Feindseligkeit kann aber sehr wohl auch indirekt rüberkommen, z. B. wie hier geschehen, wenn von "alten" Frauen verächtlich und abwertend geschrieben wird, dass sie einen angesprochen haben - als wäre es eine Beleidigung, dass eine Ältere sich erlaubt hat, Chancen auszurechnen bei einem selbst. Wenn eine Frau etwas in dem Sinne über einen kleinen Mann äußert, ist es doch nur folgerichtig: Sie mag eben kleine Männer nicht, so wie andere ältere Frauen nicht. Ich verstehe immer noch nicht das Problem.

    Nee Paul, stimmt in meinen Augen nicht. Du haust immer gleich so verbal zu. Völlig umentspannt. Und ehrlich gesagt unsympathisch.

    Zitat

    Oder werde ich anders bewertet, weil ich ein Mann bin?

    Sowas zum Beispiel.

    Zitat

    Nein, ihr seid einfach Frauen. Dass ihr selten bis gar nicht mit Beleidigungen konfrontiert seid ist klar.

    Oder sowas.


    Oder fragst, wo man denn die richtigen Frauen treffen kann. Das impliziert doch, dass Du die meisten falsch findest. Und Du hast auch geschrieben, dass Frauen sehr beleidigend sind gegenüber kleinen Männern. Kann ich wirklich nicht bestätigen.


    Vielleicht liegt es nicht an der Größe. Wenn man, möglicherweise ohne das zu wollen, beleidigend wirkt (ich sage wirkt, nicht ist), treibt man sein Gegenüber in die Enge. Wer sich dann glaubt verteidigen zu müssen, sagt vielleicht was Gemeines über das Erstbeste, was ihm auffällt. Nimm Dir doch mal ein bisschen an, was viele hier an Dir kritisieren. Du seist beleidigend, herablassend ...Wenn Du glaubst, Du bist es nicht, aber mehrere empfinden es so, kommt manches vielleicht einfach falsch rüber.

    Zitat

    Nee Paul, stimmt in meinen Augen nicht. Du haust immer gleich so verbal zu. Völlig umentspannt. Und ehrlich gesagt unsympathisch.

    Dein "stimmt in meinen Augen nicht" bezog sich darauf?

    Zitat

    Ich vertrete meine Position ebenso verbissen wie die anderen Nutzer, die weiterhin an der Diskussion teilnehmen. Stimmt das nicht?

    Was hat denn das mit Verbissenheit zu tun? Ich bin hartnäckig, bleibe in der Diskussion und bei meiner Meinung bis man mich widerlegt hat. Ebenso wie die anderen Nutzer hier.


    Dazu muss ich nicht sympathisch rüberkommen (solange ich nicht beleidigend oder gemein bin). Ich versuche deutlich, kurz und bündig zu schreiben. Dass ich dadurch grob wirke war nicht meine Absicht und kann ich in Zukunft versuchen zu ändern.

    Zitat

    Sowas zum Beispiel.

    Ist es aber nicht zeitgleich eine naheliegende Frage? Warum darf -vietnamesin- meine Meinung vertreten, ich aber nicht (ohne mit Frauenhasser beleidigt zu werden!)?

    Zitat

    Oder fragst, wo man denn die richtigen Frauen treffen kann. Das impliziert doch, dass Du die meisten falsch findest.

    Was?!


    Eine weibliche Nutzerin hat damit angefangen von falschen Frauen zu sprechen. Nicht ich. Ich habe deswegen immer "falsch" und "richtig" in Anführungszeichen gesetzt und wollte ergründen wo sich denn "richtige" Frauen aufhalten.

    Zitat

    Und Du hast auch geschrieben, dass Frauen sehr beleidigend sind gegenüber kleinen Männern. Kann ich wirklich nicht bestätigen.

    Und wo ist das eine Beleidigung?

