Zitat

    Vollkopf-Haarmatte (möglichst auch noch lang) und Kontratenorstimmchen sind gefragt

    Äh, in den 80ern hängen geblieben?


    Da waren definitv lange Haare, hohe Töne und Androgynität voll in, ich sag nur Vince Neil, David Lee Roth, Sebastian Bach oder Axl Rose x:)


    Heute sind doch Holzfällertypen mit Vollbart in, oft auch mit Vollmütze, da sieht man eh nichts von den Haaren, auch wenn der Trend gerade wieder rückläufig.

    @ kleiner_drachenstern

    Zitat

    Heute sind doch Holzfällertypen mit Vollbart in, oft auch mit Vollmütze, da sieht man eh nichts von den Haaren, auch wenn der Trend gerade wieder rückläufig.

    Die sehen aber aus wie Terroristen bzw. Radikale ^^

    Was ich absolut hässlich finde sind halbglatzen über die von der einen Seite die Haare länger wachsen gelassen werde und dann drüber gekämmt werden und damit es hält noch geölt werden. Genauso finde ich ungepflegte lange dünne strähnige Haare beim Mann oder lange Haare und Haare an den Seiten die Haare raselkurz geschoren und dann die langen Haare zum Dutt gedreht einfach furchtbar.


    Dagegen finde ich es gut wenn jemand zu dem Haarausfall steht und die Haarlänge den Gegebenheiten anpasst. Glatze setze ich nicht gleich mit Chemoleuten, wenn man es den Leuten auch ansieht finde ich diese Bemerkung schon sehr diskriminierend und abwertend.

    Ob einem Mann Glatze bzw. BuzzCut steht, hängt meiner Meinung nach auch stark von der Physiognomie ab.


    Einem gut gebauten mediterranen Typ mit rundem Schädel wird eine Glatze sicherlich besser stehen als einem schlacksig-dürren Nordeuropäer mit flachem Hinterkopf.

    Ich für meine Teil sage es ist Gewöhnungssache. Mein Deutschlehrer hatte eine Glatze, ich war das so gewöhnt, dass ich es schlimm anzusehen fand als er seine Haare plötzlich wachsen lies :-X


    Mein Freund hat auch sich verabschiedentes Haar, aber bei ihm sieht es besser aus wenn die Seiten kurz sind und oben etwas länger, da er ein Schäfchen ist und man es durch die Locken kaum sieht, einem Kumpel hab ich zum kürzen der Haare geraten, da er zb schlimm aussah als es oben immer weniger wurde und an den Seiten es wucherte (schneller Haarwuchs), sah damit aus wie ein Clown, seine Worte. Ist unterschiedlich, am Ende musst du dich aber damit wohl fühlen, also mach das womit du dich besser fühlst ^^

    Moby:


    http://ksassets.timeincuk.net/wp/uploads/sites/55/2017/02/MobyGettyImages-489821946.jpg


    https://www.namm.org/sites/www.namm.org/files_public/images_cck/moby-innocenets-launch.jpg


    https://www.edmsauce.com/wp-content/uploads/2014/11/moby1.jpg

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich finde Männer mit Glatze oder halb vollem Haar genauso viel oder wenig attraktiv wie Männer mit vielen Haaren. Kommt immer drauf was er daraus macht. Je weniger Haare, desto kürzer sollten sie sein und viele Männer sehen mir einer totalen Glatze richtig gut aus, finde ich. Auch wenn sie jünger sind.


    LG

    Für mich wären wenig/keine Haare ein No-Go und ein Ausschlusskriterium. Männer mit schütterem Haar oder Gatze gefallen mir nicht, ich stehe auf Haare, viele Haare (gern auch Bart), weil ich es liebe reinzugreifen und darin herumzuwuscheln. Mein Freund hat knapp schulterlange Haare.


    Ich habe noch nie einen Mann mit Glatze getroffen/gesehen/knennegelernt den ich attraktiv fand. Aber wie man sieht gibt es ja genug Frauen die sich daran nicht stören :)^