Zitat

    Klingt viel mehr nach einer mutierten unbearbeiteten form des Ödipuskomplex?

    Jein, es wäre zu lang, um dir das zu erklären, aber bzgl. gleichartiger Merkmale kannst du ja Google bedienen. Deswegen habe ich geschrieben, dass es nicht zu ähnlich sein sollte. Ich habe Fotos meiner Mutter in jungen Jahren gesehen und würde dir hier mal ehrlich antworten, dass ich sie nicht mal mit dem A**** angeschaut hätte. Nehme man aber z.B. die Haarfarbe in Kombination mit den Augen der lieben, fürsorglichen Kindergartenbetreuerin oder der heißen Physiklehrerin, dann ergibt es ein Bild. Ich habe viel Zeit damit verbracht, welche spezifischen Körpermerkmale ich attraktiv finde und finde, dass ich nicht ganz unrecht habe. Rein theoretisch könnte ich ein Phantombild der attraktivsten Frau der Welt anfertigen lassen.

    Bei mir:


    gegensätzlicher Körpergeruch: dazu kann ich nichts sagen - habe aber auch schon Frauen durchs Fernsehen oder Film äußerst attraktiv gefunden. Die konnte ich nicht riechen.


    gegensätzliche Haarfarbe: eindeutig Nein. ich selbst bin dunkelblond und bevorzuge dunkelblonde bis brünette Frauen.


    gegensätzliche Größe: Ja, ich stehe auf kleine Frauen. Ich selbst bin nur 1,76m groß. Neben einer gleich großen Frau oder einer größeren Frau fühle ich mich schnell leicht unwohl.


    gegensätzliche Hautfarbe: wenn du wirklich Hautfarbe meinst, dann bin ich in der Partnerwahl rassistisch: es sind nur Europäerinnen mit heller Haut/ hellen Teint.


    Für mich stimmt deine These nicht. Lautet wiederum die Frage, inwieweit ich wieder "anders" bin (die erwähnte psychologische Komponente).

    Zitat

    Du willst zwar eher antworten von Frauen aber bin selber 1.73m und kann dir sagen das die Größe furz egal ist ..

    Aha.. ":/


    Und das behauptest Du auf welcher Grundlage?


    Den meisten Frauen die ich kenne, ist Körpergröße beim Mann wichtig!


    Mir auch. Ich bin knapp über 1,60 m und mein Partner ist 1,96. :-x


    1,74 wäre mir definitiv zu klein.

    @ Vielen Dank für eure Antworten

    Zitat

    Hallo, ich wollte mal fragen wie ihr das seht: Ist die Größe (beim Mann) für euch wichtig? Wie groß sollte er sein?


    Ich selbst bin nämlich nur 1,74m und ich fühle mich dadurch oft benachteiligt und wäre sehr gerne größer!

    Allgemein Schuhe mit dickerer Sohle bzw. größerem Absatz tragen. Gibt da teilweise geschickt gemachte Schuhe, z.B. mit versteckten Einlagen: http://liftschuh.ch/1328463253.html


    http://www.mariobertulli.de/content/341-herrenschuhe-mit-verstecktem-absatz


    Damit kannst DU dich auf 180cm vergrößern :)


    Und keiner merkt's.

    Aber wehe er zieht die Hauslatschen an, dann wird er ruckzuck rausgeschmissen der Betrüger ]:D

    Jo, aber das kann man ja geschickt timen ;-)


    Schuhe am besten erst im Schlafzimmer ausziehen, wenn man bereits auf dem Bett sitzt/liegt ^^


    [...]


    Man muss es mit der Körpergrößenerhöhung ja auch nicht übertreiben, aber 5-6cm sind ok. Die meisten normalen Schuhe machen einen ja schon 2-3cm größer, insofern fallen die weitern 3cm nicht so extrem auf

    Zitat

    Das liegt ganz einfach daran, dass Diskussionen dieser Art sowieso zu Nichts führen. Ich könnte Quellen für meine subjektive Laberei listen, Zusammenhänge selbst detailliert erklären, oder aber auf Artikel hinweisen mit denen sich die Nutzer selbst informieren können. Es wird nur ein "Nee glaub ich nicht." "Solche Sachen sind eh immer gefälscht" folgen. Been there, done that.


