Zitat

    Mir ist es schon ein paar mal passiert, dass mich Kollegen mit denen ich das erste mal zu tun hatte zuerst für die Praktikantin gehalten haben. Dabei habe ich schon längst fertig studiert und arbeite voll. Für mich ist dass dann schon eine Degradierung, wenn ich für eine Praktikantin gehalten werde, die ja erst noch was lernen muss.

    Ist es denn Dein Problem, wenn ein Kollege dich falsch einschätzt?


    Man kann ja miteinander reden und spätestens danach wird der Kollege wissen, dass Du keine Praktikantin bist.


    Du könntest Dich natürlich extrem konservativ und altbacken kleiden um dann älter auszusehen.


    Du kannst aber auch so rumlaufen wie Du Dich wohl fühlst und die ganze Sache mit Humor nehmen.


    Alles Deine Entscheidung.


    Solange man Dir beim Metztger keine Scheibe Wurst in die Hand drückt ...


    :-)

    Ich glaube, das Problem liegt überhaupt nicht an deinem Aussehen und wie du dich kleidest, sondern wie du rüberkommst.


    So ein Selbstwahrnehmungsseminar wäre glaube ich genau das Richtige für dich.


    Und in 10 Jahren wirst du dich freuen, wenn du jünger geschätzt wirst.


    Ich jedenfalls hasse es, wenn mich Leute (vor allem Jüngere) siezen, weil sie mich für eine nicht mehr junge Frau halten...

    Zitat

    Verstehe ich nicht. In der heutigen Zeit wird doch generell viel geduzt, das hat doch nicht unbedingt mit dem Alter (bzw. dem Aussehen) zu tun.


    Ich für meinen Teil werde gerne geduzt und sehe mit meinem 42 Jahren höchstens 5 Jahre jünger aus.


    Ich duze dementsprechend auch Leute, die älter als ich aussehen. Natürlich ist das abhängig vom Laden. im Autohaus und bei Aldi wird gesiezt, aber bei H&M, im Bioladen, in der Kneipe, im Club und im Kiez-Café wird ganz rigoros geduzt - auch wenn mein Gegenüber nach Rentenalter aussieht.

    @ despentes

    Musst du auch nicht.


    ICH mag es nicht von wildfremden Menschen einfach so geduzt zu werden.


    Ob das ein anderer versteht oder nicht, das sind keine Gedanken die ich mir machen muss.


    Ist zwar heute trendy, hip, modern und weiß Gott was noch alles mit einem jeden gleich bei du zu sein aber meins ist es nicht und deswegen ziehe ich da ganz klar eine Grenze.

    Zitat

    Ich verstehe überhaupt nicht warum du etwas daran ändern möchtest. Du solltest viel eher an deinem Selbstbewusstsein arbeiten

    Ich glaube es ist völlig normal das sie sich ändern will und auch ändern wird.


    Das tun Menschen ständig.


    Keiner der heute 30, 35 oder 40, 50, 60, 70 Jahre ist rennt noch genau so rum wie er es mit 15 und/oder 20 Jahren getan hat und anscheinend beginnt bei ihr nun wieder ein größerer Wandel denn sie hat diesen Thread gestartet und sie hat ihr momentanes Outfit erwähnt und das sie sich über andere Mode (ich bevorzuge da aber eher den Ausdruck Stil) noch nicht so drüber traut.


    Sich verändern ist per se nichts schlechtes, im Gegenteil. Man kann so unglaublich viel aus sich rausholen wo man sich dann so richtig wohl fühlt und aufblüht.


    Sich selbst akzeptieren ist zwar schön und nett aber in manchen Bereichen einfach eine lauwarme Suppe und hier ganz fehl am Platz denn in diesen Bereichen ist Veränderung etwas völlig Normales.

    Absolutes Luxusproblem für mein Empfinden. Und außerdem: Es kann sehr schnell gehen, dass man älter aussieht und dann findet man das auch nicht unbedingt toll. Ich weiß da wovon ich rede, da ich in den letzten 4 Jahren etwas gealtert bin und mich vorher durchaus vorteilhafter fand. Und ich sah vorher auch eher "jünger" aus als ich war.

