@ Paul_Revere

    Zitat

    Shhhhhht, Hungerstoffwechsel und schwere Knochen und so! Ein gesundes Körpergewicht ist nur den wenigsten gegönnt. Und gesund zu essen ist sowieso harte Arbeit ;-)

    hmmm, vielleicht wären Frauen die Lösung für die Energiewende?


    Du steckst kaum was rein, bekommst aber viel raus. Extrem effizientes Design, ;-)


    "Perpetuum mobile" light sozusagen ;-D

    Hambsa

    Zitat

    Jo, man darf es nur nicht übertreiben. Wenn man(n) sich da 10cm Einlagen reinpackt und wie auf Stelzen läuft, dann fällt das auf ^^


    Moderate Erhöhung um wenige Zentimeter ist aber OK.

    Na ja, gilt ja wieder beidseitig. Wenn Frau platt ist wie das vielzitierte Bügelbrett und reichlich Polster drübersetzt, ist das einfach unklug. Denn die Enttäuschung ist dann allzu herb. ;-)

    Zitat

    Wie meinst Du das, bzw. was meinst Du damit?


    ":/

    Es ist schlicht irrelevant, dass du weißt wie du (und ein paar Bekannte) bei der Partnerwahl ticken. Männer haben da schon einen größeren Überblick, weil sie weitaus mehr Frauen ansprechen. Wenn du also nicht auf die Größe achtest wirst du denken die Größe könnte eher unwichtig sein. Wenn der 1,70 Bubi aber 50 Frauen anspricht und ihm 40 sagen, dass er ein Zwerg ist dann hat er den realistischeren Eindruck :)z

    Jetzt im Ernst?


    Du kommst doch immer mit Weisheit und Logik daher..

    Zitat

    Männer haben da schon einen größeren Überblick, weil sie weitaus mehr Frauen ansprechen. Wenn du also nicht auf die Größe achtest wirst du denken die Größe könnte eher unwichtig sein. Wenn der 1,70 Bubi aber 50 Frauen anspricht und ihm 40 sagen, dass er ein Zwerg ist dann hat er den realistischeren Eindruck :)z

    Der eine Mann hat tatächlich überhaupt keinen Überblick, weil er nur über die eine Erfahrung verfügt, wie er ankommt.


    Wenn ich als Frau von 50 Männern angesprochen werde und davon 48 ablehne, habe ich einen viel breiteren Eindruck, welche Eigenschaften ziehen und welche nicht. Addierst Du diese Erfahrungen nun mit denen anderer Frauen, wirst Du ein recht realitätsnahes Bild bekommen.


    Mit einem Nebenjob in der Gastro hat man übrigens nochmal einen ganz besonderen Beobachtungsposten bezüglich wer mit welcher Art wo ankommt und wer nicht. ;-) Sozuzagen regelmäßige Feldstudie, sowohl teilnehmend als auch beobachtend.


    Im übrigen habe ich nie abgestritten, dass "Größe" ein Merkmal ist. Aber es ist weder das einzige noch ein ausschließendes Kriterium.


    Und: ein Mann, der in einem relativ kurzen Zeitraum 50 (oder auch nur 15) Frauen anspricht, muss sich über eine schlechte Quote nun wirklich nicht wundern. Egal, wie groß oder klein er ist. Das hat dann ganz andere (für mich ziemlich offensichtliche, für dich wahrscheinlich nicht) Gründe.

    Zitat

    Der eine Mann hat tatächlich überhaupt keinen Überblick, weil er nur über die eine Erfahrung verfügt, wie er ankommt.

    Ja, er weiß wie ein Mann wie er ankommt. Darum geht es hier.

    Zitat

    Wenn ich als Frau von 50 Männern angesprochen werde und davon 48 ablehne, habe ich einen viel breiteren Eindruck, welche Eigenschaften ziehen und welche nicht.