    Eine wirkliche Diskussion lässt sich hier nicht führen, weil kaum ein Nutzer hier einewirkliche Diskussion führen will.

    Überheblich bis ins Mark.


    zzz

    Nee. Das geht ja garnicht. Du wirst von einigen Usern hier aber wieder widerlegt werden...


    Denn es ist empirisch gesichert und evolutionär bedingt, dass JEDE Frau IMMER einen Mann will der ÜBER 180 cm groß ist!


    Weißt du wohl noch nicht?

    Zitat

    Damit kannst DU dich auf 180cm vergrößern :)


    Und keiner merkt's.

    Oh doch, DAS merkt man. ;-D


    Wir hatten an der Uni so 'nen kleinen Typen, welcher immer solche Schuhe trug.


    Das verändert die Proportionen der Körperlänge auf komische Art und Weise.


    Wir haben ihn immer "Big Foot" oder "Zwerg Stöckelschuh" genannt. ;-D ;-D ;-D ;-D



    Zitat

    [...]

    Selten solch stupides, küchenpsychologisches Geschwurbel gelesen.


    Und dann auch noch so offen mysogynistisch! :-D

    Zitat

    Ich bin eine der Frauen, die Männer von 1,65 bis max. 1,80 mag. So 1,70 bis 1,76 finde ich ideal x:) ich bin 1,68.

    Ich schließe mich an! Ich bin selbst nur einspaarundsechzig und mag es, wenn Mann auf "Kusshöhe" ist. Der allerallergrößte Teil meiner Gefährten war nur unwesentlich größer als ich. Die Spanne, die Lost Places angibt, passt ziemlich genau. Ich hatte exakt einmal etwas mit einem 1,90 Mann und hab mich neben ihm gefühlt wie "Papa hat kleine Tochter an der Hand" (mal abgesehen davon, dass es auch sonst nicht gepasst hat).


    Meine optisches Beuteschema ist an sich recht vielfältig, große Männer fallen da allerdings raus. :)z

    @ paul

    Zitat

    Hatte bestimmt nichts damit zu tun, dass in der Zwischenzeit 10-15 Jahre vergangen sind :=o

    Nein. Tatsächlich nicht. Wie kommst Du darauf?

    Zitat

    h könnte Quellen für meine subjektive Laberei listen, Zusammenhänge selbst detailliert erklären, (...)


    Für Gegenargumente bin ich sehr zugänglich. Dass bedeutet aber nicht, dass ich nicht mit Gegenargumenten erwidere.

    Ach, komm.. In jedem Faden dieser Art kommst Du mit Deiner (sehr undifferenzierten) Steinzeit-Theorie daher. zzz Und immer wieder wird mehr als deutlich, dass Du nicht unterscheiden kannst zwischen Tendenzen, statistischem Gedöns und Einzelfall. Weißt Du, der Unterschied, wenn man eine Masse auf einen Verhaltensaspekt oder eine 1zu1-Begegnung analysierst. Jegliche seriöse Forschung kennt diesbezüglich übrigens auch ihre Grenzen und macht diese kenntlich. Wie es dann populistisch aufbereitet wird, ist aber nochmal ne ganz andere Sache.


    Du hast schon ein sehr flaches Frauenbild und man muss für Dich auch leider feststellen: ein nicht weniger flaches Männerbild, findest gaaaanz ganz viel Informationen (die, wenn man sie für den Alltag korrekt übersetzt, man eigentlich nur mit nem Augenzwinkern wahrnehmen kann), die dieses bestätigen und machst dann den gravierenden Fehler, daraus konkrete "Verhaltensregeln" abzuleiten. Das ist schon ein bisschen einfältig.