    Zitat

    Ich glaube, das Problem liegt überhaupt nicht an deinem Aussehen und wie du dich kleidest, sondern wie du rüberkommst.

    denke ich auch. "legere" Kleidung steht doch gar nicht für ein bestimmtes alter (außer du läufst mit hello-kitty-pulli rum oder so). Manager wollen jung-dynamisch rüberkommen, d.h. es ist auch kein prinzipielles Problem beim jung aussehen dabei. wenn man (nicht beim ersten kennenlernen, sondern später) wie die Praktikantin behandelt wird, scheinen die leute deine Kompetenz nicht erkennen zu können.

    Zitat

    Ich jedenfalls hasse es, wenn mich Leute (vor allem Jüngere) siezen, weil sie mich für eine nicht mehr junge Frau halten...

    joah. letztens hat mich eine im schwimmtraining gesiezt. oje :-/ ;-D


    umgekehrt ist eine ältere Nachbarin immer wieder erstaunt, dass ich "schon" mit dem Studium fertig bin ;-D

    Den Stil zu ändern ist eine Sache, aber ihn zu ändern um älter auszusehen halte ich für problematisch. Ich denke mal nicht dass sie unbedingt wie ein 13 jähriges Schuldmädchen rumläuft und daher verbinde ich das Alter weniger mit der Kleidung sondern damit wie der Mensch an sich aussieht. Und das klingt für mich persönlich eben so als hätte sie ein Problem mit sich selbst, das sie versucht mit Kleidung zu kaschieren. Aber möglicherweise interpretiere ich da auch zu viel hinein

    Kenne ich. Ich werde auch schon mein gesamtes Erwachsenendasein aufgrund meines Aussehens für jünger gehalten. Selten liegt auch mal jemand mit der Einschätzung meines Alters richtig, das sind dann Leute, die ganz genau gucken und die ersten Todeszeichen erkennen. Im Beruf haben mich neue Kunden öfter etwas kritisch-neugierig beäugt, das legte sich aber meist direkt mit dem ersten Gespräch, wenn sie merkten, dass ich vielleicht doch ein bisschen was auf dem Kasten habe.
    So richtig genervt war ich von der Sache noch nie, eher amüsiert, ich nehms mit einem Schmunzeln (ich weiß ja, dass ich was kann und die, bei denen es mir wichtig ist, das früh genug mitbekommen) und freue mich über die Vorteile. Würde ich Dir auch empfehlen, es so zu sehen. Ich weiß, ist jetzt so einfach dahergeredet, aber alleine durch diese Einstellung könnte sich Deine Körpersprache ändern.

    Ich kann das auch voll verstehen. Wurde erst gestern wieder beim Zigarettenkaufen nach meinem Ausweis gefragt. Und ich bin 31. Oder, auch gestern, da hatte ich nen Termin und Frau 1 rief nach Frau 2: "C., da ist ein junges Mädchen für dich!" %:|


    Am schlimmsten war es aber auf Arbeit früher. Kleines Beispiel:


    Patientin: "Wann kommt denn endlich jemand, der mich untersucht?"


    Ich: "Ich bin doch schon da"


    Patientin: "Sie können das doch nicht, Sie sind doch viel zu jung!" >:(


    Ich möchte endlich mal als erwachsene Frau wahrgenommen und ernstgenommen werden. Ich werde auch ständig von fremden Menschen geduzt, erst neulich von einer Krankenschwester, als ich einen Bekannten im KH besucht habe. "Hallo, DICH kenne ich ja noch gar nicht!" %:|

    @ Rotschopf:

    Ich wurde auch ein Leben lang immer jünger geschätzt als ich war: Als Kind und Teenager immer 1-2 Jahre jünger, dann wurden es 5 Jahre und jetzt werde ich auf höchstens auf Anfang 30 geschätzt, obwohl ich bald auf die 40 zugehe. Ursache dafür ist und war meine Schilddrüsendysfunktion.


    Aber was mich im Alter zwischen 10 und 30 Jahren noch so gewurmt hat, ist mir inzwischen sowas von latte geworden!


