Was aus meiner Sicht viel mehr bringen würde, als die Erklärungen hier, warum jemand nicht im Fitness-Studio duscht, wäre aus meiner Sicht eine Aussage darüber, ob es denjenigen Personen auch "Unbehagen" bereitet, sich nackt zu zeigen?


    Klar können praktische Gründe dafür sprechen, nicht im Studio zu duschen, aber es geht ja hier um das Thema "Verklemmtheit".


    Daher wäre aus meiner Sicht sinnvoll, wenn diejenigen, die schreiben "Ich geh nicht dort duschen, weil ich dann nasse Haare habe" (etc.) auch einen Satz darüber verlieren würden, ob sie denn grundsätzlich (k)ein Problem mit Nacktheit in der Öffentlichkeit haben...

    Eigentlich hast du recht, WM 2014, aber dem TE ging es schätze ich mehr um die reine Bestätigung seiner eingangs aufgestellten These, dass die Jugend verklemmert wird und sich das an der Zusammensetzung der Saunagänger und Vor-Ort-Duscher zeigen würde.

    Zitat

    Was aus meiner Sicht viel mehr bringen würde, als die Erklärungen hier, warum jemand nicht im Fitness-Studio duscht, wäre aus meiner Sicht eine Aussage darüber, ob es denjenigen Personen auch "Unbehagen" bereitet, sich nackt zu zeigen?

    Ja, ich zeige mich vor Niemanden nackt, außer vor meinem Freund oder einem Arzt. Nicht vor Freunden, Geschwistern, den Eltern und erst recht nicht vor Fremden. (Und mit nackt meine ich nackt, Unterwäsche ist mir Schnurz.)

    Ich habe nicht das Gefühl, dass die Jugend von heute verklemmt ist. Was hat es mit verklemmt zu tun, dass nicht jeder jeden nackt in der Sauna sehen will oder gar angeglotzt werden will? :-D


    Beim Duschen ist das noch was anderes, wobei ich auch da nicht ganz nackt sein muss im Schwimmbad oder Fitnessstudio, einfach weil die Leute fremd sind und Fremde mich nun mal nicht nackt zu sehen haben... aber mit anderen unbekleidet in einem heißen, kleinen Raum schwitzen? Das Prinzip find ich schon irgendwie eklig und weiß auch, dass andere Leute unterschiedlichen Alters teils ähnlich denken, vermutlich ist das einfach eine Vorliebe, die einen lieben Saunieren, andere halt nicht.


    Mit Freunden würde mir das allerdings wenig ausmachen und hat mir das auch mit 15 schon nichts ausgemacht, wenn man sich irgendwo mal nackig gesehen hat.

    Wir waren gestern in der Sauna, meine Frau und ich. Reiner Zufall, dass ich heute über den Thread hier stolpere.


    Dass in der Sauna, wie auch beim FKK der Altersdurchschnitt beständig sinkt, fällt auf. Aber ... Na und? FKK insbesondere ist eine Modeerscheinung. In den 70er Jahren war oben ohne am Strand Standard, ein Ausdruck sexueller Befreiung. FKK Strände waren gut besucht. Und heute? Heutzutage gibt's Pornos im Internet für jeden, da braucht sich keiner mehr zu befreien. Im Gegenzug wird man in der Werbung und sonstwo mit so vielen nackten perfekten Körpern konfrontiert, dass bestimmt viele den eigenen nicht perfekten Körper lieber züchtig einpacken. Und so schlägt das Pendel mal wieder in die andere Richtung. Oben Ohne am Strand gibt's kaum noch, FKK wird leerer und leerer bzw. zurückgedrängt, da gibt's inzwischen mehr Hundestrände als FKK Abschnitte. Stattdessen baden jugendliche mit knielangen Hosen und Shirt, dass man Angst hat, dass sie damit ertrinken müssten. Ist das prüde? Ich denke nicht, denn im Gegenzug hat heutzutage dank digitaler Fototechnik quasi jeder Nacktfotos von sich auf dem PC oder gar öffentlich im Internet und wenn man mal die Swingerszene anguckt, gibt es da zu Hauf Partys für junge Leute, die aus allen Nähten platzen.


