Ist die Jugend von heute verklemmt?

    Hi an alle. Ich trainiere in einem Fitnessstudio, bei dem auch ein Wellness-Bereich mit Sauna dabei ist. Dieser ist frei zugänglich für alle Mitglieder, die von der Altersstruktur her sehr gemischt sind. Allerdings sehe ich in diesem Bereich fast nur ältere Männer und Frauen (>40 Jahre und nach oben hin quasi unbeschränkt ;-D ). Ich bin selbst 24 und meistens deutlich der Jüngste. Es wundert mich, dass von denen in meinem Alter so gut wie niemand dieses Angebot nutzt – Sauna ist schon was Tolles, gerade im Winter :-) . Okay, vielleicht nicht jedermanns Sache. Aber mir fällt auch in der Männerumkleide auf, dass nach dem Training außer mir und wenigen anderen nur die Älteren duschen. An den sanitären Verhältnissen kann es nicht liegen, die sind super. Deswegen stelle ich mir die Frage, ob die Jugend von heute in dieser Hinsicht verklemmt oder prüde ist.


    Ich selber habe noch im Vereinssport, so mit 15/16 Jahren, angefangen nach dem Training zu duschen. Das hat am Anfang noch etwas Überwindung gekostet, sich vor anderen nackt zu zeigen. Seitdem ist es für mich etwas sehr Normales, nichts Sexuelles, das ich auch anderswo (zB Freibad) so handhabe. Ich würde auch mal gerne FKK machen, aber auch hier kenne ich niemanden, der in dieser Hinsicht offen zu sein scheint, also von meinen Freunden und Bekannten. ":/


    Was sind eure Erfahrungen damit? Ich freue mich auf eure Antworten!

  • 105 Antworten

    Um alles, was irgendwer, irgendwie "schwul" nennen könnte machen viele junge Männer einen großen Bogen rum. Das ist eben die hochgepriesene "Übermännlichkeit" heutzutage.


    Abseits davon würde ich nicht sagen, dass die Jugend von heute verklemmt ist. Man muss sich doch nur mal anschauen wie häufig der eigene Körper online zur Schau gestellt wird, wenn man es sich denn leisten kann.


    Diejenigen, die es nicht können haben hingegen natürlich häufiger Hemmungen und da kann ich nachvollziehen, dass der ein oder andere allein deswegen einen Sauna-Besuch vermeidet.

    Interessanterweise sind die jüngeren Sportler nach meiner Beobachtung größtenteils ziemlich gut in Form. Wegen seiner Figur lächerlich gemacht zu werden ("body shaming") konnte ich nach jahrelanger Mitgliedschaft zum Glück auch noch nie im Ansatz feststellen – es geht in dem Studio wirklich sehr gelassen zu. Im Saunabereich trage ich mein Handtuch nur neben mir mit, so gut wie niemand geht mit Textilien da rein, Frauenzeiten fanden keinen Anklang, uvm. :)z


    Scheinbar bin ich nicht ganz auf der Höhe, was Männlichkeit heute bedeutet. ;-D Für mich jedenfalls gehört ein bisschen Mut und Überwindung in jedem Fall dazu, wie auch ein gesundes Körper- und Selbstbewusstsein. Sich online enthemmt selbst darzustellen aber unter Männern dann prüde sein, passt nicht zusammen.

    Ich stelle bei den Frauen genau das selbe fest.


    Fast alle, die nach dem Sport in die Sauna gehen sind mindestens 35plus, am Frauentag gibt es ab und zu mal jüngere Frauen, wenn es gemischte Sauna ist praktisch gar nicht.


    Doch, ich glaube schon, dass viele junge Leute prüde sind!


    Gepolsterte BHs, damit man ja keine Nippel sieht, Badehosen unter Badeshorts u.ä. sind an der Tagesordnung, wenn das nicht prüde ist, weiß ich auch nicht.

    Warum soll das bei allen, die das nicht tun, etwas mit Prüderie zu tun haben, wenn die nicht vor Ort duschen und nicht in die Sauna gehen wollen?


