Um auf die Fadenfrage zurückzukommen:


    Ja, eine Glatze kann ein hübsches Gesicht unheimlich abwerten, wenn auf einmal die Haare drumherum fehlen.


    Andererseits kannte ich mal eine Frau, der Glatze besser stand, als Haare. Die sah super aus mit Glatze, hatte ein so ausdrucksstarkes Gesicht. Der stand die Glatze 1A. Als sie sich wieder Haare wachsen ließ, hatte ihre Ausstrahlung um Längen verloren.


    Aber das ist wohl ehr die Ausnahme.


    In den meisten Fällen finde ich eine Glatze unvorteilhaft und finde, wenn Frauen eine Perücke von der KK bekommen, sollten das Männer auch, wenn sie unter ihrer Glatze leiden.

    Zitat

    Nein, Haarausfall kann einen Menschen nicht entstellen, denn es kommt ja auf die inneren Werte an und nicht auf die äußeren. Gegen Haarausfall kann niemand was, insofern trägt man keine Schuld für Haarausfall und es spielt keine Rolle in der Partnerwahl. Wenn ein Mensch wegen Haarausfall partnerschaftlich und sexuell abgelehnt wird, dann ist die ablehnende Person einfach nicht reif genug und noch nicht erwachsen, sondern auf dem geistigen Niveau eines Teenagers hängengeblieben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es so grausame Personen gibt, die einem Menschen wegen Geheimratsecken oder Glatze den Laufpass geben oder ihn herabwürdigen. Bei solcher Oberflächlichkeit bekomme ich das kalte Grausen und muss mich übergeben. Not cool!

    Ui, na mal immer langsam hier....


    Haare oder auch Glatze gehören zu den erotischen Vorlieben. Es gibt Leute, die stehen auf Männer mit Glatze und es gibt Menschen, die stehen auf Haare. Ich stehe auf Haare, fühle mich deswegen aber nicht automatisch zum Teenie "degradiert". ;-)

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.