Hallo – noch was vergessen !


    Du hast ja noch gefragt:


    "Wie seht Ihr das ? ------ Lauft Ihr bei dem Schönen Heißem Wetter auch nur in Boxer im Garten rum"


    Ich wohne ja im eigenen Haus alleine, also mit Ehefrau und die Kinder sind erwachsen und aus dem Haus.


    ICH sehe das bekleidungsmäßig so extrem locker, daß es 3/4 der Menschen wahrscheinlich weh tut. Ich mache das exakt so, wie ich will und glaube, daß es für die anderen Menschen, Nachbarn, gerade noch erträglich ist. Daß mein/unser Ruf dadurch bei manchen Menschen etwas leidet, ist mir eigentlich egal. Wenn allerdings meine "Chefin" (Lach: = Ehefrau) mich manchmal zu "anständigerer Kleidung" anhält, richte ich mich in gut der Hälfte der Fälle auch nach ihr.


    Also:


    Für mich ist Kleidung vor allem Wetter-, Wärme- und Wind-abhängig.


    Folge:


    Heute früh, bei 22 Grad Eßzimmer-Temperatur saß ich mit langer, warmer Sporthose, Socken und einem Swetshirt mit langen Ärmeln beim Frühstück.


    Bei 22 bis 24 Grad Außenthemperatur am Vormittag im Garten trug ich so eine Boxershort mit kurzärmeligen T-Shirt bei der 2 bis 3 stündigen Gartenarbeit, auch auf dem Gehweg draußen, also auf der Straße an unserem Zaun. Beim Büsche schneiden.


    Bei 28 bis 30 Grad dann am Nachmittag war ich nur noch mit meiner Badehose und Sandalen bekleidet, sowohl im Garten als auch wieder außerhalb am Zaun am Gehweg. Die Badehose war vom Poolwasser noch triefend naß und alle 30 bis 45 Minuten tauchte ich wieder im Pool unter und machte die Hose erneut patschnaß.


    Da schauen schon viele Leute, Nachbarn, etwas seltsam – aber erstens ist es mir egal und 2. grüßen wir uns trotzdem freundlich und führen meistens auch ein nettes Gespräch.


    Gegen Abend saß ich dann hinter dem Haus im Schatten beim Essen und Zeitunglesen. 25 – 26 Grad. Anzug da: Kurze Hose, Socken, Sandalen und T-Shirt.


    Anzug jetzt im Haus am PC bie 22 Grad: Lange Hose, Socken, Hausschuhe und langärmeliges Swetshirt.


    Fazit: Immer also genau das, was ich körperlich brauche, um mich entsprechend der Umgebungstemperatur wohl zu fühlen.


    Jetzt ist aber Schluß! – Herzliche Grüße!


    :-) :)z :)^

    Ich persönlich finde es nicht wirklich schlimm, allerdings verstehe ich auch, dass Deine Mutter das nicht möchte und finde, dass das in der Wohnung Deiner Eltern zu respektieren ist. Nimm Dir eine eigene Wohnung und dann bist Du Dein eigener Hausherr und kannst tun, was Du möchtest.

    Hallo nochmal


    Habe nun eure Beiträge gelesen...


    Also Ich bin immer so im Garten rumgelaufen, jeden Sommer nur seit 3 Wochen mag meine Mutter das nicht mehr..


    Ich bin sehr selbstbewusst und zeige auch gerne was ich habe ;-D ;-D sogar meine Eltern gaben vor bekannten mit meiner Figur an, daher glaube ich nicht dass sich meine Mutter für mich schämt !


    Habe sie nochmals gefragt warum sie was dagegen hat dass ich (wie immer) so rumlaufe, sie sagte nur dass man das nicht machen würde.


    Verstehe das überhaupt nicht, wenn sie mich oder meine Brüder im Bad nackt sieht schaut sie ja auch mal rüber, warum darf ich dann nicht in Boxer im Garten rumlaufen, ist doch nix dabei :( :-/


    Zum Thema Nachbarin, die gute Frau ist 31 Mutter von 2 Kindern und in einer stabilen Ehe und hat garantiert kein Problem damit

    Egal, warum Deine Mutter das nun nicht mehr möchte, Du solltest das akzeptieren.


    Und ja, schön für Dich, wenn Du optisch gut ausschaust,aber es gibt auch genügend andere Möglichkeiten, seinen Körper zu präsentieren, was nun nicht unbedingt im Eletrhaus sein muss.


