert, zumal ich obenrum nicht flach bin.

    Im Schwimmbad. Im Badeanzug. Mit langen Haaren. Das kann immer und überall passieren.

    Ich werde (oft nicht immer) für ein Mädel gehalten. Sogar im Schwimmbad. Einmal schickte mich die Badeaufsicht sogar in die Garderobe, "als Mädel dürfe ich nicht oben ohne rum laufen" :=o

    Dazu habe ich noch einen nicht eindeutigen Vornamen, und angeblich eine "weibliche" Gangart, und habe erst jetzt den Stimmbruch.


    Was mach ich dagegen verwechselt zu werden? Nicht einfach. Kleidung (Jeans, T Shirt usw sind "männlich", aber Mädels tragen in etwa das gleiche.

    Wenn es WICHTIG ist korrigiere ich den Irrtum, wenn es mir gerade so passt lasse ich es sein. Ich habe mich iwie daran gewöhnt nicht so eindeutig rüber zu kommen.

    WICHTIG heisst für mich = echte Probleme zB. wenn ich mich ausweisen muss, usw.

    Warst du schon einmal beim Arzt deswegen? Es könnte durchaus eine Hormonstörung sein, die den Körperbau bzw dein Körpergewicht beeinflusst, was dann auch das männliche Aussehen erklären könnte. Ich an deiner Stelle wäre allerdings aus sehr gekränkt. Vielleicht kannst du versuchen, deinen Stil ein wenig zu ändern. Sprich, wenn du gerne Jeans und Pullover trägst, könntest du eher engere Jeans tragen und ein Top mit Cardigan drüber, stattdessen. :) Vielleicht ein größerer Schal der die Brüste kaschiert, wenn es dir so unangenehm ist, dass du keine hast.

    Ich bin schon 2x für eine Frau gehalten worden, aber nur von hinten (hab lange Haare). Ich habe einen männlichen Trampelgang, an dem nichts elegant ist, und ein schmales Becken. Keine Ahnung, warum man mich mit "Fräulein" angesprochen hat. Aber der Gesichtsausdruck, wenn ich mich rumdrehe, ist immer Gold wert.


    TE, einen Tipp habe ich für dich nicht, aber wenn du dich als Alias traust, ein Bild einzustellen, habe ich zumindest ein ehrliches Urteil.*:)