    Nein, du bist ja nicht die einzige Frau auf der Welt :-)

    Zitat

    Und: ein Mann, der in einem relativ kurzen Zeitraum 50 (oder auch nur 15) Frauen anspricht

    Hat ja auch niemand gesagt.

    Ich habe noch nie 50 Frauen in einem überschaubaren Zeitraum angesprochen. Wollte ich nur mal erwähnen. Ich habe da übrigens nie mitgezählt; ob ich überhaupt jemals überhaupt 50 Frauen "angesprochen habe"? Ich bin übrigens 1,73m groß (klein?); und bis ich derartige Fäden gelesen habe, bin ich überhaupt noch nie auf die Idee gekommen, ich sei (zu) klein. Aber ich bin ja auch schon alt (Ü 40) ;-)


    Diese doch recht gehäuften Männer-Größen-Fäden haben mich aber zum Beobachten angeregt, und ich überlege hin und wieder, ob ich einen Diskussionsfaden darüber eröffnen sollte. Ich bin aber wohl zu faul dafür, dann dort ständig mitzuschreiben ;-D


    Mir ist das Thema bloß grade wieder in den Sinn gekommen, als mir ein Kumpel sein (unübersehbar vorhandenes; mir tut vor allem das frisch geborene Kind leid!) Leid geklagt hat, dass daraus entstanden ist, dass er wieder mal in eine Beziehung gestolpert ist. Nur dass diesmal die Frau schwanger wurde. Ach ja, er ist 1,74m klein... Und so ein paar ähnliche Beispiele fallen mir jetzt ganz spontan auch noch ein, aber das ist ja nicht empirisch, und ich bin wie gesagt zu faul dafür;-)

    Ich hab immer gesagt n Mann muss mindestens 1,80. Am besten noch viel größer.... hab meinen jetzigen Freund übers Internet kennen gelernt und nicht danach gefragt. Ich selbst bin 1,65.


    Als wir uns beim Blind Date das erste mal gesehen haben musste ich zwei mal hinsehen... auf Augenhöhe ;-D zuerst war ich enttäuscht und fast schon sicher dass es an Äußerlichkeiten scheitert...


    Hab ich schon erwähnt dass er mein Freund ist....? ;-D x:)


    Denke man muss Menschen als Gesamtpaket wahrnehmen, wenn mans nicht kann dann passt einfach was anderes nicht. Heute verschwende ich keinen Gedanken mehr an sowas.

    Mäh, wieder so ein superlangweiliger gefrustete-Männer-Faden.

    Zitat

    Und der Stand dieser Fortpflanzungspsychologie besagt: Wenn man eine Frau "beglückt" hat, wird sie "zahmer" und anhänglicher.

    Jajaja. Und das geht natürlich nur, wenn der Mann über 1,85 nach oben und über 25cm nach vorne misst, klar! ;-D


    Ich glaube, dass die jammernden Männer hier entweder noch gar keinen Sex hatten, [...] - oder, wie der überaus liebenswerte Hambsa, etwas hatten, was sie Sex nennen. Ich denke, die beteiligte Frau nannte das sehr viel anders.


    "Besamen", ey. Ich kotz gleich. - Gut, wenn man null Ahnung von gutem Sex hat, muss man sich wahrscheinlich mit dem Vokabular aus Pornos und der Veterinärmedizin behelfen.


    Und in beiden Fällen sucht man dann nach den Ursachen...und statt mal beim eigenen Auftreten anzufangen, macht man das eigene Versagen wahlweise an der Körpergröße oder an der Schwanzlänge fest. Findet dann im Internet ein paar Gleichgesinnte, bemüht einige fragwürdige Statistiken, und wupps!, man ist gar nicht selbst schuld!


    Ist doch immer erleichternd, die einen Ausweg zu finden, um die eigenen Defizite nicht angucken zu müssen, hm? ;-D

    Zitat

    Ist doch immer erleichternd, die einen Ausweg zu finden, um die eigenen Defizite nicht angucken zu müssen, hm?