    Irgendwann wirst du umdenken und feststellen, dass du nicht alleine mit dem Problem dastehst (so fern es überhaupt eines ist) und dass du dich ab 40 darüber freuen wirst, wenn du jünger geschätzt wirst, weil in dem Alter keiner mehr altern möchte und man feststellt, dass es wichtigere Dinge im Leben gibt, als das Aussehen. Außerdem wirst du sehen, dass andere genauso jung oder älter als ihr tatsächliches Alter aussehen und alles andere als perfekt sind. Die Leute sind dann mit ihrer Gesundheit, Kindererziehung, Alltagsorganisation beschäftigt, so dass sie sowieso keine Zeit mehr haben, den ganzen Tag vor dem Spiegel zu sehen und sich zu fragen, ob sie schön oder hässlich oder alt oder jung aussehen. :-D


    Das Thema ist für mich bedeutungslos geworden, da ich selber weiß, wie alt ich wirklich bin, wieviel Erfahrungen ich im Leben gesammelt habe und was andere darüber denken, geht mir inzwischen am Poppes vorbei! Frag' mal die Forenschreiber hier bei Med1, die im Alter zwischen 40 und 80 sind, ob es ihnen was ausmacht, wenn sie jünger geschätzt werden: Ich wette mir dir, dass sie dich breit angrinsen und mehrere Freudensprünge machen werden! :-D

    Und was wäre zb, wenn du doch anfängst dich zu schminken?


    Wenn ich mich nicht schminke, könnte man auch meinen, ich wäre 15. Bin aber etwa in deinem Alter.


    Ich mache mir jedoch nur einen Lidstrich, Wimperntusche, gelegentlich Puder - fertig. Dauert keine 5 Minuten.


    Dieses bisschen machts bei mir schon aus.

    hm, ich denke auch, dass dein auftreten der punkt ist. denn das verschätzen im alter legt sich erfahrungsgemäß, sobald das gegenüber im gespräch merkt, dass man es nicht mit einem jungen mädel zu tun hat, sondern da schon etwas mehr dahinter ist.


    und das sagt dir jemand, der mit anfang 30 auch ständig überall den ausweis vorzeigen muss, um die volljährigkeit zu beweisen.


    macht es nicht mehr sinn, deine einstellung dazu zu ändern? ich nehme es mit humor und finde es inzwischen amüsant, das gesicht des gegenüber zu sehen, wenn derjenige erfährt, wie alt ich wirklich bin.


    für voll genommen werde ich gewöhnlich in kürzester zeit, dann, wenn klar ist, dass ich nicht der azubi bin sondern die abteilungsleitung ]:D .

    Vielleicht mal Bluse statt Jerseytop, Stoffhose statt Jeans, Knoten/Hochsteckfrisur statt Pferdeschwanz und Lederschuhe statt Sneakers ausprobieren.


    Warum hast du denn Angst aufzufallen? Meiner Meinung nach fällt man sowieso nicht auf, es sei denn man lehnt sich styling-technisch schon seeeehr aus dem Fenster. Schau dir mal die "ganz normalen" Frauen auf der Straße an und projeziere ihre Kleidung in Gedanken auf deinen Körper. Ich wette, wenn du so vor dem Spiegel stehen würdest, kämst du dir viel gestylter und auffälliger vor, als du es eigentlich bist und als es die anderen sind, die solche Kleidung tragen.


    Schlicht schwarz oder Marine und weiß oder Braun und Creme oder so kann außerdem auch sehr erwachsen und elegant aussehen und das ist nun wirklich kein auffälliger Look.

    Zitat

    Vielleicht mal Bluse statt Jerseytop, Stoffhose statt Jeans, Knoten/Hochsteckfrisur statt Pferdeschwanz und Lederschuhe statt Sneakers ausprobieren.

    Ja, solche Sachen sind aber für den Sommer ungeeignet, weil man darin viel mehr schwitzt....Ich hatte als Teeni und Mittzwanziger eine Phase, in der ich älter aussehen wollte als ich war und außerdem die Nase voll von Jeans und Turnschuhen hatte. Dafür kaufte ich mir schwarze oder dunkelfarbige Stoffhosen, Kunststoffschuhe, Tops und Shirts und Lederjacken für ältere Leute, aber es wirkte im Alltag einerseits zu damenhaft/aufgestylt, andererseits schwitzte ich so stark darin, dass es für andere schnell unangenehm wurde ]:D und ich ungepflegt 'rüberkam, obwohl ich es gar nicht war.....Außerdem hatte ich als Teeni eine "Schmink - und Handtaschen-Phase", die von anderen eher belächelt wurde.


    Seitdem kleide ich mich sehr leger und trage meistens Freizeitkleidung, die auch Teenager tragen, weil ich mich darin am wohlsten fühle. Zum Ausgehen würde ich natürlich was Besseres anziehen.

    Nachtrag:


    Und Knoten - und Hochsteckfrisuren stehen mir nicht, wegen meiner Gesichts- und Nasenform, außerdem halten sie nicht, weil ich zu viele/schwere Haare habe. Die Spange würde immer wieder aufgehen und die Strähnen runterfallen.