    Ich gehe z.B. auch nicht in die Sauna, weil es mir dort zu heiß und langweilig ist und mein Kreislauf das nicht mag. Trotzdem würde ich nicht umgekehrt analog zu deiner Argumentation behaupten, dass die Leute, die in die Sauna gehen, sich dort präsentieren wollen bzw. gerade in die Sauna gehen, um sich dort zu präsentieren.


    Und die, die du für prüde hälst, ziehen sich doch auch mit dir in der Umkleidekabine um oder etwa nicht? ... Wären die wirklich so verklemmt, würden die es doch vermeiden sich mit anderen umzuziehen, sodass man sie in Unterwäsche oder gar nackt sehen könnte.


    Und ähnlich wie beim Saunieren gibt es beim Duschen auch diverse Gründe nicht vor Ort zu duschen, die nichts mit Prüderie zu tun haben. Persönlich habe ich das auch mal so, mal so gehalten je nach Örtlichkeit und Uhrzeit etc..

    Also ich bin jetzt 33 und muss sagen, dass ich gerne in die Sauna gehe.


    Allerdings kam das erst am +25. Früher hab ich mich auch eher geschämt nackig vor fremden rum zu laufen.


    Hatte mich im Fitness Center auch nur schnell geduscht wenn gerade keiner da war.


    Heute sehe ich das lockerer. Evt. lernt man aber auch erst mit der Zeit sich selbst zu akzeptieren und auch kleine Markel nicht so tragisch zu nehmen bzw. Kommt man darauf, dass die Anderen auch keinesfalls perfekt sind.

    In der Therme geh ich schon gern auch in die Sauna. Da hab ich aber auch mehr Zeit und Gelassenheit.


    Nach dem Fitnesscenter geh ich deshalb nicht duschen weil ich nicht meine Alltagsklamotten nachher nochmal anziehen möchte, die ich den ganzen Tag im Büro anhatte. Ich geh im Fitnessgewand heim und dusche mich dort. Frisches Gewand für nachher, Sportgewand und Duschtusch plus Shampoo und Duschgel, Haarpflege, Bürste - das würd ich nicht mit ins Büro schleppen wollen.

    Ich kann jetzt über das Studio wo ich hingehe nicht berichten dass die Jugend mir dort verklemmt vorkommt. Die Leute die dort sind sind auch quer durch alle Altersschichten.


    Eine Sauna gibt es dort nicht mehr, die wurde bei einem Umbau zugunsten eines Kursraumes abgebaut.


    Es kann ja viele Gründe geben warum jemand nach dem Sport nicht vor Ort duscht. Aber auch da beobachte ich nicht, dass mehr jüngere Männer nicht duschen als ältere.


    Logischerweise kann ich dazu bei den Damen nichts sagen. ;-D


    Ein einziges Mal sind mir zwei jüngere Männer aufgefallen, die in Unterwäsche Duschten. Kann aber ja auch sein, dass sie sich die Wäsche sparen wollten. :-)

    Ich war letztes Jahr mit 25 das erste mal in einer Sauna...ich habe noch nie erlebt, dass meine Eltern in einer Sauna waren oder so.


    Mein Freund hingegen geht gerne saunieren, kennt es auch aus der Familie.


    Was mir an mir aufgefallen ist: Beim Saunieren weiß ich nicht wohin man nun schauen soll, stur gerade aus? Ich hatte immer die Bedürchtung jemanden "anzustarren". Zusätzlich ertrage ich nicht alle Temperaturen...oder zBsp Dampfbad geht garnicht. Außerdem stehen da überall diese Schilder von wegen Überall wo man hintropft muss Handtuch sein...und ich bin halt nicht grad dünn....oder klein...ich bräuchte dann 3 handtücher....körper, füße, kopf... wenn ich entspannt liegenwollen würde. Dadurch empfinde ich es schon wieder als total unentspannend...


    Nach dem Traning dusche ich immer, mag es aber im Fitnessstudio nicht, der Boden is rutschig, einmal hatte ich Schlappen vergessen und mir nen richtig schönen Fußpilz eingefangen...