    Uns ist gestern unangenehm aufgefallen, dass seltsamerweise der Männeranteil in der Sauna extrem hoch war. Gerade weil in der Sauna der sexuelle Kontext fehlt, ist das in der Regel sehr ausgeglichen. Meist gehen eh Paare da hin. Gestern nun haufenweise einzelne Männer (Alter 50+). Haben die Männer mit 120kg Figur und Bierbauch weniger Probleme damit, als die Frauen, die damit lieber nicht in die Sauna gehen? Wer weiss.


    Mag auch sein, dass sich die eine oder andere Frau inzwischen zurückgezogen hat, nachdem da in letzter Zeit immer wieder größere Gruppen von südländischen Männern aufgetaucht sind. Nur Männer, keine Frauen. Der Gedanke drängt sich auf, dass die ihre Frauen verschleiern, sie zu Hause verstecken und dann in der Sauna zum gucken kommen? Fairerweise muss man sagen, dass die Herren sich dort tadellos benehmen, von Belästigung oder anstarren keine Spur. Aber es reicht, dass meine Frau meint, sie fühlt sich damit unwohl. Wenn das so bliebe, es wäre schade um unserer ungezwungene Badekultur, wo seit über hundert Jahren Männlein und Weiblein gemischt baden und saunieren.

    Zitat

    Dass in der Sauna, wie auch beim FKK der Altersdurchschnitt beständig sinkt, fällt auf.

    Du meinst wohl steigt? Sonst passt der Rest nicht ;-)


    Der TE hat ja die Frage gestellt: "Ist die Jugend verklemmt?". Und als Indiz den gestiegenen Altersdurchschnitt an entsprechenden Nackt-Gemeinschaftsorten angeführt. Natürlich könnte es genauso daran liegen, dass wir immer weniger jungen Nachwuchs in Deutschland haben - also wird sich auch zwangsläufig das Durchschnittsalter in Saunen verändern. Das ist simple Statistik und müsste mal gegen die Bevölkerungsentwicklung geprüft werden, ob tatsächlich mehr Abneigung entwickelt wird.


    Ich würde auch nicht so weit gehen und jemanden als verklemmt bezeichnen, nur weil er nicht in die Sauna o.ä. gehen will. Ich habe mich als Jugendlicher für Sauna einfach nie interessiert und erst mit Mitte 30 Gefallen daran gefunden. Verklemmt finde ich es eher, wenn manche - auch Schreiber hier - einer Sauna oder dem FKK fernbleiben und aus der Distanz urteilen, wie eklig das alles wäre. Das ist für mich verklemmt, dass man anderen sogar noch die freiwillige Nacktheit als kulturellen Makel madig machen will. Sich moralisch und kulturell für was besseres halten, weil man so einen Schweinskram nicht mitmacht.

    Zitat

    Nur Männer, keine Frauen. Der Gedanke drängt sich auf, dass die ihre Frauen verschleiern, sie zu Hause verstecken und dann in der Sauna zum gucken kommen?

    Das ist eher die mitgebrachte Tradition. Hammam und Banja werden auch in den Ursprungsländern von Frauen besucht, aber strikt getrennt.

    Zitat

    Wenn das so bliebe, es wäre schade um unserer ungezwungene Badekultur, wo seit über hundert Jahren Männlein und Weiblein gemischt baden und saunieren.

    Das kann jeder selbst entscheiden, ob man sich dadurch den Spaß verderben lässt, oder ihn eben als hiesige Gewohnheit aufrecht hält.

    Zitat

    Das ist eher die mitgebrachte Tradition. Hammam und Banja werden auch in den Ursprungsländern von Frauen besucht, aber strikt getrennt.

