IPL Geräte für zu Hause - wer hat Erfahrung?

    Hallo zusammen,


    es gibt diese Laser/IPL-Haarentfernungsgeräte für zu Hause, die zwei bekanntesten wären jetzt Philipps und Braun.


    Hat jemand Erfahrung damit? Wie wirksam sind sie? Ich habe an sich die perfekten Voraussetzungen, helle Haut und dunkle Haare. Bei kleinen Partien klappt das Lasern im Studio sehr gut. Es ist mir aber doch zu teuer, mir die Beine im Studio lasern zu lassen.


    Daher frage ich mich, wie das Lasern zu Hause klappt, ob es wirksam ist oder ob die Geräte zu schwach sind, wie lange man so ein Gerät verwenden kann bevor es an Leistung verliert.


    Kann jemand was dazu berichten?

    Danke!

  • 6 Antworten

    Hey Ruby

    ich habe so ein Gerät auch mal zuhause von einer Freundin getestet.


    Bei Ihr war es so das sie nach dreimaligen Gebrauch einen glatten Effekt erzielt hat.


    Ich wollte mir auch das ewige rasieren im Intimbereich sparen und habe es dreimal ausprobiert leider ohne den gewünschten Erfolg.


    Letztes Jahr war ich zum Lasern im Studio, nach wenigen Sitzungen hatte ich


    den gewünschten Erfolg..

    Ich hatte ein Gerät von Braun für 500 Euro und habe leider gar keinen Erfolg gesehen. Ich habe sehr helle Haut und dunkle Haare und hätte damit eigentlich ideale Voraussetzungen. Trotzdem hat sich bei mir nichts getan.

    Ich habe einen Philipps Lumea und war zufrieden. Bin eher der dunkle Typ mit vielen dunklen Haaren aber nicht ganz heller Haut.


    Hatte im Gesicht mehrfach Laser probiert und an den Beinen waxing und Epilation, da war ich aber eine Memme (auch wenn ich mich dran gewöhnt habe :_D). Wollte es dann einfach noch einmal probieren und hab den Lumea bestellt, war recht teurer, glaub auch so um die 500€.


    Nach 2-3 x hab ich nichts gemerkt, hab es schon öfter gemacht. Allerdings hab ich dann an den Unterschenkeln einen deutlichen Unterschied gemerkt. An den Oberschenkeln war es ok, im Intimbereich an einigen Stellen ganz glatt, an anderen hat man gar nichts gemerkt. Also alles in allem durchmischt. Da es mir aber vor allem bei kurzen Hosen und Röcken um die Unterschenkel ging (am Oberschenkel sieht man sie viel weniger) war ich zufrieden. Normalerweise sieht man am Tag nach der Rasur bereits die ersten Stoppel, am übernächsten muss ich wieder rasieren. Damals hab ich dann zwei Wochen nicht rasiert. :)^


    Dann wurde ich schwanger und bin wollte es Währenddessen nicht nutzen. nach einiger Zeit war dann alles wie vorher. Aber ich möchte es demnächst auf jeden Fall wieder probieren.

    Hey.

    Also ich benutze momentan den Lumea.

    Am Freitag ist meine 2te Anwendung.


    Was ich bisher merken konnte....

    Die haare wachsen etwas langsamer nach und unterschiedlich lang.

    Ich habe an den beiden und auch im intim Bereich einige Stellen wo manche Haare deutlich kürzer sind als die anderen.


    Also würde ich sagen, das schon ein kleiner Effekt nach dem ersten mal zu sehen ist.

    Was aber nicht bei jedem so ist.

    Ich habe vor zwei Jahren mit einen Philipps Gerät angefangen und das hat wirklich was gebracht. Grundvoraussetzung bei mir: helle Haut, dunkle Haare. Wichtig ist kurz vorher rasieren, damit die Haut wirklich glatt ist, ordentlich arbeiten und Step by Step alle Stellen abarbeiten und natürlich konsequent alle zwei Wochen das Ganze durchziehen. Habe es für Achseln, Bikinizone, Beine und Damenbart genommen und es hat überall angeschlagen. Die Investion hat sich für mich gelohnt. Ich war vorher an der Uniklinik zum Lasern. Da hat 1x Bikinizone schon 100€ gekostet. Wenn man aufhört, fangen die Haare irgendwann teils wieder an zu wachsen, aber das passiert auch, wenn man es vom Profi machen lässt. Wenn man startet, sollte man ein gutes halbes Jahr alle zwei Wochen ran und danach einmal im Monat für ein dauerhaftes Ergebnis.

    Solange noch nicht alle Haare weg sind, ist epilieren übrigens ein guter (optischer) Zusatz.