    Wenn es mehrere Defizite gibt, kann man mangelnde Körpergröße gleich dazu zählen. Ich finde es spannend zu wissen, bei der Beurteilung, wie wichtig sie Frauen im Durchschnitt ist.

    Zitat

    Ist doch immer erleichternd, die einen Ausweg zu finden, um die eigenen Defizite nicht angucken zu müssen, hm? ;-D

    Vorallem sind es doch die Frauen hier, die davon ausgehen, dass die Körpergröße der einzige Auschlussfaktor ist.

    Zitat

    und ihm 40 sagen, dass er ein Zwerg ist

    Welche Frau würde das wirklich so sagen? Wenn es von den 40 zwei so krass ausdrücken, ist das schon viel - ich kenne Frauen und ihre Zartbesaitung, bin selbst eine. Von den anderen mögen es ein paar denken, aber dem Mann ins Gesicht sagen? Da dürfte doch einiges reine Interpretationssache sein. Wer das so ausdrückt wie oben, ist frustriert und schiebt es rundweg "den Frauen" in die Schuhe. Aber das ist ja eh schon klargeworden. :)D

    Zitat

    Warum haben Männer also Probleme wenn sie zu klein sind. Weil sie merken, dass die Gesellschaft sie in sämtlichen Bereichen erstmal auf ihre Körpergröße reduziert.

    Sei froh drum!


    Ich werde oft einfach nur auf Grund meines GESCHLECHTS benachteiligt und scheiße behandelt.


    Erst neulich hat mich wieder ein Kerl angerempelt. Volles Rohr! Trotz sichtbarem Babybauch! >:(


    Das hätte dieser Wichser sich 100% bei keinem Kerl getraut. Never.


    ??was bloß so ein Doofi, bisschen größer als ich, normal gebaut, Mitte bis Ende 50??


    So geht es mir ständig.


    Zudem hab ich oft das Problem, dass ich umgekehrt diskriminiert werde.


    Ich bin 1,74 m und habe normal ~ 100kg. Da denkt jeder Typ mit dem ich ne Beziehung habe, ich käme mit allem selber klar, könnte alle Probleme selber lösen und bräuchte auch bei körperlich schwerer Arbeit keine Hilfe!


    Ich werde lieber unterschätzt, als überschätzt.

    Zitat

    Welche Frau würde das wirklich so sagen? Wenn es von den 40 zwei so krass ausdrücken, ist das schon viel - ich kenne Frauen und ihre Zartbesaitung, bin selbst eine.

    Na hast du ne Ahnung %-| Was die Quantität der Beleidigungen angeht nehmen sich Frauen und Männer meiner Erfahrung nach nichts. Sie beleidigen jedoch unterschiedlich. Während Männer in der Regel erst noch mit allgemeinen Beleidigungen "A**loch", "Peer" kommen, fangen Frauen sofort mit gezielten auf das Individuum abgestimmten Beleidigungen an


    Ich glaube manche Frauen haben kleinen Männern das Gefühl auch mal dominieren zu können, da der physische Nachteil dort weniger offensichtlich ist und da gehen dann auch die "Zartbesaiteten" mal in die Offensive ;-D

    Zitat

    Schon garnicht bei 1,70m!

    ;-D :)^

    Bei einem kleinen Mann schon. Ist also kaum geschlechtsspezifisch. Außer kleine Männer zählen bei dir nicht zu den "Kerlen" ;-D

    Zitat

    So geht es mir ständig.

    Eventuell mal den Charakter ändern?

    Zitat

    Zudem hab ich oft das Problem, dass ich umgekehrt diskriminiert werde.


    Ich bin 1,74 m und habe normal ~ 100kg. Da denkt jeder Typ mit dem ich ne Beziehung habe, ich käme mit allem selber klar, könnte alle Probleme selber lösen und bräuchte auch bei körperlich schwerer Arbeit keine Hilfe!

    Eventuell mal den Charakter ändern?

    Zitat

    Ich werde lieber unterschätzt, als überschätzt.

    Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner :)z