    Tja, nun gibt's gemischt hier kaum... Wobei es in Hamburg, glaube ich ein Hammam gibt. Ich war noch nicht drin. Da wo es keins gibt nutzen die Männer die deutsche Freizügigkeit in Saunen gemischt nackt zu sein, die Frauen bleiben daheim?

    Zitat

    Das kann jeder selbst entscheiden, ob man sich dadurch den Spaß verderben lässt, oder ihn eben als hiesige Gewohnheit aufrecht hält.

    Nein, kann eben nicht jeder selber entscheiden. Die Kultur wird von der Mehrheit gebildet, nicht vom Individuum. Wo dann die Frau als einzige unter lauter Männern ist, sich unwohl fühlt, da ist der Spass verdorben, das ist keine freie Entscheidung mehr. Aber das geht hier am Thema verklemmte JUGEND vorbei, fürchte ich.

    Zitat

    Da wo es keins gibt nutzen die Männer die deutsche Freizügigkeit in Saunen gemischt nackt zu sein, die Frauen bleiben daheim?

    Geschlechtertrennung ist immer zum Schutz der Frauen. Nicht zum Schutz der Männer. Hast du das noch nicht verstanden? ;-D

    Zitat

    Was hat es mit verklemmt zu tun, dass nicht jeder jeden nackt in der Sauna sehen will oder gar angeglotzt werden will?

    Dem unverklemmten Menschen ist es herzlich egal, ob er nackt gesehen wird oder nackte Menschen sieht. Für den Unverklemmten ist menschliche Nacktheit eine vollkommen natürliche Angelegenheit (Anstarren ist eine vollkommen andere Geschichte und auch im angezogenen Zustand unangenehm weil es aufdringlich ist).

    Zitat

    Mag auch sein, dass sich die eine oder andere Frau inzwischen zurückgezogen hat, nachdem da in letzter Zeit immer wieder größere Gruppen von südländischen Männern aufgetaucht sind. Nur Männer, keine Frauen. Der Gedanke drängt sich auf, dass die ihre Frauen verschleiern, sie zu Hause verstecken und dann in der Sauna zum gucken kommen? Fairerweise muss man sagen, dass die Herren sich dort tadellos benehmen, von Belästigung oder anstarren keine Spur. Aber es reicht, dass meine Frau meint, sie fühlt sich damit unwohl.

    Das ist dann aber ganz klar Sache deiner Frau und des Kontexts, den sie in ihrem Kopf erschafft. Du sagst ja, sie benehmen sich tadellos und dann kann es mir sowas von egal sein, welche Staatsangehörigkeit diese Männer haben.

    @ ralph_hh

    Zitat

    Mag auch sein, dass sich die eine oder andere Frau inzwischen zurückgezogen hat, nachdem da in letzter Zeit immer wieder größere Gruppen von südländischen Männern aufgetaucht sind. Nur Männer, keine Frauen. Der Gedanke drängt sich auf, dass die ihre Frauen verschleiern, sie zu Hause verstecken und dann in der Sauna zum gucken kommen?

    tja.


    frag mich was du damit sagen willst :=o


    ich geh mal wegen deinem nick davon aus, das du in hamburg wohnst.


    ??hamburg ist das bundesland mit dem höchsten ausländeranteil...??


    ich persönlich finde: kackequerverweis. unzulässig.


    ich wohn hier in bayern an der grenze, wo sie - die ausländer - rein"strömen".


    bin oft in der sauna hier. ist auch hier ned wirklich "preisgünstig" > bäderdreieck...


    deine beobachtung hab ich nicht gemacht.


    nicht ansatzweise.

    Zitat

    In den 70er Jahren war oben ohne am Strand Standard, ein Ausdruck sexueller Befreiung.

    Das habe ich nicht so empfunden. Genaugenommen empfand ich es einfach als bequemer, sich nach und vor dem Baden nicht mehr umziehen zu müssen und nicht mehr mit nasser Badehose rumlaufen zu müssen.