    Zitat

    Nimm Dir doch mal ein bisschen an, was viele hier an Dir kritisieren. Du seist beleidigend, herablassend ...Wenn Du glaubst, Du bist es nicht, aber mehrere empfinden es so, kommt manches vielleicht einfach falsch rüber

    Ich bin äußerst selbstkritisch. Wenn man mir aber einfach etwas vorwirft ohne ein Beispiel geben zu können , warum sollte ich es dann einfach hinnehmen?


    "Du bist ein Frauenhasser"


    "Warum?"


    "Weil ich das sage."


    "Okay, dann bin ich ein Frauenhasser."


    Das sollte meine Reaktion sein? ???

    mein gott, wieso hacken alle auf Paul herum?


    Ist doch sowieso klar, dass hier die die am lautesten schreien, die sind, die tollerant und nicht so sehr oberflächlich sind. Ist ja alles schön und gut, aber deswegen muss man trotzdem nicht die für kleine kerle traurige Wahrheit verleumden.


    Ich habe in meinem Leben viele weibliche Freunde gehabt etc und bei vielen hübschen Mädels war das so, dass die ganz klar auf große Typen abgefahren sind. Eine hat auch ganz klar gesagt: Unter 1,80m hat kein Typ auf der Welt eine Chance. Das manchmal auch solche Mädels diese extremen Oberflächlichkeit in speziellen Fällen ablegen können mag zwar vorkommen, aber nichtsdestotrotz ist und bleibt das ein ganz normales Schönheitsideal, genauso wie es Schönheitsideale gibts bei Körpergewicht, Körperzusammensetzung, Identität linker zu rechter Gesichtshälfte etc, Ausprägung von Wangenknochen etc... Kann man doch alles nachlesen oder bei Galileo oder anderen echten Wissenschaftssendungen nachverfolgen.


    Glaubt ihr ernsthaft irgendwelche oberflächliche, superhübschen Tussis treiben sich in einem Forum wie med1 herum und wenn ja, schreiben auch noch in einem Thread, wie sehr sie oberflächlich und kleine Kerle verabscheuen?


    Man kann in einem solchen Forum zu einem solchen Thema nicht die Beiträge duchlesen und denken man hätte eine repräsentatives Ergebnis im Vergleich zu der Gesellschaft da draußen.


    Ich für meinen Teil habe zum Glück Normalgröße und bin glücklich verheiratet. :-)

    ich hacke garnix subtil rum. Ich sage nur kleine und/oder dünne Kerle haben die Arschkarte, wenn Sie Mädels 18-25 Jahre alt abschleppen wollen.


    Natürlich will man in bestimmten Threads die TE's ermuntern und denen das nicht so hart ins Gesicht sagen. Natürlich können körperliche Nachteile durch gute Charaktereigenschaften ausgeglichen werden. Dagegen sagt doch keiner was.

    Zitat

    Matze, du hackst einfach ein bisschen subtiler auf Paul rum

    Mit "Ich bin groß und glücklich" komme ich um Welten besser klar als mit "Du hasst Frauen" (was mmn Verbitterung, antisoziales Verhalten und auch eine gewisse Dummheit impliziert. Oder im Fall von Benutzerin005 auch so glasklar unterstellt wird).


    Mit Matzes Beitrag habe ich also gar kein Problem

    Zitat

    tollerant

    Ach, meinst du wegen der tollen Tage? ]:D Oder vielleicht doch "tolerant"?

    Zitat

    Man kann in einem solchen Forum zu einem solchen Thema nicht die Beiträge duchlesen und denken man hätte eine repräsentatives Ergebnis im Vergleich zu der Gesellschaft da draußen.

    Du bist aber auch nicht gerade zimperlich in deinen Urteilen, wenn man dich so liest. Doch, auch "ein solches" Forum, gerade ein solches, bildet in seinen Aussagen durchaus einen repräsentativen Querschnitt.

    Also, ich werde ja irgendwie das Gefühl nicht los, dass nicht wenige Kerle davon ausgehen, dass eine Frau, die hier behauptet, dass ihr die Größe egal sei oder sie kleinere Männer gut findet, gleich den Stempel "unattraktiv und kriegt nix besseres" aufgedrückt bekommt, kann das sein?