    Hab ich alles schon ausprobiert. *:) Aber offen sehen sie jetzt mit dem Stufenschnitt besser aus, wobei ich sie eben aus praktischen Gründen fast immer nur zusammengebunden trage.

    Vielen Dank für die vielen Antworten und die vielen Leute die mich verstehen.


    Es mag ja schmeichelhaft sein, nmit 40 für 30 gehalten zu werden, aber ich finde es nun mal mit Ende 20 nicht schmeichelhaft für nicht mal volljährig gehalten zu werden.


    Ich hab das Gefühl, dass wenn die Leute mich für unter 18 schätzen, dass ich dann unsicher, unwissend und Unprofessionell rüberkomme. Gerade im Büro möchte ich nicht für eine Praktikantin gehalten werden die evtl (verständlicherweise) noch von nichts Ahnung, bzw vielleicht am Anfang von ihrer Ausbildung/ Stusium steckt.


    Wenn ich geduzt werde kommt es immer drauf an, ob ich geduzt werde weil mich die Leute für ein kleines Mädchen halten , oder ob sie einfach lockerer drauf sind. Unser dj für die Hochzeit duzt mich zB auch und damit habe ich überhaupt kein Problem. Mich ärgert es nur, wenn ich geduzt werde weil die anderen mich für ein Kind halten.


    Ich muss sicher an meinem Selbstbewusstsein und an meiner Körpersprache arbeiten. Auch meine Kleidung sollte ich anpassen. Ich denke nein legerer Kleidungsstil in Kombination mit meinem unsicheren auftreten macht einiges aus.

    Zitat

    Ich verstehe überhaupt nicht warum du etwas daran ändern möchtest. Du solltest viel eher an deinem Selbstbewusstsein arbeiten

    Yes. :)z


    Es ist ein bisschen Stil- und Modefrage, aber vor allem eine Frage des Auftretens. Den Spagat zwischen ernstgenommen-Werden und unauffällig-Sein hat die TE aber ja schon geschildert, und ich glaube, hier liegt der Hund begraben. Höre ich rote Locken und blasse Haut denke ich an Nicole Kidman in ihren frühen Jahren. Da ist nichts Schlimmes dran, das kann sogar sehr interessant aussehen.

    Zitat

    Ich werde auch ständig von fremden Menschen geduzt, erst neulich von einer Krankenschwester, als ich einen Bekannten im KH besucht habe. "Hallo, DICH kenne ich ja noch gar nicht!" %:|

    Ich höre echt meine Frau früher aus diesen Worten :)_ .


    Es ist doch richtig Bombe, wenn man sich dabei genüsslich zurücklehnen kann und nachdem das Gegenüber auf der falschen Fährte war, kann man es in Ruhe korrigieren (sofern überhaupt nötig). Du siehst das wie die TE so, als wäre dein Wert als erwachsene Frau dadurch herabgesetzt worden. Dabei ist es doch nur eine Äußerlichkeit, die falsch (und zu euren Gunsten!) eingeschätzt wurde.


    Uns passiert das wirklich auch laufend und wir finden es total lustig. Auf einer Norwegen-Reise 2002 wurde uns eine Hochzeitsreise unterstellt, weil die Reise etwas teurer war und wir so verliebt miteinander umgegangen sind. Nö, wir waren schon zig Jahre verheiratet und haben das dann auch gesagt. Und ich werde nie das Gesicht einer Seminar-Kollegin vergessen, als sie letztes Jahr erfuhr, dass wir in 3 Jahren Silberhochzeit haben. "Ähhh, wie alt seid ihr????".


    Gestern im Club sind wir mit einem netten Paar ins Gespräch gekommen, welches deutlich älter aussah. Im Laufe des Gesprächs kam heraus, dass sie 5 Jahre jünger waren als wir. Wir haben uns dann draußen gegenseitig auf den Arsch geklatscht und "Check!" gerufen. Es ist klasse, wenn man sich sichtlich gut hält.


    XxRotschopfxX

    Zitat

    Ich denke nein legerer Kleidungsstil in Kombination mit meinem unsicheren auftreten macht einiges aus.

    Fang mit letzterem an. Denn wenn du deinen Stil änderst und nicht die Persönlichkeit dazu, dann wirkst du wie verkleidet. Es muss ein Weg über mehrere Etappen sein, aber er beginnt innen. Dann wirkst du in anderer Kleidung auch authentisch.