    Es wäre ungefähr genauso intelligent, wenn ich meinen Erfolg beim anderen Geschlecht allein auf meine Stirn-/restliches-Gesicht-Ratio zurückführen wollte hinsichtlich dessen, wie sehr es dem Kindchen-Schema entspricht. Wäre reichlich bescheuert, auch wenn ich um den Umstand weiß, dass das Kindchen-Schema bei Frauen allgemein als attraktiv(er) wahrgenommen wird.




    Ich bin ganz ehrlich, würde man mir in Aussicht stellen, einen lustigen Nachmittag mit einer Busladung Jockeys oder einer Busladung Basketballer zu verbringen, ich bin die erste, die schreit: Basketballer! Und auf dem Niveau - nämlich eine sehr konstruierte und vereinfachte Situation - baust Du Deine sämtliche Argumentation auf.


    Bei der Partnerwahl, egal ob nun langfristig oder für einen One-Night-Stand, spielen aber eine ganze Menge mehr Faktoren eine Rolle und da ist, ganz allgemein gesagt und um auf die Fragestellung zurückzukommen, die Körpergröße eben nicht entscheidend.


    "Entscheidend" wäre demnach nämlich ultimativ. Wäre dem so, müsste jeder feststellen, dass sämtliche Männer über 1,85m überhaupt keine Schwierigkeiten hätten, eine Partnerin zu finden und alle Männer unter 1,75m überhaupt keine Chance auf dem Partnermarkt. Weder ersteres noch letzteres trifft aber tatsächlich zu.


    Aber es ist für kleine Männer natürlich angenehmer, es einfach darauf zurückzuführen, dass es nur an den fehlenden Zentimetern liegt. ;-)

    Zitat

    Aber es ist für kleine Männer natürlich angenehmer, es einfach darauf zurückzuführen, dass es nur an den fehlenden Zentimetern liegt.

    Jupp, ist doch immer dasselbe. Männer mit keinem bis äußerst geringem Erfolg bei Frauen führen das immer auf -hier bitte beliebigen subjektiv empfundenen Makel einsetzen- zurück. Und das ist laaaaaangweilig zzz

    Es fällt doch auch in diesem Faden auf, daß große Frauen gar keine "Riesen" an ihrer Seite brauchen bzw. auch gleichgroße Männer bevorzugen. Und je kleiner die Frau, desto größer soll der Partner sein. :-)

    @ Lost_Places

    Danke. Es gibt Frauen "wie dich". Deswegen erschließt sich mir nicht, weshalb Benutzerin005 von Selbsthass schreibt, weil man durchaus in der Lage sein kann, zu erkennen, dass mangelnde Körpergröße ein Nachteil ist.

    Zitat

    noch bevor sie Gelegenheit hatte, seine Stöckelschuhe zu entdecken

    Gute Frage! Und zwar ganz ohne Witz.

    Zitat

    Tendenzen, statistischem Gedöns und Einzelfall.

    Hier ist es aber relativ klar. Entweder es liegt daran, dass Männer mit dieser (geringen) Körpergröße selten sind, aber wenn du mich fragst, dann sehe ich meistens Pärchen, mit einem Mann, größer als ich es bin.

    Zitat

    einer Busladung Basketballer

    Manche Frauen sind einfach nur unersättlich ]:D

    Zitat

    "Entscheidend" wäre demnach nämlich ultimativ.

    Nein, ich habe das nicht so verstanden. Es ist ein Nachteil, aber den kann bzw. MUSS (!) man wiederum mit positiven Ersatzeigenschaften ausbügeln.

    Zitat

    Und das ist laaaaaangweilig

    Man könnte auch eine Diskussion starten, wenn es um Nachteile weiblicher Personen bei der Partnersuche geht.

    Zitat

    Und je kleiner die Frau, desto größer soll der Partner sein.

    Das ist mir auch schon aufgefallen. Meine letzte Flamme mit 1,50m (unglücklich verliebt) hatte einen Freund , der war ca. 2,00m groß. Das Mädchen und ihr Papa - sorry, das war wieder der Neid, der aus dem Selbsthass entspringt. Ich weiß ;-D