    Wer gut ausschaut und was optisches zu bieten hat, muss es ja nicht zwangsläufig dort tun, wo es nicht sonderlich gewünscht ist.


    Geh an den Strand, ins Schwimmbad, zu Bekannten, zum Fkk oder was auch immer.


    Vergiss aber nicht, auch Du wirst älter und dann verstehst Du auch Deine Eltern bzw. Deine Mutter. Geniesse die jetzige Zeit, aber wenn möglich, ohne zu provuzieren, also mit Deiner Schönheit, Männlichkeit, oder was auch immer, denn es gibt sicher wichtigeres im Leben, was Du auch noch merken wirst. Hoffentlich bald.

    Zitat

    Zum Thema Nachbarin, die gute Frau ist 31 Mutter von 2 Kindern und in einer stabilen Ehe und hat garantiert kein Problem damit

    – die Nachbarin nicht, aber vielleicht ihr Mann und damit sie mit ihrem Mann. (Futter für die "Küchenpsychologen")

    lässt sich unendlich weiterspinnen: eventl. hat seine Mutter ein Problem mit der Nachbarin im Sinne von: ihr Mann guckt mal gern zur Nachbarin hin (Altersabstand dürfte etwa stimmen), was natürlich Mama nicht gefällt.

    gut möglich, aber so weit lehne ich mich jetzt nicht aus dem Fenster, da dies nur spekulativ ist. Im Grunde ja auch egal, solange er versteht, dass es eben auch gewisse Normen, gegenseitige Rücksichtsnahme etc. gibt und er nun nicht einfach nur eine Bestätigung dafür braucht, so weiter zu machen, obwohl es nicht gewünscht ist.


    Das wäre dann schon eher eindeutiger in eine oder mehrere Richtungen und würde mir nur zeigen, dass es tatsächlich nur um Führsprecher ginge, um eine Bestätigung für sein Verhalten zu erhalten.


    Man bin ich froh, dass ich damals rechtzeitig meine eigene erste Wohnung nahm. Da hatte ich solch Probleme garnicht erst. ;-) :-D

    Glaube nicht dass die Nachbarin Interesse an mir hat, Dafür verstehen wir uns zu gut !


    Ich kann mit Ihr über alles ganz offen reden auch im Vertrauen.. :)^


    Glaube auch nicht dass meine Mutter in irgendeiner weise so denkt !


    Das würde sie mir schon sagen :)z

    Ach, Johndere22, hebe mal alle Texte hier gut auf und bei Deinem 40. Geburtstag frag mal nach, wie das damals im Sommer 2014 so war; wegen Fußball-WM usw werden sich einige noch daran erinnern können.


    Bisher hast Du nicht verraten, in welcher Region sich das abspielt. In den Kleingartenanlagen im Osten war "kaum was an" manchmal noch viel.

    Zitat

    Glaube nicht dass die Nachbarin Interesse an mir hat, Dafür verstehen wir uns zu gut !


    Ich kann mit Ihr über alles ganz offen reden auch im Vertrauen.. :)^

    Das allerdings lässt mich nun doch aufhorchen und ich muss sagen, aug233 Du scheinst vielleicht doch nicht so daneben zu liegen.

    @ johndere22

    Schon mal was von unterbewusstes fühlen, denken, schwärmen etc. gehört?


    Du machst hier eigentlich, aus "nichts" ein relativ grosses Problem. Schon mal aufgefallen????


    Je mehr Du Dich weigerst, die Regeln Deiner Mutter, in Ihrer Wohnung zu akzeptieren , wie auch die nichtigkeit an sich, für Dein Problem weiterhin nicht erkennst, um so mehr Gedanken mache ich mir gerade!


    Deine Mutter hat iHre Gründe und sie ist Deine Mutter und sicher nicht dumm oder emotions- gefühlslos und kann vielleicht besser einschätzen, das da vielleicht etwas mmhh, "schief " laufen kann, als Du derzeit.


    Bist Du 22 Jahre alt?


    Mütter zu unterschätzen, ist nicht selten ein Fehler, ganz abgesehen, von Ihrem Gespür für wichtiges.


    Nachdenken, ist erwünscht.

    Zitat

    Bisher hast Du nicht verraten, in welcher Region sich das abspielt. In den Kleingartenanlagen im Osten war "kaum was an" manchmal noch viel.

    uuupppssss, ihr kennt Euch also schon?!!!


    Na dann störe ich mal lieber nicht länger. Ich selber bin immer eher fürs sachliche, egal ob man sich kennt oder nicht.