    Irgendwie klingt das so unterschwellig durch. Hier können 50% der Frauen schreiben, dass kleine Männer attraktiv sind, dann würde das weggewischt mit der Begründung "Deine Meinung zählt nicht, du bist nämlich keine schöne Frau, denn sonst würdest Du das nicht behaupten" und das, obwohl das hier ein anonymes Forum ist, wo man überhaupt kein Bild des anderen hat? Natürlich schreibt das keiner so direkt, aber es klingt halt so durch.


    Also ist es eigentlich völlig egal, wenn Euch Frauen sagen, dass die Größe nicht wichtig ist, solange ihr nicht den Beweis habt, dass es sich um eine sehr schöne Frau handelt.

    Paul richtest du dich nach den BMI Standard, wenn du von dünnen/dicken Männer redest?


    (Laut BMI wäre ein Mann mit 180 und 65 noch Normal und ein Muskelpaket eher dick)


    So aus Interesse ;-D, was wäre das Ideal Gewicht für Männer so ab 180?

    Naja ich denke schon, dass normalerweise gleiches sich gern mit gleichem gesellt. Wenn man sehr schön ist, dann möchte man auch einen Partner, der sehr schön ist. Je weniger schön man selbst ist, desto weniger schön darf der Parner sein.


    Wobei auch hier Schönheit durch Geld/Macht/Charakter etc ausgeglichen werden kann. Aber auch hier gibt es Ausnahmen. Bitte keine Verallgemeinerungen; wir sprechen hoffentlich nur von Tendezen.

    Zitat

    Paul richtest du dich nach den BMI Standard, wenn du von dünnen/dicken Männer redest?


    (Laut BMI wäre ein Mann mit 180 und 65 noch Normal und ein Muskelpaket eher dick)


    So aus Interesse ;-D, was wäre das Ideal Gewicht für Männer so ab 180?

    Der BMI ist wohl kaum aussagekräftig.


    Bei 1,80 sollten es schon mindestens 80kg sein. Lieber mehr. Selbst 75kg bei 170cm sind ja schon sehr dünn (außer vieleicht bei perfekter Definition also purer Muskelmasse?!)

    Zitat

    Also, ich werde ja irgendwie das Gefühl nicht los, dass nicht wenige Kerle davon ausgehen, dass eine Frau, die hier behauptet, dass ihr die Größe egal sei oder sie kleinere Männer gut findet, gleich den Stempel "unattraktiv und kriegt nix besseres" aufgedrückt bekommt, kann das sein?

    Weil das grundlegende Problem nicht verstanden wird. Es gibt Studien und Experimente die alle belegen, dass die Körpergröße beim Mann ein (mehr oder weniger) wesentliches Attraktivitätsmerkmal ist. Und aus diesen Studien heraus wird argumentiert, was ja prinzipiell erstmal nicht falsch ist. Nur unterliegt man dem logischen Fehler, dass man daraus Dinge ableitet, die solche Studien einfach nicht hergeben. Nämlich das man aus einem relativen Vergleich einen absoluten Wert ableitet. Studien sagen, dass A attraktiver ist als B, dass ist ein Fakt und lässt sich experimentell zeigen. Aber die Annahme, dass dadurch B automatisch unattraktiv ist, ist eben falsch. Alles was danach kommt unterliegt dieser logischen Fehlannahme, weil man sich in seinen Beobachtungen bestätigt fühlt und Gegenargumente ebenfalls mit dem gleichen Logikfehler wegargumentiert. Deswegen kann eine Frau die einen kleinen Mann hat nicht hübsch sein, weil das würde ja gegen die Regel verstossen, also ist sie zwangsläufig häßlich, sodass sie sich nur ein unattraktiven Mann "leisten" kann. Oder alternativ ist der kleine Mann so reich und berühmt, dass die Körpergröße doch keine Rolle mehr spielt.

    blade19


    Oder wie ich es (bevorzugt in derartigen Fäden) immer sage:


    Statistiken/Studien muß man richtig lesen/interpretieren können.