    Zu Anfangs hab ich dort geduscht...jetzt dusch ich lieber zuhause...


    Das hat aber nichts mit mir, meinem Aussehen zu tun...sondern zuhause hol ich mir 1. keinen Fußpilz und 2. hab ich ne Matte aufm Boden und fall so nicht hin mit nassen Füßen oder Badelatschen.


    (Ich bin Brillenträgerin, also ist ohne Brille, weil diese im Spint ist, halt alles so unscharf, dass ich wenn ich ausrutsche, ich mich sehr vermutlich auch verletze. Und mit Brille duscht ja kein Mensch)

    Ist mir auch schon aufgefallen, weniger in der Sauna (waren die Leute da früher im Schnitt jünger? Weiß ich nicht, da hab ich noch nicht gelebt. Vielleicht entwickeln viele auch erst in fortschreitendem Alter ein Gesundheitsbewusstsein), sondern einfach in den Gemeinschaftsduschen.


    Bei jüngeren Frauen oder Mädchen ist es da so, dass die fast alle ihre Badesachen anlassen, trotz Chlor und Shampoo, würde ich zum Beispiel nicht tun.


    Im Fitnesstudio dusche ich aber auch nicht, es ist eh nicht weit weg und ich hätte keine Lust, da noch ein komplettes Set Klamotten plus Handtücher mitzuschleppen.

    Verklemmt glaube ich nicht. Sie haben nicht später Sex als die Generation davor und mit Erwachsenenfilmchen sind sie so überversorgt und wachsen fast in eine "Normalität" damit. Im Konsum von Nacktheit sind sie sicherlich nicht verklemmt.


    Ich glaube eher, dass sie verunsichert sind. Und zwar durch die mannigfaltigen Eindrücke und die in der künstlichen Welt des Web hochgespülte Idealbilder. Viele picken sich diese Idealbilder heraus und messen sich daran. Ist das Ding groß genug, sind die Titten in der richtigen Form, muss man sich blankrasieren, hat man bisschen Fett zuviel usw. usw..

    Ich habe mich das auch schon gefragt, bzw. ich empfinde es auch so, dass die Jugend "verklemmter" ist.


    Ich bin darauf gestoßen, dass ich gegen Ende meiner aktiven Fußballerzeit immer mehr junge Männer gesehen habe, die nach dem Spiel/ Training in Unterwäsche geduscht haben. Sowas gab es in meiner Altersklasse nicht. Auch wenn der Altersunterschied zu den jungen Leute maximal 10 Jahre betrug, so scheint sich mir in der Zeit dennoch viel getan zu haben.


    Woran es liegt, weiß ich nicht genau. Merkwürdig finde ich es dennoch.

    Also ich für meinen Teil (27 Jahre, im Fitnesstudio seit ich 24 bin) nutze die Duschen in zb Fitnesstudios aus rein praktischen Gründen nicht. Solange nicht grad meterhoher Schnee liegt oder es hagelt fahre ich eigentlich immer mit dem Fahrrad zum Studio, das sind so 15-20 Minuten. Im Sommer bin ich dann durch den Heimweg recht schnell wieder so stark verschwitzt dass ich mich direkt unter die Dusche stellen kann. Und zur kalten Jahreszeit ist es einfach sehr angenehm sich nach der kalten Fahrt mit dem Fahrrad nochmal warm abzuduschen. Soll heißen dass ich meistens sowieso nochmal duschen würde wenn ich zuhause bin. Da ist es für mich einfacher und praktischer einfach direkt nach Hause zu fahren und dort zu duschen.

    ich würde meine beobachtungen mal so zusammenfassen: nach dem schwimmtraining duscht man meistens. ;-) bis zu einem bestimmten alter behält man(n) dabei die badehose an, ab einem bestimmten alter zieht man sie aus. dieses alter ist in den letzten 20 jahren nach oben gegangen. allerdings sind meine beobachtungen nur sehr begrenzt, es kann sich also um lokale erscheinungen drehen...