    @ all

    Wenn man mir 10 Männer vorsetzt und ich rein nach dem Äußeren wählen muß/darf, dann wette ich mit Euch, dass das Ergebnis völlig anders aussieht, nachdem ich mich eine gewisse Zeit mit jedem Einzelnen unterhalten habe.

    Zitat

    Studien sagen, dass A attraktiver ist als B, dass ist ein Fakt und lässt sich experimentell zeigen. Aber die Annahme, dass dadurch B automatisch unattraktiv ist, ist eben falsch.

    Vorallem sagt sie auch nicht für jede einzelne Frau aus, dass sie A attratktiver als B findet.

    Zitat

    Selbst 75kg bei 170cm sind ja schon sehr dünn

    Ach je. Ich sag jetzt mal lieber überhaupt nicht meine Maße. Beim Marathon haben meine Maße aber echt einen Vorteil ;-) Und so lange es noch Frauen gibt, die sich für mich interessieren, sag ich: "is mir egal"

    Zitat

    Ach je. Ich sag jetzt mal lieber überhaupt nicht meine Maße. Beim Marathon haben meine Maße aber echt einen Vorteil ;-) Und so lange es noch Frauen gibt, die sich für mich interessieren, sag ich: "is mir egal"

    Das war ja auch nur eine allgemeine Aussage. Das kann bei der Einzelperson ja auch ganz anders aussehen.


    Männliche Models haben bspw häufig ein recht geringes Gewicht für ihre Körpergröße. Und die schwimmen in Frauen ]:D

    Zitat

    Also ist es eigentlich völlig egal, wenn Euch Frauen sagen, dass die Größe nicht wichtig ist, solange ihr nicht den Beweis habt, dass es sich um eine sehr schöne Frau handelt.

    Die besten Frauen in meinem Leben sind in den Händen größerer Männer gelandet. Die These, dass ich für das, was ich eigentlich will, zu unattraktiv bin, habe ich schon lange. Es ist einfach: man fragt sich, was der hat, was ich nicht habe und dann wird es (vorallem mit den Jahren) immer offensichtlicher.

    Zitat

    Selbst 75kg bei 170cm sind ja schon sehr dünn (außer vieleicht bei perfekter Definition also purer Muskelmasse?!)

    Ich habe früher etwas mehr gewogen, als heute, aber das waren vllt. 2-3 kg, also 1,76m und Gewicht ca. 70kg. KFA 15%. Über weibliche Aufmerksamkeit konnte ich mich vor zehn Jahren noch nicht beschweren. Unlängst hat mir meine Schwägerin gesagt, ich hätte einen tollen Body, aber es müsse noch bißchen mehr drauf. Ich glaube, dass ich es bei 5kg reiner Muskelmasse belassen werde.


    Irgendwann möchte ich so sein, wie ich mich wohl fühle - ob das noch Sinn macht, wenn ich trainiere (für meine Verhältnisse) wie ein Tier? Für die Frauen? :-)

    Zitat

    Aber die Annahme, dass dadurch B automatisch unattraktiv ist, ist eben falsch.

    Das ist ein Entweder-Oder-Denken. Anders gefragt: wenn C wiederum unattraktiver als B ist - was dann? Dann könnte sich B doch freuen - er ist nicht wie A, aber es reicht aus für "die Traumpartnerin".

    Zitat

    Wenn man mir 10 Männer vorsetzt und ich rein nach dem Äußeren wählen muß/darf, dann wette ich mit Euch, dass das Ergebnis völlig anders aussieht, nachdem ich mich eine gewisse Zeit mit jedem Einzelnen unterhalten habe.

    Das ist klar, aber auf der Straße usw. wird man binnen eines Bruchteils einer Sekunde beurteilt.


    Diese Zeit ist entscheidend, damit überhaupt weiteres stattfinden kann.

    Zitat

    Ach je. Ich sag jetzt mal lieber überhaupt nicht meine Maße.

    BMI 22. KFA 12% Ich glaube, nachdem, was ich hier gelesen habe, werde ich den Rat meiner lieben Schwägerin beachten und fleißig weiter trainieren.